Tante?

Mein Bruder hat geheiratet. Mein Kind ging zu seiner Frau und sagte Tante zu ihr. Daraufhin sagte diese "Ich bin doch nicht deine Tante."
Bin jetzt etwas verwirrt. Klar ist sie "nur" angeheiratet. Aber bei uns war es früher üblich, dass man Tante sagt.
Was sagt ihr dazu?

1

Ja, was macht eine Tante aus?

Du findest, sie ist jetzt die Tante weil sie deinen Bruder geheiratet hat.

Hast du sie vor der Hochzeit bei deinen Kindern auch Tante genannt ?
Oder ist sie erst seit der Hochzeit in deinen Augen eine Tante ?

Mein Mann hat auch eine Nichte, sie wurde geboren als wir schon paar Jahre zusammen waren.
Vor unserer Hochzeit Konnte sie zwar noch nicht sprechen, aber wenn man zu ihr was sagte über mich, nutzt man meinen Vornamen.
War auch vollkommen in Ordnung so.

Seit der Hochzeit sagen nun ihre Eltern und Großeltern, wenn sie mich bei ihr erwähnen, Tante.

Ich habe ihr gesagt, sie kann mich gerne weiter beim Vornamen nennen, ich finde, die Hochzeit hat keine Tante aus mir gemacht 🙈

Für mich ist und bleibt sie aber auch ein Teil der angeheirateten Familie und es wird immer einen Unterschied zu meiner Familie geben.

Außerdem bin ich eh nicht der Mensch, der auf die Bezeichnung Tante / Onkel etc wert Legt.
Mein Kind darf seine Tante meinetwegen auch gerne beim Vornamen anreden.

2

Hallo,

das wird wohl in jeder Familie anders gehandhabt und kommt sicherlich auch noch auf die Umstände an.

Für mich waren die angeheirateten Partner der Geschwister meiner Eltern auch immer "Onkel" und "Tante". Als kleines Kind wusste ich nicht einmal, dass es da irgendeinen Unterschied gibt - sie waren aber auch alle schon verheiratet, als ich geboren wurde.

Meinen Mann lernte ich z.B. erst kennen, als seine Neffen und Nichten schon zwischen 4 und 9 Jahre alt waren. Sie nannten mich von Anfang an "nur" beim Vornamen und das hatte sich dann auch mit unserer Eheschließung nicht geändert. (Hatte ich aber auch nicht erwartet.)

Man kann also schon sagen: Ja, die Frau deines Bruders ist eine angeheiratete Tante für deine Kinder. Das heißt aber nicht, dass sie nun auch so genannt werden möchte. ;-)

Ich persönlich kann es nicht unbedingt nachvollziehen, warum sie sich von deinen Kindern nicht einfach Tante nennen lässt. Ihre abweisende Art, wirkt da fast schon etwas unsympathisch. Ich hätte mich an ihrer Stelle eher geschmeichelt gefühlt. Aber gut.
Es gibt ja sogar (leibliche) Omas, die von ihren Enkeln lieber beim Vornamen genannt werden möchten.#gruebel Für mich persönlich nicht nachvollziehbar, aber da steckt man eben nicht drin... Sowas muss man akzeptieren.

Sag deinem Kind, dass es grundsätzlich nicht falsch war, die Frau deines Bruders "Tante" zu nennen, dass sie aber einfach nicht so genannt werden möchte. LG

15

Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema:
http://www.sprachlog.de/2009/03/31/von-meiner-tante-der-mann/


Folgende Punkte sollen wohl ausschlaggebend sein:

1. Eine Person bezeichnet dann nur angeheiratete Tanten/Onkels als Tante/Onkel, wenn die Eheschließung vor ihrer Geburt stattgefunden hat.

2. Jemand bezeichnet die ihm sympathischeren und näherstehenden Ehepartner als Tante/Onkel, die weniger sympathischen/entfernteren als Frau von Onkel, Mann von Tante.

(Quelle: Siehe Link)

16

Das ist ja interessant.
In meiner Familie gibt es auch "den Mann meiner Tante".
Hierbei ist aber der Partner meiner Tante gemeint. Meine Tante ist die ExFrau von meinem Onkel. (Bruder meiner Mutter)
Da wir auch trotz Scheidung vor fast 30 Jahren noch ein gutes Verhältnis haben, bezeichne ich sie weiteejin als meine Tante.
(Und sie ist auch im Herzen meine Tante. Im Gegenteil zur neuen Ehefrau von meinen leiblichen Onkel.)
Und ihr langjähriger Partner ist dann "der Mann meiner Tante "

LG

weiteren Kommentar laden
3

Also bei uns waren auch die angeheirateten Onkel und Tanten und ich wüsste auch nicht, was daran so schlimm sein soll.
Wir nennen sie schon immer beim Vornamen, als Kind hat man vielleicht auch mal "Tante Uschi" gesagt.
Übrigens waren bei uns auch die Erzieherinnen im Kindergarten "Tanten" :-)

4

Mein Schwager hat eine Freundin... die Wird von Anfang an Tante gesagt

5

Deine Schwägerin hat wohl schon recht, dein Bruder ist der Onkel, sie ohne Blutsverwandtschaft aber nicht die Tante.

Laut Wikipedia:

Die Onkel und Tanten sind Geschwister der Elternteile:

Onkel = Bruder der Mutter (früher Oheim) oder des Vaters
Tante = Schwester der Mutter (früher Muhme) oder des Vaters


Aus meiner Kindheit kenne ich es aber so, dass man die Angeheirateten als Onkel und Tanten bezeichnet wie die tatsächlichen Brüder und Schwestern der Eltern.
Das war auch nicht nur in meiner Familie so, sondern bei allen, die ich kannte, ob Mitschüler oder Stadt, Dorf.

6

Hallo. Interessante Frage. Bei meiner Familie, wird man automatisch zur Tante wenn man heiratet oder wenn das Kind geboren wird nachdem man zusammen ist. Lustigerweise wurde das nie angesprochen. Ich bin mit mein Mann seit 13 Jahre zusammen unser Neffe wird. Kind seiner Schwester. Ich bin Tante. Geheiratet haben wir aber erst letzten Monat. Dort war ich schon bin Beginn an Tante. Ich lieb den kleinen Mann auch. Die Frage, ob es bei meinen Brüder anders wäre, wenn sie Kinder bekommen, kann ich noch nicht beantworten. Bei meiner sehr guten Freundin bin ich für die kleine auch Tante. Ich habe schon so viel gemacht, da wurde ich zur Tante 🙂

Bei den Italiener, meine Familie, ist es eine Respektfrage...

7

Wie hat er sie denn vorher genannt? Und wie bezeichnet sie ihn?

Ich finds nicht schlimm, ist in meiner Familie nicht anders. Aber wenn sie es nicht möchte, dann erkläre es Deinem Kind, damit er sie mit Vornamen anspricht. Mein Neffe hat mich letztens mit meinem Vornamen angesprochen, das erste Mal in seinen 7 Jahren. Sonst hörte ich immer und überall nur Tanteeeeeeeeee :-D. Ich war da schon bissi baff, denn Tante hat für mich mehr persönlichen Bezug wie wenn er Hildegard ruft 🤣

8

Das ist wohl eher Empfinden als real.

Zu meiner Zeit sollten wir Erzieherinnen Tante nennen. Fand ich furchtbar, weil sie nicht meine Tanten waren. Für andere Kinder war es ok oder sprechen heute noch von ihrer "Tante" (Erzieherin).

Vielleicht fühlt sie sich auch einfach noch nicht als Tante.
Manche haben Stiefmütter/Stiefväter und fühlen/sagen Partner von ... weil es sich passender anfühlt. Manche sagen auch Mama/Papa, weil sie sie/ihn von Klein als sozialen Elternteil fühlen.

Manche verbinden mit Tante: alt sein und mögen deswegen nicht so genannt werden.
Manche finden es total toll Tante genannt zu werden.

Bevor viel spekuliert wird, würde ich sie in Ruhe mal darauf ansprechen. Euer Kind würde sie gerne so nennen, ob das für sie ok ist.
Wenn nicht, weißt du es und kannst es deinem Kind erklären. Wenn ja, weißt du es auch und kannst es deinem Kind sagen oder sie selbst, wenn sie mag.

Vielleicht war es auch einfach der Überraschungseffekt.

Einige meiner Tanten/Onkel sehe ich als solche an, schon lange bevor sie geheiratet haben.
Bei manch biologisch verwandter Person ist es zwar rechtlich so, gefühlt bin ich froh um jeden Moment, der nicht stattfindet.

9

Mein Schwager ist für unsere Kinder immer schon Onkel Benny/Onkel Barney... für ihn war das auch voll okay unsere Tochter war glaube 4 als meine Schwester und er zusammen kamen...

Der Bruder meines Mannes hat eine Freundin die meine Kinder beim Namen nennen aber ich bin mir Sicher sie hätte nichts dagegen wenn die Kinder Tante Jenny sagen würden....

Die Freundin des anderen Bruder meines Mannes wird von unseren Kindern leider gar nicht Akzeptiert, was aber viel an ihr selbst liegt.... Sie hat viele Namen aber Tante war bislang nicht dabei....

Top Diskussionen anzeigen