PCO Gelbkörperschwäche und Zyste im linken Eierstock GEHTS EIGENTLICH NOCH SCHLIMMER? *unerfüllt.KiWu

Kurz und knapp vorweg: Ich habe im Sep 2018 die Anti Baby Pille abgesetzt, bin 26 und seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen. Kiwu seit etwas mehr als einem Jahr. Diagnose vom FA seit diesem Sommer: Geöbkörperschwäche, PCO und eine Zyste am linken Eierstock. Was denkt ihr, sollten wir über eine künstliche Befruchtung nachdenken?
Noch so als Zusatz: Ich nehme 2 x tgl. Utrogest Luteal 200mg und am 5. Zyklustag Clomifen 50mg.
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar! PS: momentan denke ich über eine IUI nach

1

Hallo Christina,

Utrogest nimmst du aber erst in der 2. Zyklushälfte oder? 48h nach dem Eisprung?
So meine Ärztin.

5-9Clomi und dann 48h nach Eisprung Utrogest. Ich nehme es 3x Täglich vaginal.

Lieben Gruß

3

Mein FA meinte ich sollte Utrogest auch schon vor dem Eisprung nehmen also quasi immer durchgängig.. ich habe dazu auch schon andere Beiträge gelesen im Internet.

4

Deine FÄ hat keine Ahnung. Progesteron in der ersten Zyklushälfte verhindert, dass du schwanger wirst. Geh bitte ins KiWuZentrum. Da kann man dich richtig behandeln.

2

Ja es geht noch schlimmer. Endometriose 4. Grades, dauerhafte Schmerzen deswegen, kein GV möglich deswegen und KiWu seit 5-10 Jahren. Geht jetzt nicht um mich aber sei doch nicht so negativ.

5

Es geht wesentlich schlimmer. Da du die Pille vorher genommen hast, kann es sein, dass dein Körper etwas Zeit gebraucht hat um wieder normal zu funktionieren. 1 Jahr üben ist normal. Da du erste Untersuchungen hinter dir hast, ist jetzt dein Mann dran. Er sollte zum Andrologen und ein Spermiogramm machen lassen. Danach lasst euch beide in eine KiWuKlinik überweisen. Falls du übergewichtig bist, dann versuche abzunehmen. Das hat einen großen Einfluss auf den Erfolg.
Viel Glück 🍀

6

Hallo liebe Christina.345,

Das tut mir sehr leid, zu lesen das du auch an PCO und auch eine zyste im eierstock hast..

Ich habe auch PCO, und wir versuchen seit fast 5 jahren.!

Was ich alles versucht habe um schwanger zu werden :

- Zwiebelkur >>> ich bekam auch Zysten, aber DANK Zwiebelkur habe ich kein einzige Zyste.!

- Mein FA hat mich zu Endokrinologikum überwiesen, und da kam es raus, das ich Insulinresistenz habe und Schilddrüsenunterfunktion.

also bekam ich Metformin und L-Thyroxin, damit sich meine Schilddrüse sich normalisiert und auch meine Zuckerwerten.!

Mein Mann hatte bei der ersten SG keine so gute ergebnis, da habe ich mal im internet recherchiert, ob es pflanzliches oder halt ohne chemikalien was für spermienqualität unterstützen kann...
da habe ich was gefunden, was wirklich auch geholfen hat.. Nämlich '' Dattelkur ''.!

Ich hatte wirklich alles versucht wie Clomifen Behandlung, GvnP - Behandlung, Bauchspiegelung Op ( wurde abgebrochen, da ich im bauch Verwachsungen habe ), also IUI konnten wir leider auch nicht, weil die FSH-Spritze die Eierstöcke nicht verarbeiteten..

und somit haben wir gesagt, das Künstliche Befruchtung der einzige und letzte Weg sein wird.

Haben den genehmigung bei der KK abgegeben, die werden in 40 Werktagen per post mit einverständnis schicken... also werden wir mit der ICSI mitte oder ende Januar 2020 starten.!

Ich würde wirklich an deiner stelle alles durchchecken lassen.. wie dein Schilddrüse ist, Zuckerwerten und auch Vitamin D.. ( der arzt meinte, dass der wert auch eine wichtige rolle für KiWu spielt )
und auch dein Mann sollte mal abchecken lassen.! falls man was hat, könnte man mit den Medikamenten die Werten normalisieren..

Auch für Ernährungsumstellung, wäre besser..!

Wünsche dir viel Glück.!

LG :-)

Top Diskussionen anzeigen