Laparoskopie

Hallo zusammen.
Erstmal wünsche ich allen einen schönen 2. Advent!
Da mein Verlobter und ich es nun seit über 1,5 Jahren versuchen schwanger zu werden, schlug meine FA eine Laparoskopie vor, also eine Untersuchung der Eileiter. Mein Freund hat bereits ein Spermiogramm gemacht und dies war total in Ordnung, abgesehen vom Rauchen....
Nunja vor fast 3 Wochen habe ich diese Operation durchführen lassen und das Ergebnis war dann nicht sehr erfreulich. Ich bin 26 Jahre alt und hatte in meiner 'Jugend' mit 16,17 Jahren ungefähr leider eine Clamydieninfektion, wie lange ich diese hatte und was das für Auswirkungen hat war damals kein großes Thema für mich.
Fazit ist das meine Eileiter total 'verklebt' waren und somit überhaupt kein durchkommen möglich war. Der Arzt hat es 'so gut es eben ging' wieder hin bekommen, sagt er. Er sagte aber auch dass es sehr schwierig sein würde auf natürlichem Wege schwanger zu werden und wenn es klappt, es höchstwahrscheinlich eine Eileiterschwangerschaft sein wird... Jetzt bin ich total niedergeschlagen und ärgere mich über mich und mein dummes selbstloses junges Ich von damals. Aber ändern kann ich es jetzt auch nicht mehr.
Entschuldigt erstmal für den langen Text. Schreibt mir doch gern mal wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat.. Wollte dieses ganze einfach mal los werden. Euch einen schönen Sonntag!

1

Fühl dich gedrückt ❤

Mit 16 bedenkt man natürlich noch nicht solche Auswirkungen, also mach dir keine Vorwürfe.

Wahrscheinlich ist wirklich eine IVF das Beste für euch. Lässt euch in einer Kiwu-Klinik beraten.

Ich hatte meine 1. IVF im September,aber bei mir hat es andere Gründe.

Alles Liebe 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

Top Diskussionen anzeigen