kiwu ü40 mit niedrigem amh / erhöhtem fsh

Hallo,

Ich bin 41 Jahre und habe noch einen Kiwu. Kinder habe ich noch keine, da richtigen Partner erst spät gefunden.
Wir probieren es schon seit ca. einem Jahr erfolglos auf natürlichen Weg ohne Unterstützung, außer Ovu-Test.

Der Bluttest (Februar 2016) am 3.ZT ergab:
amh 0,77 ng/ml
FSH 14,7
LH 11
E2/Estradiol 46,1 pg/ml
TSH 1,3

Spermiogramm vom Partner alles OK.

Zyklen waren bis jetzt immer einigermaßen regelmäßig zw. 29 und 34 Tagen.
ES konnte ich auch immer mit Ovu-Tests bestimmen, ca. 16. - 18. Tag, außer in den letzten beiden Zyklen. Weiß nicht ob es am clearblue digital Ovu-Test lag, das er nicht empfindlich genug war?!

Ich habe im September einen Termin in der Kiwu-Klinik.

Die Werte oben zeigen ja eine begrenzte Eizellreserve verbunden mit einer verminderten Eierstockaktivität an, also Beginn der Wechseljahre.

Meine Frage, gibt es hier Frauen im gleichen Alter mit ähnlichen Werten?!
Seit ihr schwanger geworden, mit oder ohne Unterstützung? Wie lange hat es gedauert?
Denkt ihr ich habe noch Chancen schwanger zu werden? Auf natürlichem Weg? Können Sie mir in der Kiwu überhaupt noch helfen?
Wovon ich absolut absehe, wäre eine Eizellfremdspende aus dem Ausland.

Ich freue mich auf eure Antworten!

LG Anni

1

Hallo Anni,

Ich bin in einer ähnlichen Situation, gleiches Alter, Ehemann erst 2013 kennengelernt und mittlerweile im 15.ÜZ......

Meine Blutwerte sind aber völlig in Ordnung. Meine FÄ hat erst meinen Hormonstatus überprüfen (ebenfalls in Ordnung), das SG meines Mannes ist suboptimal..... Zu dem Zeitpunkt war er noch Raucher.

Uns wurde ein KiWu Zentrum angeraten, zur Überbrückung habe ich einen Zyklus mit Clomifen gehabt und jetzt bin ich mal wieder in der Warteschleife.....

LG

2

Juhu ???? Ich bin 34 und mein amh wert ist nur 0,9! Wir stecken gerade mitten in der icsi. Bei meinen Freund ist auch alles bestens ????

3

Sorry für die Fragezeichen da sollten eigentlich Smileys stehen :)

Top Diskussionen anzeigen