Mit Eis aus der Eisdiele in anderen Gastgarten setzen

Hallo Forum,

In einem anderen Unterforum wäre die Frage wohl besser aufgehoben, allerdings möchte ich aufgrund des Wiedererkennungswerts in grau schreiben.

Ein kleines SiLoPo, allerdings interessiert mich eure Einschätzung der Situation und eventuell benötige ich eine Knigge-Auffrischung.

Situation: ein paar Freunde und ich schlendern aufgrund des schönen Wetters an der Flusspromenade entlang, ich kaufe mir ein Eis, wir schlendern weiter. Wir kommen an einem gemütlichen Gastgarten vorbei, der zur Einkehr einlädt. Lockeres Freizeit-Lokal/Bistro in eher unkonventioneller, studentischer Umgebung, nichts gehobenes. Daher warten wir auf den Kellner und fragen, ob wir uns auf einen der freien Tische setzen dürfen. Wäre nicht Corona, hätten wir ohne zu Fragen Platz genommen.

Ja dürfen wir, aber ich möge vorher mein Eis fertig essen. Ich frage, ob wir uns nicht trotzdem schon mal setzen dürften, ich kann jetzt nicht auf die Schnelle die verbliebenen 1 1/2 Kugeln essen. Nein, wir dürfen nicht. Ok, spazieren noch eine Runde, kommen eisfrei zurück und dürfen nun Platz nehmen.

Wie ist eure Einschätzung? Kleinlichkeit des Lokals? Ungehobeltes Verhalten meinerseits? Etwas dazwischen? Hängt das korrekte Verhalten vom Niveau des Lokals ab? Oder von der Gruppengröße? Ich allein wäre mit Eis vermutlich nicht in den Gastgarten marschiert, aber so hänge ich halt an der Gruppe dran - könnte man da nicht ein Auge zudrücken?

Mit einem mitgebrachten Döner würde ich mich natürlich nicht in ein Restaurant setzen, aber hier bin ich unsicher, ob ich mich wie die Axt im Walde aufgeführt habe oder ob das Lokal etwas pingelig war.

Freue mich über eure Meinungen! Muss nicht nett sein ;-)

Darf man sich mit einem fremden Eis in den Gastgarten eines anderen Lokals setzen?

Anmelden und Abstimmen
4

Ich persönlich hätte vermutlich wie du gehandelt. Denn du wirst ja vermutlich trotzdem was trinken und vllt noch was herzhaftes essen 🤷‍♀️

Wenn sie nein sagen, ist es ok, aber ich hätte mir auch nix bei gedacht.

Ich hätte die anderen rein geschickt und demonstrativ vor dem Lokal mein Eis gegessen 🙈😂😂😂

12

Ich käme garnicht auf die Idee mit einem Eis von "außerhalb" in einen Biergarten zu sitzen. Ich hätte draußen gewartet und meinen Freunden schon mal durchgegeben, was ich trinken möchte.

13

Beste Antwort 👍🏻

16

Der Gastgarten war offen und teilweise auf dem Gehweg. Unser Tisch war direkt am Gehweg. 10 Minuten lang auf Armeslänge vom Tisch entfernt zu stehen (und vermutlich bei den Gesprächen mitzureden) wäre auch seltsam gewesen...

weitere Kommentare laden
1

Mit einem döner setzt du dich nicht hin, mit einem Eis schon?

3

Ich kann das Argument schon verstehen. Wenn ich mit einem Döner in ein Restaurant gehe ist das zum einen mal ein Stilbruch. Und zum anderen kann der Wirt davon ausgehen, dass ich nicht wirklich was verzehre.
In einem Biergarten, vor allem in einer Gruppe kann der Kellner davon ausgehen dass ich noch was trinke. Vielleicht sogar mehr als eins wenn ich mich wohlfühle und meine Bekannten auch. Ich glaub ich hätte wegen so einem kleinlichen Verhalten die Lokalität endgültig verlassen.

15

In der Situation hab ich das Eis in dieselbe Kategorie wie einen angefangenen Lolly oder Bonbon gesteckt. War vielleicht falsch, bzw geht man vielleicht auch nicht mit einem Lolly im Mund in ein Lokal. Da ich nicht so der Lolly-Freund bin, weiß ich nicht, ob man da schief angesehen werden würde.

Und natürlich hab ich noch (mehrere) Getränke konsumiert. Hätte auch was gegessen, wenn die anderen was zu Essen bestellt hätten.

2

Ja, das ist unhöflich gegenüber dem Lokal. Man bringt doch auch nicht sein selbstgekochtes von Zuhause mit oder die Pizza vom Italiener nebenan.

37

Ich kann mich an eine Situation erinnern, da war ich selbst noch ein Teenager. Ich war bei meiner Tante und wir brachten mit Bekannten meiner Tante meinen Onkel zum Bahnhof. Da wir noch Zeit hatten, bis der Zug fuhr, setzten wir uns in ein Bahnhofsbistro. Einer der Bekannten hatte ein Brot in der Hand - der Kellner hat uns hochkant vor die Tür gesetzt ;-).

LG

5

Ich finde, dass es ganz stark darauf ankommt, ob es dort auch Eis gibt. Dann wäre es natürlich komisch wenn man sein eigenes Eis mitbringt. Gerade bei so einem lockeren Biergarten kann das ja durchaus sein.
Aber auch ansonsten kann ich den Kellner gut verstehen. Er hat mit Sicherheit Anweisungen und setzt diese um.

Andererseits finde ich es jetzt auch nicht verwerflich zu fragen, ob es ok ist. Hätte ich wahrscheinlich auch ohne Corona gemacht bevor ich mich mit Eis hingesetzt hätte. Allerdings muss man, wenn man fragt, natürlich auch immer damit rechnen, dass der andere nein sagt.

6

Hm, ich glaube, das ist bei Lokalen oft einfach eine Sache des Prinzip. Mitgenommenes Essen ist einfach tabu. Klar war es bei dir jetzt blöd, du wolltest ja nur dein Eis fertigschlecken und dann bestellen. Aber das Personal hat oft die Anweisung "keine Ausnahme" Würde also der Kellner bei dir ein Auge zudrücken riskiert er vielleicht einen Anpfiff vom Chef. Und Lokale fürchten auch immer die "Nachahmungstäter" Der nächste Gast kommt dann auch mit Essen rein und verweist dabei auf dich. Da ist es wirklich besser, sie ziehen es ohne Ausnahme durch, auch wenn es bei dir eigentlich kein Drama gewesen wäre.

7

Ich finde das ist Seitens des Lokals krümelkackerei. Ich hätte tatsächlich auch so gehandelt, wie du und mir nichts bei gedacht.
Ich hätte wahrscheinlich nach dem Grund gefragt und dann entschieden, ob ich sauer bin oder nicht 😂

9

Du mußt da ernsthaft erst nach eine Grund fragen? #gruebel

10

Naja ich weiß schon, dass mitgebrachte Speisen nicht gestattet sind. Der Dönervergleich kam ja schon. Aber hey, es ging um anderthalb Kugeln Eis. Aus Neugier hätte ich bestimmt freundlich und charmant nachgefragt.

weitere Kommentare laden
8

Ich wäre überhaupt nicht auf den Gedanken gekommen, mich mit dem Eis eines anderen Ladens in den Biergarten setzen zu wollen.

Als deine Begleitung wäre ich vermutlich peinlich berührt gewesen, denn für mich ist es klar, dass nichts essbares/trinkbares mit Lokaltäten nehme. Ausgenommen Essen und Trinken für Säuglinge.

19

Schlechtes Beispiel, denn in einen typischen Biergarten darf man üblicherweise eigene Speisen mitbringen ;) Zumindest in Bayern 🥨

21

Also in BaWü nicht. Da verdient der Biergarten nämlich ordentlich an seinem angebotenen Essenind auch 🥨 kann man da meistens kaufen.

weitere Kommentare laden
11

Ich würde schon höflich fragen ob es ok wäre, wäre aber nicht angepisst wenn ich es nicht dürfte. Es gibt durchaus Lokale die dann hinterher gesagt hätten "Warum standen Sie denn jetzt ne Viertelstunde in der Sonne rum, Sie hätten das Eis auch gerne hier fertig essen dürfen". Die einen sehen es als Gastfreundschaftlichkeit an es zu erlauben, die anderen als No Go. So wie die einen es normal finden dass der Gast Wein und Nachtisch mitbringen und die anderen einem ins Gesicht springen ob man glaube sie bekämen keine 3 Gänge selber hin.

Top Diskussionen anzeigen