Überfordert und verzweifelt

Hallo Ihr Lieben,
ich weis echt nicht mehr weiter.
Ich habe im Mai nachdem ich 9 Jahre die Pille genommen habe sie abgesetzt.
Meine FA hat mir sofort Mönchspfeffer verschrieben.
der 1. Zyklus war 31 Tage alles gut.
mein 2. dauerte ganze 37 Tage,danach hatte ich meine Mens. sehr stark und immer wieder wirklich heftige Zwischenblutungen.
Zyklus beginn war der 04.07 am 13.07 habe ich aus reiner neugier nen Ovu test von CB gemacht der mir ein Smylie anzeigte.
Am 22.07 hatte ich einen FA Termin der mir sagte ich hätte ne Hormonstörung
mein FSH wert ist höher als der LH wert aber beides noch in der norm!????
Nun nehme ich zum Mönchspfeffer noch Ovario comp.
Am 01.8 und 13.08 habe ich nen negativen SST gemacht.
Heute bin ich bei ZT 43 und es ist keine Mens in sicht.
Ich habe auch nicht das gefühl SS zu sein sondern eher dass mit mir einfach was nicht stimmt.

Nun bin ich echt verweifelt und habe riesen Angst...
Kennt das jemand von euch, könnt Ihr mir nen Tipp geben??

Bin um jede Antwort froh

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1123825/857113

1

Hi!

Ganz ehrlich, dein FA soll aufhören zu experimentieren und Dir eine Überweisung zur Kiwu geben.

Dort fangt ihr ganz klein an, aber dafür mir allen notwendigen Befunden.

Kiwu heißt nicht gleich IVF oder ICSI, falls Dich das hemmen sollte.

Alles Liebe
netty

2

Hallo Netty,

danke für deine schnelle Antwort.

Ich weis nicht ob das nicht zu voreilig ist?

Im Endeffekt befinden wir uns im 3. ÜZ.

Und ich bin erst 25 jahre alt.

Ich hätte ein schlechtes gewissen in ne Kiwu klinik zu gehen und evtl jemanden nen Termin wegzunehmen der es schon länger versucht als ich. Keine Ahnung Momentan fahren meine Gefühle achterbahn... ich hätte mir nie im Leben gedacht dass ich solche Probleme haben werden.

Wie gesagt ich bin noch relativ jung, rauche und trinke nicht, bin schlank, fit und ernähre mich gesund.

das einzige ist der Berufliche Stress und auch bissl privat.

Kann das der Grund sein??

3

Hallo!

Streß kann sich mal ein Auslöser sein, aber bei Dir wird das Problem hormonell zu finden sein.

Dabei ist es egal, ob Du "erst" 25 Jahre bist, oder 32 Jahre.

Du nimmst keinem einen Termin weg, ist ein Termin frei wird dieser vergeben, die Praxen arbeiten auch "nur" nach Terminmatrix und nicht wer wie dringlich in die Kiwu will - denn das wollen alle und zudem haben alle das gleiche Problem, sie werden nicht schwanger!

Gewichtsmäßig solltest Du darauf achten nicht zu wenig zu wiegen, Untergewicht genau wie Übergewicht ist nicht so gut.

LG netty

4

Hallo,

ich kann deine Sorge verstehen, aber gib deinem Körper etwas Zeit! Dein regelmäßiger Zyklus pendelt sich schon noch ein. Der ganze Hormonhaushalt muss sich erst wieder neu organisieren.

Ich habe vor 3,5 Jahren den Nuvaring abgesetzt (hatte 18 Jahre hormonell verhütet) und mein Körper brauchte 1,5 Jahre, bis ich ein Bilderbuchzyklus von 28/29 Tagen hatte! Mein längster war zuvor 48 Tage lang. Da weiß man natürlich nie wann die fruchtbaren Tage sind und ich habe mich auch zeitweise unter Druck gesetzt, zu dieser Zeit wollte ich aber noch nicht wirklich mit der Umsetzung des Kinderwunsches beginnen.

Ich habe meinem Körper keine Zusatzprodukte zugeführt, damit sich der Zyklus regeneriert, es pendelte sich einfach ein. Nun ist natürlich die Frage wie alt du bist und ob du dir die Zeit nehmen kannst?

Liebe Grüße an dich

6

Danke für deine Antwort.

Ich bin 25, also hab ich noch zeit.
Wenn mich nur nicht das Bsbyfieber erwischt hätte ;)

Ich hab jetzt auch alles abgesetzt und schaue einfach wie es sich entwickelt. Erzwingen kann ich eh nix.

Hab mir jetzt den CB ovu.monitor gekauft mal sehen, jetzt muss ich nur noch auf die Mens warten. Heut ZT 46 :(

7

Ich denke auch, dass das eine gute Entscheidung ist, die du gefällt hast!

Vom Alter her hast du wirklich noch Zeit, auch wenn es vielleicht schwer fällt, wenn man den tiefen Wunsch nach einem Baby hat. Aber der Körper ist ja nun mal keine Maschine, die immer so funktioniert wie man gern möchte. Gerade nach längerer Hormongabe muss sich alles neu ordnen. Und vielleicht merkst du sogar bald körperlich in welcher Phase deines Zyklus du dich befindest. Ich zum Beispiel merke seit langem genau wann die beiden fruchtbarsten Tage sind und ich vorm Eisprung bin (Bauch wird dick und stramm, Schmerzen immer unten links, sogar beim Sitzen,Sex... Und dann einen Tag später ist alles vorbei und der Ovu zeigt dann auch nichts mehr an).

Mir hat eine Frauenärztin mal gesagt, dass man seinen Zyklus 6-8 Monate nach Hormongabe (Pille) beobachten soll. Wenn dann immer noch alles chaotisch ist, dann kann man nachhelfen mit Präparaten.

Alles Liebe und Gute für dich!

5

Hallo,

ganz ehrlich gesagt... Stress dich bitte nicht so sehr. Gebt euch doch einfach ein Jahr, dann könnt ihr immer noch in eine Kiwu Praxis gehen. Gib Deinem Körper etwas Zeit.

Der Kiwu Zirkus ist ziemlich belastend, das würde ich mir an Deiner Stelle (noch) nicht antun, zumal du noch jung bist.
Viel Erfolg und liebe Grüße

Sommerstart

8

Nach 9 Jahren Pille kann es schon mal sein, dass sich alles erst einmal einpendeln muss. Bei meiner besten Freundin hat es jetzt ungefähr ein halbes Jahr gedauert, bis sie überhaupt nach dem Absetzen der Pille das erste mal ihre Periode wieder bekam.

In die Kiwu-Klinik zu gehen, finde ich auch etwas voreilig. Mönchspfeffer muss man ein paar Monate nehmen, bis er wirkt. Ich habe ihn auch mal genommen, aber nach nem halben Jahr wieder abgesetzt, weil ich das Gefühl hatte, davon mega PMS zu bekommen. Einer Freundin ging es ebenso. Sie bekam tierische Kopfschmerzen.

Ovario comp. ist eine Glaubensfrage. Entweder glaubt man dran, oder nicht. Einen Schaden wirst du dir damit wahrscheinlich nicht zufügen, aber soweit du da noch kein Auge drauf hast, würde ich Sport, gesunde Ernährung, kein Nikotin und wenig Alkohol, in Kombi mit Normalgewicht, als beste Vorbereitung sehen.

Top Diskussionen anzeigen