PCO Syndrom, Schilddrüsenunterfunktion, KiWu !? :(

Hallo an alle,

erstmal kurz zu meiner Person, ich bin 24Jahre alt (w) habe seit 7Jahren einen Partner (27J.) und wir wünschen uns ein Kind.

Zu meiner Vorgeschichte; mit 14Jahren ca. wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt woraufhin ich begann Euthyrox einzunehmen. Soweit so gut. In dem Alter macht man sich ja noch nicht groß Gedanken, ich hab die Tabletten genommen und gedacht das wärs dann. Als ich ca. 20Jahre war viel mir dann mit der Zeit auf, dass ich immer stetig zunehme, obwohl ich nichts an meiner Ernährung o.a geändert habe. (Ich war eig. immer eher schlank) daraufhin ging ich zum HA und der machte dann ein Blutbild, meinte dann; ansich alles okay hier und da ein kleiner Mangel.. Schilddrüsenwert sei mit 3,6 auch ok. Ich solle einfach Sport machen und mich gesund ernähren.
Hinzu kam dann, dass ich öfter umgekippt bin und einen sehr labilen Kreislauf hatte (das war aber eig. schon immer so). Darauf hin standen ein paar Untersuchungen an.. am Ende kam heraus zu hoher Blutdruck, auf anraten vom HA bekam ich Beta Blocker (Metoprolol 50mg) damit wurde es etwas besser, allerdings nahm ich dadurch noch mehr zu. #contra

Da ich schon länger einen KiWu habe sich aber irgendwie nichts getan hat (wir habens jetzt nicht total drauf angelegt - wenns passiert, schön. wenn noch nicht, dann halt noch nicht) hab ich mal ein bisschen im Internet recherchiert.. und da hab ich gelesen, das könnte evtl. an der Schilddrüse liegen und das mein Wert (3,6) eig. viel zu hoch ist. Dazu kamen ja seit Jahren noch andere Symptome und Beschwerden. Bin dann zum FA. Die hat ein Blutbild gemacht. Da kam dann raus: TSH 3,64. also viel zu hoch. Meine FÄ meinte bei Frauen mit KiWu sollte man einen Wert um die 0,5 anstreben. Ich solle doch mal zum Endokrinologen.

Hab die Laborberichte vom FA mit nach Hause bekommen, hab die mir dann mal intensiver angeschaut und viel im Internet rumgeschaut. Fand den ganzen Laborbefund irgendwie eher beängstigend. Darauf hin hab nochmal nen Gesprächstermin bei meiner FÄ gemacht und sie auch auf PCO angesprochen (das hab ich irgendwie aus den Befunden rausgelesen) sie meinte aber, alles halb so wild, haben sie alles nicht.
Warum ich dann so starke Zyklusstörungen haben, keinen regelmäßigen Eisprung usw. beantwortet sie mit "Ihr Körper ist keine Maschine" und "wenns nicht klappt bis Feb. 2015 dann gibts ne Überweisung in die KiWu Klinik" #kratz

Gut. Im Dezember hatte ich einen Termin beim Endokrinologe, dem hab ich all meine Beschwerden (Zyklusstörungen, unregelmäßiger Eisprung, ständig müde, ständig kalt, oft depressive Stimmung, Herzstolpern, Haarausfall, brüchige Haare, immer wieder unreine Haut, kripplige Haut Nachts, Libidoverlust, Gewichtszunahme,.....) um die Ohren gehauen, den Laborbefund vom FA und gesagt, dass ich einen KiWu habe. Daraufhin wieder eine Blutuntersuchung, Schilddrüsenultraschall und ich musste für 48h meinen Urin sammeln und einschicken. Gestern habe ich ihn angerufen, Ergebnis vom Urin liegt noch nicht vor. Vom Blut schon. Er sagte mir dann, ich habe das PCO Syndrom, zu viel Testosteron und hohen Zinkmangel. Außerdem müsse man die Euthyrox enorm erhöhen. Zuckerwert sei normal.
Ich solle jetzt Metformin nehmen, damit das mit dem Kinder kriegen irgendwann mal realisierbar ist.

Nach dem Telefonat gings mir erstmal echt dreckig. Nach paar Recherchen im Internet noch mehr. (bezüglich Metformin, PCO und KiWu.) Ich möchte doch so gern ein Baby. #heul#baby:-(

Kann mir hier vllt jemand Mut machen, der trotz der gleichen Diagnose schwanger wurde? #zitter irgendwelche Tipps um das zu unterstützen?...
Und/oder hat jemand Erfahrungen mit PCO Syndrom und Metformin + Schilddrüsenunterfunktion,... hat sich durch die Einnahme etwas gebessert? (Zyklus usw.) Nebenwirkungen?

Vielen Dank schonmal im Voraus #winke#blume

1

Hallo enya,

hört sich fast so an als wärst du bei meiner alten FÄ in Behandlung - sie hatte auch einen Laborbefund der deutlich PCO aussagte, sie behauptete ich hätte es nicht, da ich kein Übergewicht hatte.

Aber ich kann dich beruhigen: es kann dauern schwanger zu werden, aber mit der richtigen Behandlung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es klappt.
Mein Rat wäre direkt in die Kiwu zu wechseln, dort sind sie einfach spezialisierter und haben Erfahrung mit PCO. Zusätzlich wird auch dein Partner durchgecheckt.

Metformin ist schon mal ein erster wichtiger Schritt und auch der TSH sollte niedriger werden (oft raten die Ärzte bei Kiwu zu einem Wert unter 1), das dauert natürlich eine Weile.

Bei PCO kann man beispielsweise auch mit Clomifen oder Gonal stimulieren und ggf. den ES auslösen.

Ich selbst bin trotz PCO zum dritten mal schwanger (einmal spontan, zweimal im Pausenzyklus der Kiwubehandlung). Leider endeten die ersten beiden in einer FG, was aber wohl an meinen Gerinnungsstörungen lag, die ich nun mit einer täglichen Heparinspritze umgehe.

Alles Gute #klee
Bei Fragen frag ;-)

2

Hi,
Ich habe auch das pco Syndrom und eine schilddrüsenunterfunktion.
Meine Schilddrüse wurde gut eingestellt und metformin wurde mir verschrieben.
Nach 3 Monaten war ich jedes mal schwanger und habe 2 gesunde Kinder .
Alles Gute :)

3

Huhu,

Erstmal kann ich dir sagen mir geht es wie dir nur dass ich schon ein Kind habe dass wir im März 6 schon. Mein Mann und ich wünschen uns sehr ein Geschwichterchen ich nehme seit 3 Jahre keine Pille mehr .es klappt einfach nicht ich hatte monterzyklen,also war ich beim Arzt bekam, mp nehm dass 1 Jahr u d ich nähme 25 Kilo ab durch Sport weil mein Ziel war meine Gesundheit nicht zu gefährden Schubs sind meine Tage gekommen ich hatte und hab jetzt 31 Tage zyklus ...ich mich gefreut immer um dem es Liebe gemacht es klappte einfach nicht im Oktober 14 bin ich zum fa und erzählt ihr mein Wunsch dass ich gerne ein Baby hätte .darauf hin macht sie ein Hormontest zu hohe männliche hormone 0,71 ist der Wert Eisenmangel auch noch ..gut bekam dann Clomifen meine folikel Reifen nicht 2 zyklen hintermir zwischenzeitlich war im Kh sd untersuchen lassen Wert 2,5 mein fa sagt super Wert .
Nun bin ich januar zur Ende gegangen bluckdruck zu hoch muss eingestellt werden mit einem Medikament dass in der Schwangerschaft zu gelassen ist falls ich werde .
Sd 2,5 zu hoch bei Kiwu auch eingestellt mit Tabletten dazu leider ich unter pco bekam metformin 1000 wurde auch auch eingestellt jetzt heißt es abwarten .
Bin im dritten clomifen zyklus bei es+2 seit Dienstag nehme ich die ganzen Tabletten.
Wenn der Zyklus nicht klappen sollte soll ich mir einen Termin in der Kiwu machen Überweisung hab ich schon.

Wenn du willst können wir uns gerne weiter austauschen bin 25 Jahre .

Lg

4

Hallo alle zusammen,
Ich bekomme Mittwoch erst die Ergebnisse vom bluttest, hab aber das Gefühl es ist PCO, viele Zysten, kleine Follikel die nicht springen, lange Zyklus, Haarausfall und kaputte Haare....

Wenn es so ist würde ich mich über einen Austausch freuen.

Ich bin 29 und wir üben jetzt seit Oktober wobei wir durch die langen Zyklen erst im 3. ÜZ sind.

5

Huhu wie wäre es denn mit einer whats App Gruppe mit Gleichgesinnten zum austauschen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen