Über 36 - nix geht mehr?

Hallo liebe Community ... hier mal ein leicht verzweifelter Post. Ich habe mich noch nie alt gefühlt (eher das Gegenteil), aber im Bereich kiwu bin ich mit 36 plötzlich in der Risikogruppe der Alten (praktisch eine Greisin). Ich war immer so selbstbewusst, was das schwanger werden betrifft (meine erste ss war mit 34 im 2. ÜZ); dann hatte ich im April ein windei - und seither geht nix mehr; bin ich zu alt? Will mein Körper nicht mehr?? 😭 wer kann mich etwas aufheitern? - danke für alle lieben Antworten!

1

Du bist zwar mit 36 nicht mehr taufrisch, aber auch längst noch nicht zu alt 😊

Vielleicht ist es sinnvoll, ein paar Untersuchungen zu machen und ggf. etwas Unterstützung zu suchen.

Nicht aufgeben 🍀😘

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Und dabei fühl ich mich noch so jung 😆 ... danke für deine lieben Worte! Ich werd nun versuchen, etwas entspannter dran zu gehen - und erst in 2-4 Monaten mal auszuflippen (wenn’s an den Geburtstag geht) 🙈
Ich hoffe, du erlebst ganz bald dein persönliches Wunder! ❣️😊

4

Danke 😘

Ich bin 33 und war in 3 Jahren 2 mal schwanger, leider beides FG.

Ich kenne einige, die mit über 40 noch das erste Kind bekommen haben (in einem Fall danach noch ein zweites).

2

Hallo,
also ich denke nicht das das unbedingt mit dem Alter zu tun hat. Wobei ich denke das 36 noch gar nicht so alt ist zum schwanger werden. Ich bin 32 und in den ganzen 3 Jahren Kiwu war ich erst einmal schwanger und das nicht intakt :-( Bei manchen dauert es eben... Ich glaube einfach das es irgendwann schon nochmal klappen wird und es dann gut ausgehen wird! Gib die Hoffnung nicht auf!

5

Hallo,

Ich fühle mit dir. Ich bin auch 36 und seit 1,5 Jahren versuchen wir schwanger zu werden.
Nichts, gar nichts passiert.
Bin inzwischen seit 6 Monaten in einer Kiwu Klinik. Dort fühle ich mich zwar gut aufgehoben aber zum Erfolg führte das auch noch nicht.

Ich habe schon 2 Kinder aus meiner ersten Ehe. Beide male im 1. Bzw 2. Üz schwanger geworden. Ist allerdings auch schon 14 und 11 Jahre her.
Also liegt es tatsächlich an meinem Alter. Anders kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Das Spermiogramm meines Mannes ist top und mit den richtigen Medis sind auch meine Werte einfach nur super.

Im Januar wird bei mir eine Bauchspiegelung durchgeführt .

Langsam hab ich keine Lust mehr und bin einfach nur deprimiert und wütend auf meinen Körper.

Sorry fürs Lange bla bla

Liebe Grüße
Maximama

6

Ach, ich versteh dich - das ist einfach nur ätzend!! ... man ist plötzlich so verunsichert, was seinen Körper betrifft; es hat ja schließlich schon mal geklappt; und wer ist schon gern plötzlich im älteren Bereich?? 😝
Aber was soll man machen? - außer beharrlich bleiben ... wünsch dir alles gute und schnellstmöglichst die zwei Striche!! 🍀

7

Lass dich doch mal ordentlich checken. Meist sind die Gründe harmlos.

Ab in die kiwu und dann schaust du weiter.

Bin mit 40 das erste mal schwanger (das erste mal in meinem Leben). Mussten auch was länger warten, wurden aber dann belohnt nach nur 4 Monaten kiwu Klinik (trotz niedrigem amh).

Wir planen noch mindestens ein weiteres Kind. So das Universum will auch 2 weitere.

8

Herzlichen Glückwunsch zu erst mal zur Schwangerschaft! 😊🙌 was passiert in der kiwu eigentlich genau? Ich hab bislang nur die klassische US beim FA und Blutbild machen lassen. Eileiter dürften passen, da ich im April ein windei hatte - das muss ja irgendwie durchgerutscht sein...

9

Hallöchen! Ich fühle mit dir!!! Ich bin im Jänner 36 und wir üben seit über einem Jahr an unserem 2. Wunder. Bei unserem Sohn klappte es im 3. ÜZ (vor 4 Jahren) und nun passiert nix...wir haben uns jetzt für Jänner einen Termin in der Kiwuklinik vereinbart. Ich mag nicht mehr warten...ich drücke dir die Daumen, dass du bald dein kleines Wunder im Arm halten kannst. Nie die Hoffnung aufgeben, aber ich glaube "in unserem Alter" müssen wir leider etwas mehr Geduld haben😉🍀

10

Ich denke, ich kann dich auch aufmuntern. Ich bin 39 und im Mai (dann 40) kommt unser erstes Kind zur Welt, nach 11 ÜZ hat es plötzlich von selbst geklappt (nachdem wir in der Kinderwunschklinik waren und der „Plan“ stand, wie es weitergehen sollte). Bei mir kam sogar erschwerend dazu, dass ich eine Autoimmunkrankheit habe und vor 20 Jahren eine Chemo deswegen bekommen habe. Es hätte sein können, dass ich dadurch unfruchtbar geworden wäre - aber glücklicherweise war dies nicht der Fall.
Also, Daumen sind ganz fest gedrückt 🙂. Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen