Freundin hat ein Auto

Hallo!

Es war meine beste Freundin, da hab ich ihr ein Auto gekauft sie hat alles zurückgezahlt nur ich steh in den Papieren. Jetzt haben wir Krach und ich habe Angst das sie die Versicherung nicht mehr zahlt (das geht auch auf mich). Ich kannte meine Freundin 20 Jahre. Sie hat nun den Schein und die Schlüssel und ich den Brief. Sie redet nicht mehr mit mir, egal ob ich bei ihr klingel bzw in WhatsApp ignoriert sie mich. Was kann ich nun machen?

LG

1

Wende dich an die zuständige Zulassungsbehörde und schildere den Fall.
Sieh zu, dass du das Auto abmelden kannst.
Sobald der Wagen abgemeldet wird, geht zeitgleich eine Meldung an die Versicherung und ans Finanzamt. Dann wäre der Fall für dich erledigt und sie muss selber in die Puschen kommen, wenn sie das Auto weiterhin nutzen will.

LG

2

Wer den Fahrzeugbrief hat, dem gehört das Auto.
Wenn du es Abmelden möchtest musst du einen Termin beim Straßenverkehrsamt machen, denen dein Problem schildern und hoffen das sie eine Zwangsabmeldung des Kfz veranlassen.

Ich würde der "Freundin" vorher einen Brief schreiben in der ich ihr die Abmeldung bekannt gebe, den würd ich ihr als Einschreiben senden...

3

"Wer den Fahrzeugbrief hat, dem gehört das Auto"

Diese Annahme ist immer noch weit verbreitet, aber leider schlicht falsch.

Haben wir mit einem Fall in der Familie gehabt.

Die Freundin der TE hat das Auto abbezahlt bei ihr, kann sie das nachweisen, nützt der Brief nicht das Papier auf dem er gedruckt ist.

Ich würde schriftlich eine Einigung einfordern in dem dann alles auf die Freundin übergeht und sie selbst für die Versicherung/Steuern aufkommt.

4

Läuft die Versicherung auf deinen Namen oder auf ihren Namen?

Wenn die Versicherung auf ihren Namen läuft, muss sie sich selbst darum kümmern. Soweit ich mich (evtl. falsch) erinnere, darf man das Fahrzeug ohne gültige Versicherung nicht fahren.

Wenn die Versicherung auf deinen Namen läuft, würde ich Kontakt mit der Versicherung aufnehmen und das klar stellen. Ggf. den Vertrag kündigen und das ihr mitteilen.

Wie sich das mit den Papieren verhält, weiß ich nicht. Dazu würde ich mich an die Zulassungsstelle wenden. Dann dafür sorgen, dass du raus bist/auf deinen Namen abmelden oder so und sagen, wie es gelaufen ist.

5

Hallo,

auch in einer langjährigen Freundschaft streitet man sich mal.

Gibt es denn noch eine Möglichkeit, über das Vorgefallene zu sprechen und es zu klären und die Freundschaft zu retten? Wäre nach 20 Jahren doch sehr schade drum.

Daher würde ich zunächst das Gespräch suchen. Wenn das nichts ergibt, kannst du ihr dann mitteilen, dass du das Auto abmeldest und die Versicherung entsprechend kündigst und sie sich dann selbst drum kümmern muss.

Wenn sie die Versicherung nicht zahlt, wirst du von der Versicherung Post bekommen. Ohne Versicherung darf sie das Auto nicht fahren. Wenn du es dann nicht bezahlst und einfach abwartest, wird das Ordnungsamt auch die Nummernschilder entstempeln/abschrauben, so dass sie nicht mehr fahren kann (die Versicherung teilt dies dann der Zulassungsstelle mit). Im schlimmsten Fall kostet es dich dann ein paar Monate Versicherung und Mahngebühr.

Aber versuch es doch nochmal zu klären.

Viele Grüße
Kira

Top Diskussionen anzeigen