Tiefflieger über Ortschaft erlaubt?

Hallo,

bin gerade total erschrocken. Beim Staubsaugen (was ja sowieso schon total laut ist) hörte ich einen Knall und wie ein Kratzgeräusch. Bis ich endlich gecheckt habe, dass es ein Tiefflieger über unserem Ort ist. Bereits letztes Jahr gab es Kritik und Bürgerproteste, weil in der Kaserne eine Ortschaft weiter wieder aufgerüstet wurde und ein Fliegerbataillon dazu kam, was natürlich auch trainiert.
Solange das über dem Wald ist und auf freiem Gelände ist das für mich gar kein Thema, aber hier über den Häusern. Kann das schlecht schätzen, aber für so Unwissende wie mich ist das schon sehr nah drüber. Da denke ich auch an die Geflüchteten, von denen wir hier Unterkünfte haben und wo die Kinder in unsere Schule gehen. Sowas erschreckt doch vor allem die Kinder?!
Gibt es da rechtliche Leitlinien? Abstände, die einzuhalten sind? Wie geschrieben, üben schon klar und alles gut, aber doch nicht direkt über unseren Dächern?? Oder sehe ich das zu eng?

Viele Grüße
Jenny

1

Ich kenne mich rechtlich nicht genau aus, aber wir haben in der Nähe eines Militär Flughafens gewohnt und hatten auch so zweimal im Monat Tiefflieger direkt überm Haus. Ich gehe mal davon aus, dass es da Sondergenehmigungen für gibt.

2

Hi,
kenne ich.

Die waren so dicht über den Häusern, man hätte winken können. Vom Krach ganz zu schweigen, wenn die die Schallmauer "fast durchbrochen" haben. Will gar nicht wissen wie laut es ist, wenn sie durch sind.

Schreib eine e-mail an den Bürgermeister. Der wird mehr wissen.

Gruß

3

Dankeschön. Der hat nach den Protesten (eigentlich waren es ja viele Leserbriefe in der Tageszeitung bei uns) und persönliche Ansprache nichts gemacht. Vielleicht hat ein Verantwortlicher in der Kaserne die Zeitung gelesen und bisher Rücksicht geübt - oder was ich mir mehr vorstellen kann - sie hatten halt keine Zeit mehr wegen Coronahilfen - auf jeden Fall fängt es nun wieder an :-(
Die Bürgermeister der beiden Ortschaften machen da bestimmt nichts, denn es hängt natürlich wieder mal sehr viel Geld daran. Wie hat man vor Jahren gejammert als unsere Kaserne aufgelöst und die im Nachbarort verkleinert wurde. Jetzt ist man froh, dass wieder aufgebaut wird und sieht den finanziellen Vorteil...

4

Normalerweise halten sich die Piloten schon an ihre Flugpläne, aber....Überflüge über Ortschaften sind durchaus drin, bei mir fliegen sie auch drüber - nur - ich kenne das aus den Siebzigern und Achtzigern ganz anders und weitaus mehr. Da hat man wirklich fast die Augenfarbe des Piloten erkannt 😎 so weit kommen sie heute definitiv nicht mehr runter.
Du hast Luftwaffe in der Kaserne? Eine Flugstaffel mit stationierten Strahlflugzeugen und einem Flugplatz? Dann könnte euer Bürgermeister durchaus mit dem Kommandanten Kontakt aufnehmen, dass sie nicht gerade über Schulen und Siedlungen brettern.
Kinder kriegen nur dann Angst, wenn Eltern und Erzieher selber Angst haben und diese vermitteln! Wenn man es Kindern technisch und interessant erklärt, haben sie auch keine Angst.
Ist die Erfahrung aus vielen Jahren, als die gesamten Kinder der Nachbarschaft im Wettstreit lagen, wer welchen "Düsenjäger" an der Form erkennt. Angst hatte da echt kein Kind.
LG Moni

5

Danke Moni,

das ist im Nachbarort. Ca. 10 km Luftlinie und getrennt durch einen Wald in dem der Standort- oder Truppenübungsplatz liegt.
Meine Tochter hat eine Freundin, die vor 5 Jahren mit ihrer Mutter aus Syrien gekommen ist. Die hatte wirklich Angst. Und erschrocken sind tatsächlich alle Kinder (so hatten es mir meine Tochter und ihre Freundin (nicht die aus Syrien) nach der Schule erzählt).
Nachdem ich gemerkt habe was es ist - eben nicht mein Staubsauger der gleich Explodiert :-) - war das für mich auch ok. Finde es trotzdem nicht so toll :-(

6

Mein Cousin war lange Zeit Tornado-Pilot und sie verteilen die Tiefflüge eigentlich über ganz Deutschland gerecht, hier ist zb kein Fliegerhorst in der Nähe, trotzdem kommt es hier immer wieder zu Tiefflügen, um eben die "Last" für die Bürger so gering wie möglich zu halten. Erst vor wenigen Wochen flog hier eine Transportmaschine so tief über unser Wohngebiet dass man dachte der landet gleich im Hof, die Leute liefen aus den Häusern und waren total irritiert.

Wir liegen hier in den Einflugschneißen 2er Verkehrsflughäfen, hier donnern auch teilweise Abfangjäger durch wenn mal wieder eine Verkehrsmaschine nicht auf die Funksprüche antwortet.

Abstände? Kannst Du nicht einhalten, den Überschallknall hörst du mindestens in einer Breite von 10 km Luftlinie, so dünn besiedeltes Gebiet findest du gar nicht und selbst wenn der Jet 2 Orte weiter über den Wald fliegt kann es sein dass du aus der Hängematte fällst.
Es ist nun mal ein notwendiges Übel, sie üben nun mal für ihren Job von dem wir hoffen dass sie ihn nie tun müssen

Top Diskussionen anzeigen