Erfahrung mit PCO und Zyklus 30-35 Tage und immer positiver Ovu

Hallo,

Ich habe gestern die Diagnose PCO bekommen.

Wir versuchen seit 1,5 Jahren ein zweites Kind zu bekommen (Kind Nr 1 klappte problemlos im 2 ÜZ).

Auf den Ultraschall gestern hat man wie eine Perlenkette um die Eierstöcke herum sehen können. Mein Testosteron liegt bei 81 - Norm ist 14-76 ng/dl.

Ich habe immer einen Zyklus von 30-35 Tagen und auch immer einen positiven Ovu - daher war ich auch etwas geschockt - denn damit habe ich nun gar nicht gerechnet.

Kann es also sein, dass ich gar keinen Eisprung habe ?? Und nur einen starken LH Anstieg?

Wir haben Ende des Monats einen Termin in einer Kinderwunschklinik für genauere Blutuntersuchungen und für ein Spermiogramm.

Ich würde mir sehr wünschen, dass der Kinderwunsch trotz allem schon bald in Erfüllung geht.

Wie sind Eure Erfahrungen?

1

Hey,

ich kann dir leider noch keinen Erfahrungsbericht bieten aber ich kann mich in deinem Bericht mal einreihen.
Habe am Mittwoch nun auch den Verdacht auf PCOS bekommen. Muss am 21. April zum Blutabnehmen um einen großes Hormonbild machen zu lassen und es wird auch ein Glukosetest gemacht, wegen der möglichen Insulinresistenz.

Ich kann dir aber sagen, ich habe jeden Zyklus einen ES und hätte deswegen auch nicht unbedingt an PCOS gedacht. Da ich seit Jahren Tempikurve führen, weiß ich aber, dass immer ein ES vorhanden war. Also ist es durchaus möglich mit PCOS einen ES zu haben. Findest auch einige Berichte über Google.

Mein Testosteron ist auch nur leicht erhöht. So wie bei dir ungefähr und mein ES liegt immer so um den 21 Zyklustag und insgesamt ist mein Zyklus dann so 32 Tage lang, da durch die schlechte Eireifung eine Gelbkörperschwäche bei mir vorliegt.

Ich denke, dass PCOS ganz gut behandelbar ist, du dich aber damit arrangieren musst, vor allem, wenn wie bei euch der Kinderwunsch besteht.

Die FÄ meinte am Mittwoch, dadurch, dass ich einen einigermaßen regelmäßigen Zyklus habe und auch immer ein ES stattfindet ist das PCOS noch nicht so weit fortgeschritten... ich denke so wird es dann bei dir wohl auch sein.

Aber die Ärzte in der KIWU können dir bestimmt schnell helfen und dann klappt es bestimmt auch ganz schnell mit dem 2. Kind.

Ich warte jetzt auf meinen Termin für die Blutabnahme und bin gespannt ob es wirklich PCOS ist... die Ärztin meinte es wäre schon recht naheliegend. Naja mal schauen.

Wenn du magst kannst ja mal nach deinem Termin berichten!

LG und alles Gute #klee

2

Ovu Tests sind bei Pco fast immer positiv und bei Pco auch total überflüssig ! Es verfälscht das Ergebnis

3

Das ist so pauschal nicht richtig.

Es gibt durchaus PCO lerinnen, bei denen die Ovus gut anschlagen.
Es kommt drauf an, wie genau sich das PCO bzw PCOS zeigt.

4

Hallo , ich habe auch pco. Meine ovus sind eigentlich immer positiv und sagen leider ,zumindest bei mir, gar nichts aus.

Aber ich nehme clavella. Und im Dezember hatte ich nach 2 wöchiger Einnahme einen eisprung. Leider habe ich das Mäuschen im Januar verloren, aber es funktioniert. Vielleicht probierst du das mal. Lies dich mal ein. Dies ist ,,nur,, ein Nahrungsergähnzungsmittel mit positiven Studien. Und grade leichte pco - Geschichten lassen sich scheinbar damit gut regulieren. Denn ich habe auch kein mega Übergewicht (174cm auf 75 kg ) und trotzdem leide ich an dem sch.... :-(

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen