Lügen

Hallo

Ich will euch Mal fragen spürt ihr es wenn euch jemand belügt.

Seit meiner Kindheit weiß ich sofort wenn mich jemand anlügt auch wenn es die kleinste Kleinigkeit ist . Alle sagten früher man könnte mich nichts verheimlichen ,😅

Ich Frage mich geht es euch so oder ist das doch eine Eigenschaft

Wie ich es merke kann ich es nicht sagen wenn mir jemand was sagt dann sagt mir mein Gefühl sofort der Lügt und wenn ich nachhake dann ist es auch so

2

Im Grunde kann das jeder Mensch, nur die allermeisten lassen sich anlügen, weil es so schön einfach ist.
Im Normalfall jedoch weiß man, wenn man angelogen wird.

1

Es gibt Menschen, die gut lügen können und andere können es nicht so gut.

Manche erkennen es super, andere nicht so. Es gibt da ganz feine Anzeichen. Wer lügt, fasst sich meist öfter ins Gesicht z.B. ;)

Also ja, es könnte dir einfach besonders gut auffallen 😊

3

Bei der typischen wie geht's Frage lügen wohl die Allermeisten,außer meine Schwiegermutter zählt wahrheitsgetreu ihre 100 Wehwehchen auf.

Aber sonst halte ich mein Umfeld für ehrliche Gauner.

Bei der Arbeit siehts wieder anders aus. Ich arbeite im Handel und bei einigen Retouren wird gelogen was das Zeug hält.

4

Bei den typischen Fragen ist es meist auch schon so, dass diese gelogen sind.
Meist interessiert es den Sender schon nicht, wie es geht, zumindest nicht ehrlich...

5

Da versuche inzwischen herauszufinden, ob die Frage schon eine Lüge war oder nicht.

Früher habe ich ehrlich geantwortet. Wollte keiner wissen.
Dann habe ich es immer abgetan: fanden die meisten doof, angeblich hätten sie die Frage ernst gemeint (und dabei offensichtlich gelogen). Eine sagte mal: sie wolle hören, dass es mir gut geht. Dann bräuchte sie kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie nicht nachfragt / keine Lust hat.

Da ich lügen hasse, frage ich nicht wie es jemandem geht, wenn es mich nicht interessiert.
"hoffe es geht dir gut" zeigt Anteilnahme, aber klare Position, dass ich keine Antwort will.

Selbst antworte ich mit der Wahrheit ohne meine Wehwechen aufzuzählen.

Die, die mit der Frage schon gelogen haben, fühlen sich ertappt und reagieren wütend.
Die anderen nehmen es so hin. Antwort ist da und je nach Situation fragen sie näher nach. Dann weiß ich aber auch, dass sie es ernst meinen. Wenn sie nicht nachfragen ist es ok. Dafür war die Antwort ja schon da. ;-)

weitere Kommentare laden
7

Das kommt darauf an.

Mir fallen manche Lügen gar nicht auf oder sehr spät. Dann, wenn ich selbst darüber hinwegsehen will. Dann, wenn es für mich keine Bedeutung hat, ob echt oder nicht echt.

Manches nehme ich als Floskeln hin. Ich muss nicht alles verstehen, habe aber gelernt, dass es regionale Unterschiede gibt und dass man nicht alles hinterfragen muss. Manchmal ist eine Floskel regional und manchmal auch Selbstschutz.

Und wenn ich es merke, kommt es darauf an, welche Folgen es haben kann.

Einer Freundin, die sich selbst belügt, aber eigentlich wirklich etwas ändern möchte, stelle ich doch die ein oder andere Frage. Eher so, dass sie selbst die Chance hat, sich die Frage selbst zu beantworten.

Werde ich angelogen und das Ergebnis ist mir Jacke wie Hose, dann lass ich es gut sein.
Allerdings höhlt steter Tropfen den Stein. Das Vertrauen sinkt mit der Zeit.
Ist mir die Person wichtig und das Ergebnis egal, sage ich schon etwas. Als Hinweis, dass ich es gemerkt habe.

Und ja, es macht in der Wahrnehmung einen Unterschied, ob jemand schon öfter merkbar gelogen hat oder nicht. Bei manchen bin ich wachsamer (auch wenn ich es nicht will) und bei anderen gehe ich davon aus, dass sie die Wahrheit sagen.
Meistens fällt es mir im Umgang mit weiteren Personen auf. Dann, wenn ich z.B. nur "Zeuge" bin und gar nicht in die Situation involviert:
Person A lügt offensichtlich Person B an. Ich, Person C kenne die Wahrheit, weil Person A mir schon davon erzählt hat.
Wäre ich an Stelle von Person B würde es mir nicht auffallen. Da ich aber Hintergrundwissen habe, fällt es mir auf.
Je offensichtlicher, dreister oder häufiger ich das bei Person A mitbekomme, desto wachsamer werde ich automatisch. Bzw. mein Gehirn speichert nonverbale Merkmale ab.

Diese kann ich nicht benennen. Mein Gehirn merkt einfach nur den Unterschied.
Wie in diesen Suchbildchen: finde die zehn Unterschiede. Nur dass mein Gehirn das eben ohne mein aktives Wissen abspeichert und abruft.

8

Und mindestens genauso viele Menschen werden dich schon belogen haben und du hast es nicht bemerkt. Da bin ich mir ganz sicher. Innerhalb meiner Familie merke ich auch sehr schnell wenn was nicht stimmt. eben weil man die Menschen kennt. Bei meinem Sohn 16 Jahre alt, höre ich auch am Telefon wenn er versucht mich anzuflunkern

9

Ich meine auch sofort zu erkennen wenn jemand lügt. Aber wahrscheinlich gehen mir geschickte Lügner einfach nur durch die Lappen ;-) Meine Kinder versuchen es erst gar nicht, die müssen dann auch immer lachen oder können mir nicht in die Augen gucken. Ich habe wohl so einen bohrenden Blick, das wurde mir auch in meiner beruflichen Zeit immer wieder gesagt #schwitz

10

Ja, ich weiß, wenn man mich anlügt.

15

Hallo,

ich spiele sehr gerne Werwölfe von Düsterwald. Da lügt man sehr viel. Ich spiele nach Gefühl und freue mich wenn ich richtig liege und erkenne wenn jemand lügt, aber ich erkenne es bei weitem nicht immer. So wie auch die anderen Mitspieler.
Die erfolgreichen Lügen wirst du ja nicht erkannt haben. Ich bezweifle eine Hundert Prozent Quote.

lg marci

Top Diskussionen anzeigen