PCO: Erfahrung mit Clomi und Metformin

Hallo ihr Lieben,

ich (27) weiß schon seit über 10 Jahren von meinem PCOS.
Im September 2016 haben wir die Pille abgesetzt.
Seit 3 Monaten nehme ich Met.(3x tägl. 500mg), seit 1,5 Wochen wieder die Pille für einen Monat, damit die Ovarien an den Eierstöcken verschwinden und Dexamethason, damit die männl. Hormone aus der Nebenniere weniger werden.
Ich hatte leider in meinem ganzen Leben 2 natürliche Zyklen, seit Absetzen der Pille hab ich gar keinen Eisprung gehabt. :(
Am 3 Zyklustag (nach Pilleneinnahme) soll ich mit Clomi anfangen und ich bin schon total aufgeregt.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dieser Kombi gemacht? Seid ihr davon schwanger geworden?

Ich habe echt große Angst niemals ein Baby bekommen zu können! ;(
Bei meinem Mann (30) ist alles ok.

Ich hoffe auf Austausch.

Liebe Grüße, Jessica

1

Hi,

Hört sich fast wie bei mir an.
Seit Oktober keine Pille mehr. Seit dem keine mens.
Habe nun 3 Monate Dexta genommen und den ersten Monat noch clavella.
Nehme seit 5 Monaten folsäure.
Nehme seit 4 Wochen ungefähr Klapperstorchtee und Möpf.

Mein Arzt hat mir jetzt auch was gegeben zum auslösen der Periode und am 3. zyklustag soll ich Clomi nehmen. Und aber am ersten ZT erstmal zum Arzt vorbei kommen.
Werde denke ich nächste Woche anfangen damit :-/

Lg :-)

2

Das startetest du mit deinem Clomi Zyklus ja zum fast gleichen Zeitpunkt wie ich.
Bist du auch schon aufgeregt? Berichte doch mal, wie es dir damit so ergeht?

Liebe Grüße und alles Gute

3

Hi Jessica,

Hast du denn schon mit Clomi angefangen?
Ich warte jetzt erstmal auf meine mens... :-/
Ja ich bin ziemlich aufgeregt...

Nicht nur wie das alles jetzt verläuft sondern dazu kommt natürlich ob es im ersten ÜZ mit Clomi gleich funktioniert....*grosse Augen*
Und wie mein Partner so damit klar kommt... Das bringt mir die meist Aufregung. Die Männer kommen da ja nicht so ganz mit *lach*

Wollen wir im pn weiter Texten? :-)

Glg

Top Diskussionen anzeigen