Letztens im Supermarkt- 2 Jungs? Ohje, na Hauptsache Gesund

Ich muss das mal loswerden.

War letztens mit meinem Kleinkind und Baby in der Babyschale einkaufen.

Eine nette Omi fragte mich an der Kassen Schlange was ich in der Babyschale habe.

Ich sagte: auch ein Junge.

Darauf sagte sie nur : oh. Naja, Hauptsache gesund.

:D :D :D so krass. Ich wusste nicht was ich drauf antworten sollte.

Hat jemand mal ähnliches erlebt? :D

Ich bin absolut glückliche Jungsmama. Und wenn ich noch Kinder bekommen würde, dann bitte NUR Jungs :D geht es jemand ähnlich???? (klar Mädchen würde ich genauso akzeptieren, aber kann ich mir absolut nicht vorstellen)...

18

Allgemein an einige der Antwortenden: Ich wollte nur kurz einwerfen, dass man seinen Standpunkt wie toll man Jungs findet, nicht dadurch klar machen muss, wie doof doch manche Mädchen sind. Dann ist man nicht besser als die in dem Eingangspost erwähnte ältere Dame. Ich als Zweifachmädchenmutter finde es auch nicht besonders prickelnd, wenn so über das Geschlecht meiner Mädels gesprochen wird. Sie sind nicht sonderlich zickig, nachtragend oder sonstiges, sondern einfach normale, individuelle Kinder mit unterschiedlichen Schwächen, Stärken und Eigenschaften

32

Absolut. Jedes Kind ist ein Individuum, mir ist es egal ob Nummer 2 ein Junge oder Mädchen wird. Man verliebt sich bei der Geburt immer aufs neue. Ich will mein Kind kennenlernen und so nehmen wie es ist.

Ich war Wunschkind und hatte auch das "Wunschgeschlecht" ich war trotzdem "falsch" in den Augen meines Vaters. Ich war halt keine glitzer rosa Prinzessin, bis heute ist schwarz mein bunt.

Ich finde es schlimm, wenn man viele Erwartungen an eine Geschlecht knüpft. Ich habe als Kind darunter gelitten, weil ich nicht typisch Mädchen war, weil ich Turnschuhe wollte, keine Kleider tragen wollte, "Jungsspielzeug" usw. Ich war immer ein Wildfang seit dem Kindergarten, zum Glück war ich auch sehr willensstark und konnte mich trotz des Drucks durchsetzen, aber es hat spuren hinterlassen dafür zu kämpfen zu müssen so sein zu können, wie man ist. Ein Geschlecht sagt nichts darüber aus was für ein Mensch man ist, welche Interessen man hat, welchen Charakter usw.

1

Ich habe das noch nicht erlebt.
Aber es scheint ein blöder alter ausgelutschter Spruch zu sein. Ich glaube früher zu Omas Zeiten wurde das öfter gebracht. Da hat es sich wohl gehört sich als Mama ein Mädchen zu wünschen.

20

Früher hat man sich Söhne gewünscht, weil die die Stammhalter waren.
Mädchen waren nur zweite Wahl, und wer nur Töchter hatte, wurde bedauert.

Das war in der Generation meiner Großeltern so, und hat sich sicherlich in einigen Familien noch länger gehalten.

33

Die Stammhalter wünschten sich aber meist nur die Männer..

2

Huhu,

ich bin auch zweifache Jungsmama und finde es einfach toll.
Allerdings stimmt der Satz bei uns wirklich. Unser großer Sohn ist behindert, unser zweiter Sohn ist gesund.
Wir wünschen uns noch ein drittes Kind. Viele sagen "Das wird dann aber ein Mädchen." Und wir sagen "Nein, Hauptsache gesund."
Zum Glück sieht das unsere Familie auch so, da sie durch unseren großen Sohn selber sehen, wie viel mehr wert die Gesundheit hat, statt das Geschlecht. :)

Ich würde mich auch über eine Tochter freuen, aber hätte auch nichts gegen einen Jungen. Jungs sind toll :) :)
Aber, wie gesagt, Hauptsache gesund!

Alles Liebe, Anne.

21

Das kenne ich auch. Ich hatte zwei Mädchen und als ich schwanger war, wurde auch gesagt "Na, jetzt aber ein Junge"! Wie doof!!!
Es wurde ein Mädchen.

3

Hallo,
Ich habe auch zwei Jungs und liebe es.
Als ich mit meinem zweiten Kind schwanger war, habe ich mir sehr einen zweiten Jungen gewünscht. Ich konnte mir nie vorstellen eine Mädelsmama zu sein.


Den Spruch musste ich mir öfter anhören. Sogar von meiner Schwiegermama und auch meine Mutter war sichtlich enttäuscht, keine Enkelin zu bekommen. Da sind wir ja nicht gleichberechtigt Zuhause. 🙈

Liebe Grüße.

4

Man ist halt an das Gewöhnt was man hat ;-) ich wollte zuerst ein Mädchen, dann habe ich einen Jungen bekommen. Jetzt könnte ich mir überhaupt nicht mehr ein Mädchen vorstellen und würde mir beim 2.,3.,4. Kind einen Jungen wünschen. Mir ist auch bewusst dass es Mädchenmamas vermutlich genauso geht. Man findet sein eigenes Kind ja toll und will ja quasi nochmal genau das gleiche :D.

Dieser Spruch "Hauptsache gesund" lese und ich höre ich immer wieder. Ist meiner Meinung einer der SCHLIMMSTEN Sachen die man sagen kann. Ja und wenn nicht? Wenn es nicht gesund ist??? Was ist dann?
Boah, das regt mich echt auf. Na dann ist es eben nicht gesund? Es wird dadurch ja nicht weniger geliebt und ist für seine Eltern nicht weniger toll...

Ich finde "Hauptsache geliebt" ist das allerwichtigste. Welche Geschlecht und ob Gesund oder nicht...ist echt egal. Solange es eben geliebt wird.

7

"Hauptsache geliebt und Hauptsache glücklich" sind auch zwei sehr gute und wichtige Sätze. Dennoch ist Gesundheit einfach ein hohes Gut. Wie bereits geschrieben, habe ich ein behindertes und chronisch krankes Kind und ich sehe jeden Tag, wie er unter seinen epileptischen Anfällen leidet. Wie sehr er weint, wenn es ihm danach weh tut.
Er wird nicht weniger geliebt, weil er gehandhabt ist, wir lieben ihn über alles, ich sehe aber auch, wie viel Kindheit er verpasst, weil er eben nicht so kann, wie gesunde Kinder. Und das tut weh als Mama zu sehen...deswegen unterschreibe ich den Satz "Hauptsache gesund".

51

Ich finde "Hauptsache gesund" hört sich immer so an als würde man die Abtreibung im Falle des Falles schon planen...
Darf man das heutzutage in Zeiten von Integration etc. denn noch sagen? Mädchen oder Junge wünschen ist ja eigentlich auch sexistisch, und nachher wird er/sie transsexuell o. Ä.
Man sollte schon bewusst seine Wünsche bedenken und formulieren...

weitere Kommentare laden
5

Hey,

meine ersten beiden Kinder sind Jungs. Ich habe solche Sprüche sehr oft zu hören bekommen. Auch ganz oft die Frage, wann wir denn noch ein Mädchen machen und dass wir erst aufhören dürfen, wenn wir ein Mädchen haben. Meine persönliche Krönung war, als man mir zum zweiten Sohn Beileid ausgesprochen hat. Oder wie leid es einem täte, aber ich würde mein Mädchen vielleicht ja doch noch bekommen.

Ich hatte nie Mädchenwunsch und war total glücklich! Ich war auch beim 3. Kind überzeugt, dass es ein Junge ist- und den hätte ich auch mit genauso viel Liebe gerne angenommen. Es folgten nach zwei Jungs jedoch drei Mädchen.

Und Jungs sind toll. Gibt gar keinen Grund für solche Kommentare.

LG erdbeerchen

6

wenn du mit deinen Jungs glücklich bist dann ist es doch gut . Ich bin absolut keine Jungsmama am liebsten hätte ich nur Mädchen die Jungs finde ich nervig . Einzeln sind meine Jungs ok aber Ich zusammen sind sie schrecklich es geht oft wild her. Mir ist das in der Öffentlichkeit manchmal richtig peinlich ich fühle mich dann total hilflos . Mir war es auch extrem wichtig mit einem Mädchen die Planung zu beenden denn ich möchte nicht das es so aussieht als sei ich reine Jungsmama denn das bin ich nicht . Verstehen kann ich das Oh schon ich denke bei welchen mit mehreren Jungs auch immer oh je

10

Sorry, ich will Dir nicht zu nahe treten, aber wenn sich Kinder in der Öffentlichkeit nicht benehmen können, könnte das wohl eher eine Sache der Erziehungssache und hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Ich habe auch schon genug Mädchen gesehen, die sich nicht benehmen können. Das Problem habe ich mit meinen Söhnen nicht großartig gehabt. Klar, haben sie auch "draußen" ihre Grenzen getestet, aber dann gab es eine ganz deutliche Ansage und dann war der Drops gelutscht.
Ich hätte auch ursprünglich gerne ein Mädchen dabei gehabt, war beim Outing unseres Kleinen erst richtig enttäuscht. Das hat sich aber schnell gelegt und heute bin ich froh, zwei Söhne zu haben. Wenn ich mitbekomme, wie zickig und nachtragend Mädchen sein können und wie die teilweise in der Pubertät drauf sind, das brauchte ich echt nicht. Das heißt nicht, dass es bei zwei Jungs nur eitel Sonneschein gibt, aber sie sind irgendwie anders. Und das Jungs oft einfacher sind, höre ich auch ganz oft von Eltern, die beide Geschlechter haben.
LG
Elsa01

23

Mein Sohn hat die ganze Familie über 10 Jahre in Atem gehalten mit seiner Pubertät - und zwar mit vielem, was man niemandem wünscht - und bei meiner Tochter fiel die Pubertät komplett aus.
Eine Nachbarin hat 3 Jungs und ein Mädchen - die ersten beiden Jungs sind erst am Anfang der Pubertät und proben 24 Stunden täglich den Aufstand, aber wie #schwitz Gebrüll und Endlosdiskussionen ohne Ende, bis der Vater wirklich richtig dazwischengeht, anders kein Durchkommen.
Soviel zu Klischees ;-)
LG Moni

weitere Kommentare laden
8

Hallo.
Ich habe mir immer ein Mädchen gewünscht. Nun hab ich einen jungen bekommen und was soll ich sagen... Ich bin total verliebt in ihn und hätte am liebsten noch 2 Jungs. Natürlich ist auch Platz für ein Mädchen. Aber Jungs sind echt cool.
Liebe Grüße Marie

9

"Zu Glück, dann können sie nicht so ne fiese Alte werden, die überall ihren Senf dazu gibt."

13

👎🤦‍♀️

Top Diskussionen anzeigen