Was sagt ihr eurem Arbeitgeber

Solangsam gehen mir die Ausreden aus warum ich stĂ€ndig zum Arzt muss 🙃

Letzte Woche war ich das erste mal beim Internist, da kam heraus das ich Hashimoto habe...jetzt soll ich erstmal alle zwei Wochen zum Blut abnehmen kommen. Ab nÀchste Woche muss ich auch wieder zur Folie Schau.

Weil alles immer so kurzfristig ist habe ich Termine zu unmöglichen Zeiten!

Bin echt am ĂŒberlegen ob ich meiner Arbeitgeberin die Wahrheit sage...wir haben eigentlich ein ganz gutes VerhĂ€ltnis! Und ich weiß das sie wie alle anderen darauf wartet das ich sage das ich schwanger bin!

1

Huhu!! Ui, das Problem habe ich auch!!!
Fange heute mit Tabletten an, dann vorbereitende Spritzen fĂŒr Eizellreifung mit stĂ€ndigen Check-Ups, fann kleine OP zur Eizellentnahme in Vollnarkose, da ist der ganze Tag hin...
Dann Termine fĂŒr die anstehende OP fĂŒr Myom-Entfernung, Internist etc.

Weiß auch noch nicht, was ich machen soll. Und meine BĂŒromĂ€dels sind auch so schrecklich aufmerksam... ;-))

Dag Bescheid, wenn du ne gute Lösung gefunden hast!!

2

Ich habe meinem Chef die Wahrheit gesagt und er hat toll reagiert. Es gab wohl auch bei ihm in der Familie Àhnliche Probleme, also kennt er sich aus. Ich war sehr erleichtert nach der Aussprache.

3

Ich sage immer nur ganz stur, ich muss "zum Arzt"...aber es wissen alle, dass ich letztes Jahr eine FG hatte und ich es weiter versuche, also können die sich bestimmt ihren Teil denken 😃

LG Luthien mit ⭐

4

Ich wĂŒrde auch mit offenen Karten spielen. Auch wenn das vlt im ersten Moment Überwindung kostet. Dann bist du wenigstens den Stress los dir immer wieder eine Ausrede einfallen zu lassen.

5

Ich hatte wahnsinnig Bedenken meinem Chef davon zu erzĂ€hlen, hab auch lange nach Ausreden fĂŒr die Termine etc gesucht und mich dabei selbst immer schlechter gefĂŒhlt.

Irgendwann hab ich ihm es dann erzĂ€hlt und war total ĂŒberrascht dass er sehr positiv reagiert hat. Er erzĂ€hlte mit dann, dass er selbst sehr spĂ€t Vater wurde und dass seine Frau und er es schon aufgegeben hatten als es doch klappte. Und dass ein anderer Kollege und seine Frau vor einigen Jahren auch eine leider erfolglose Ärzte-Odyssee hinter sich haben.

Seither bin ich deutlich entspannter. FĂŒr mich war es die richtige Entscheidung.

Wenn du dir nicht sicher bist, erzĂ€hl doch erstmal nur vom Hashi. Das ist heutzutage nichts außergewöhnliches mehr, sag einfach dass du eine Erkrankung der SchilddrĂŒse hast, dass deine Werte jetzt erstmal richtig eingestellt werden mĂŒssen und du deshalb hĂ€ufig zum Arzt musst.

6

Das habe ich schon erzĂ€hlt 😊. Bevor ich einigermaßen eingestellt war musste meine arme Chefin mit starken Stimmungsschwankungen klar kommen 😅!

Ich glaube ich habe gar nicht das Problem es ihr zu sagen, ich weiß das sie es positiv aufnehmen wĂŒrde. Mein Problem ist eher das meine Eltern und meine Schwiegereltern nichts davon wissen...irgendwie hĂ€tte ich denen gegenĂŒber ein schlechtes Gewissen! Aber eigentlich wollen wir es der Familie erstmal nicht sagen!

7

Ich sag immer das ich zum Frauenarzt muss mein Chef weiß Bescheid und wĂŒnscht mir immer viel GlĂŒck. Also ich hab echt GlĂŒck 😊

8

Ich finde das ganze auch unheimlich belastend (also zusÀtzlich zu dem ganzen KiWu Drama). Ich sage gar nichts, sondern beantrage einfach arbeitszeitausgleich oder sage dass ich spÀter komme.
Ist an sich kein problem, aber alle meine Kollegen sehen das sobald ich meine kernarbeitszeit verletze auf unserer Anwesenheitsliste.

Werde aber auch nichts sagen, da ich ehrlich gesagt keine Lust auf mitleidende blicke habe und froh um den KiWu fernen Raum auf der Arbeit bin

9

Ich habe es ihr heute gesagt und sie hat toll reagiert 😊 fĂŒr mich ist es jetzt definitiv einfacher... ich muss keine Angst mehr haben mich in irgendwelchen Geschichten zu verrennen!

Das war fĂŒr mich auf jeden Fall die bessere Entscheidung

10

Wahrheit! Irgendwann verzettelt man sich und es wird kompliziert oder endet doof. Sie wird bestimmt VerstÀndnis haben...

Top Diskussionen anzeigen