Finde nur ich das Parkverhalten unserer Nachbarn völlig daneben?

ich hätte gerne mal eure meinungen gewusst.

wir wohnen noch nicht allzu lange hier, ich mag mich nicht unnötig unbeliebt machen.
ABER - das tägliche parken unserer nachbarn gegenüber nervt. was sagt ihr dazu - kann man das ansrechen?

dort wohnt eine ärztin mit 2 töchtern. beide kinder haben zum 18. geburtstag ein auto bekommen. dazu kommen die beiden freunde der töchter, die auch meistens zu besuch sind.
offiziell darf auf unserer spielstraße kein auto parken. der parkplatz wäre 1 minute fussweg (neben der garage sichtbar) entfernt.

die straße macht unter dem blauen auto nen knick , sodass das blaue auto schon nicht mehr auf deren grundstück steht. das schwarze steht komplett auf der straße.

wenn wir von unserem stellplatz (mit den quadratischen pflastersteinen) rückwärts ausparken, kommt es immer wieder im strömenden regen oder mit kindern hintendrin, die im sichtfeld sitzen, vor, dass ich fast auf eins der autos drauffahre,:-[

1

Hm, ich würde mir nicht die Blöße geben, und meiner Nachbarin erzählen das ich nicht ausparken kann, weil MEIN Sichtfeld (durch Kinder oder Regen) eingeschränkt ist. Park rückwärts ein, dann gibt es auch keine Probleme.

Als Nachbarin würde ich dir übrigens den Kopf abreißen, wenn ich in einem Forum ein Foto von meinem Haus, meinen Autos und Infos über meine Töchter lesen würde.

Erlaubt oder nicht, ich finde den Platz völlig ausreichend um von deinem Hof zu kommen....und ich kann dank Leben auf dem Land nicht mal gut ein-/ausparken. Es ist doch das typische Parkbild in kleinen, engen Straßen, keine Ahnung was dein Problem ist.

Ich wage auch zu bezweifeln, das du deine Tochter später durch den Padweg gehen lässt, im Dunkeln.

4

Ich würde das Bild lieber schnell löschen. Das kann ja jeder, auch Leute die nicht im Forum angemeldet sind, im Internet sehen.

2

Wir wohnen in einer größeren Stadt genau im Zentrum und Parkplätze sind hier Gold wert. Die Leute parken wie Kraut und Rüben, weil sie einfach keine nahegelegene Alternative finde. Deshalb bin ich da auch sehr verständnisvoll, wenn es mal enger oder auch nur noch halblegal wird. Niemand will ewig durch die Gegen stapfen.

Ärgert es dich wirklich so sehr, dass du dafür kein Verständnis hast?
Mit etwas Gucken kommst du da doch gut raus. Mir persönlich wäre die gute Beziehung zu den Nachbarn wichtiger, als dass ich quasi im Blindflug von meinem Hof runter komme.

3

Hallo. Diese Situation finde ich noch recht annehmbar. Bei uns ist es da deutlich schlimmer. Wir teilen uns den Hof mit zwei Parteien. Unsere Nachbarn haben oft und viel Besuch, sodass wir regelmäßig zugeparkt werden. Auf der gegenüberliegenden Straße ist aber ein großer Parkplatz.

Reg dich darüber nicht auf. Ich persönlich kann da überhaupt kein Problem sehen. 🤔

Lg

5

Benutze halt die Spiegel. Bei uns wird mittlerweile gelehrt, dass man mit den Spiegeln rückwärts fahren soll, weil viele moderne Autos derart breite C bzw. D-Säulen haben, dass man mit direktem Blick aus dem Rückfenster kaum noch was sieht. Welche Technik auch immer du anwendest, grundsätzlich darfst du nur rückwärts fahren, wenn du den Fahrweg einsehen kannst.

6

Leben und leben lassen. Solange mich niemand einparkt, ist es mir wurscht wer wo vor unseren Mehrparteienhäusern parkt.

Anscheinend kommst du raus, wenn deine Kinder dein Sichtfeld behindern ist das nicht die Schuld der Nachbarn. Dafür hast du u. a. 2 Seitenspiegel.
Warum fährst du nicht einfach rückwärts in deine Einfahrt? Beim Rausfahren hast du Sicht nach vorne.
Oder du lässt eine Rückfahrkamera einbauen?

7

Hallo,

ich parke immer rückwärts ein, da unsere Straße sehr schmal und von der Garage schlecht einsehbar ist.

LG
Karin

Top Diskussionen anzeigen