Chlormadinon - zur Unterstützung der zweiten Zyklushälfte, wer hat Erfahrung?

Hallo,

wir hibbeln nun schon knapp 1,5 Jahre und nun hat mir mein Gyn aufgrund zu kurzer zweiter Zyklushälften das Medikament Chlormadinon verschrieben. Wir haben inzwischen unzählige frühe Abgänge erlitten in dieser Zeit (2 Kinder vorher normal ausgetragen).
Ich soll es erst ab ES für 10 Tage nehmen und bin nun an Tag 4 der Einnahme und mein Unterleib zieht und drückt ganz arg.

Wer hat bereits Erfahrungen mit dem Medikament zur Unterstützung der zweiten Zyklushälfte und damit ggf Erhalt einer SS?

Weitere Untersuchungen folgen bald, allerdings ist mein Gyn überzeugt, dass dieses Medikament zu einer intakten SS führen wird, so dass wir es 3 Zyklen damit probieren sollen. Ich bin natürlich etwas skeptisch ...

LG

1

Hallo! Hui.. Bin etwas verwirrt- hast du Wikipedia schon mal befragt?!klingt nicht so, als würde das helfen. Aber dein FA wird schon wissen, was er da verschreibt. Kenne das Progesteron als Unterstützung in der 2.zyklushaelfte..
Bei uns will nr 3 auch nicht klappen- seit Mai 2015.. Und davor auch schon mal 4 mon.. Ich befürchte fast, da gibt es mehrere gründe..wie alt bist du? Und deine Kids? Glg

2

Guten Morgen,

ich habe mir gestern schon die Finger wund gesucht im Netz und bin nur über widersprüchliche Aussagen gestoßen - daher hoffte ich, dass sich jemand hier aktuell damit auskennt.

Progesteron als Unterstützung hatte ich auch schon mal - allerdings konnte ich damit den Abgang ebenfalls nicht verhindern. War vielleicht zu niedrig dosiert, k.A.

Da sind wir ja genau in der selben Situation, drittes Kind hibbeln und ebenfalls seit Mai 2015.

Ich bin noch u30, meine Kinder 3 Jahre und knapp 2 Jahre.

Von daher ist es so unverständlich, warum es jetzt einfach nicht klappen will. :-(

LG

3

#winke

also ich kenne diesen Wirkstoff als "Pille". Hatte das immer für 10 Tage bekommen, um die Mens auszulösen #kratz

4

Guten Morgen,

falls jemand irgendwann eine ähnliche Fragestellung hat, schreibe ich mal, wie es bisher weiter ging.

Ich durfte heute deutlich positiv testen, meine zweite Hälfte ist damit deutlich verlängert worden ohne Schmierblutungen usw.

Am Montag geht es zum Gyn, denn man soll das Chlormadinon nicht schwanger nehmen. Ich denke, ich werde dann wieder auf Progestan eingestellt.

LG

5

Hallo :) erstmal herzlichen Glückwunsch! Schön zu hören, dass es bei euch funktioniert hat! Bei mir liegt ähnlicher Sachverhalt vor! Ich war heute beim Frauenarzt und Ich soll für diese Zyklus noch 6 Tage lang zwei Tabletten zur Unterstützung der zweiten zyklushälfte nehmen. im nächsten Zyklus dann nach dem eisprung für elf Tage eine Tablette!

Mich würde interessieren wie es dir bei der einnahme erging bzw wie es danach weiter ging. Ich würde mich sehr freuen von deinen Erfahrungen zu lesen!

Viele liebe Grüße

6

Danke dir.

Ich musste von Anfang an nur eine Tablette nehmen zur Unterstützung.
Ob ich Nebenwirkungen hatte, kann ich nicht genau abgrenzen, da es sofort zu einer intakten SS geführt hat und sich die Symptome sicherlich vermischen.
Allerdings hatte ich mein ausgeprägtes PMS nicht.

Ich sollte nach dem ersten Gyntermin die Tabletten absetzen und wurde auf Progesteron umgestellt. Ich habe die Tabletten allerdings langsam ausschleichen lassen für das bessere Gefühl.

Jetzt bin ich inzwischen in der 15ten SS-Woche und bisher sieht alles soweit gut aus.

Ich wünsche dir das gleiche Ergebnis :-D

LG

Top Diskussionen anzeigen