Was ist passiert? Wo sind all die Menschen hin?

Hallo,

Und zwar beschäftigt mich folgende Frage: wo sind all die Menschen am Wochenende geblieben? Oder auch in der Woche? Abends sind die Bürgersteige dermaßen früh hochgeklappt, auch an vielen Orten sieht man keine Menschen mehr abends.

Dass jemand mal ein gemütliches Beisammensein oder eine kleine Fete veranstaltet, findet gar nicht mehr statt. Nachbarn wohnen nebeneinander und kennen sich gar nicht oder haben sich teilweise noch nie zusammengesetzt und sich noch nicht mal gemütlich unterhalten, geschweige denn mal gemütlich zusammen was getrunken und einen netten Abend gehabt. Von anderen Dingen gar nicht erst zu sprechen.

Wo soll man denn auch abends gepflegt zum Feiern hingehen? Es gibt gefühlt nur noch Clubs bis unter 30 und danach gibt es irgendwie keine guten Anlaufstellen mehr... Oder hat jemand Tipps? Auch als Mama und Papa hat man noch Lust am Leben. 😉

Gefühlt haben viele Leute auch irgendwie gar keine Lust mehr am Leben bzw kaum noch ein Lächeln auf den Lippen und laufen nur gestresst durch die Gegend. wo ist die Leichtigkeit hin?

Natürlich habe auch ich Familie und nicht immer Zeit, aber ich hätte schon mal Lust einen netten Abend mit netten Menschen zu verbringen, mit tanzen und lachen. Aber irgendwie geht das nicht mehr. Warum denn nicht? Was mache ich falsch? Oder haben viele Menschen keinen Kopf mehr für heutzutage?

Wer hat Tipps?

1

P.s. Hab auch zwei Kinder und einen Ehemann.😅

2

Meinst du das generell oder erst seit ein paar Tagen? Sollte zweiteres der Fall sein, ist die Erklärung ja leicht.

3

Ich meine generell.🙋

4

Im Moment sind ja viele verschreckt wegen Corona.

5

Wo wohnst du? 😂Mir geht's auch oft so. Finde es könnte manches so viel einfacher sein, aber viele Menschen erscheinen mir so unglaublich kompliziert, unspontan und eingefahren bzw nicht offen. Die Deutschen sind größtenteils aber eben nicht das offenste Volk. Nicht alle natürlich😉

6

Da hast du Recht. Viele Menschen sind dermaßen vertrocknet, langweilig und verhärmt. Einfach schade. 😑 Ich weiss auch nicht, wo ich das Gegenteil finden soll...😥

7

Na dann sei DU diejenige, die das alles ändert. Lade die Nachbarn zum Umtrunk ein. Veranstalte ein Strassenfest, wenn ihr nicht grad mitten in der Großstadt wohnt.Trete einer örtlichen facebool-Gruppe bei und initiere ein Treffen für Ü30er in einer Kneipe, einem Club oder am See zum Grillen.
Geh in einen Verein und rege an, jedes mal im Anschluß zusammen was trinken zu gehen.
Mach einen Aushang in der Kita, in der Schule, im Supermarkt und suche nach Gleichgesinnten.

So viele Menschen beklagen sich, daß ihnen Freunde fehlen. Wenn sich allerdings alle nur beklagen, statt aktiv zu werden, ist niemandem geholfen.
Also los gehts.

12

Das versuche ich schon fleissig und bleibe dran. 👍 Aber Recht hast du.

8

Wo ist es so?

Ich lebe sehr ländlich es gibt nicht täglich unbegrenzte Möglichkeiten. Sich regelmäßig mit Freunden treffen, auch mal ohne Anlass abends zusammen sitzen, Feiern für alle Altersklassen, in Vereinen was gemeinsam auf die Beine stellen, all das ist hier üblich und möglich. Wenn ich eine Runde mit dem Hund drehe, treffe ich eigentlich immer jemanden. Meist auch Bekannte. Im Winter im dunkeln ist es weniger. Und bei nassem Wetter auch. Im Sommer kann es passieren, dass man nur eine kleine Runde laufen möchte und ungeplant stundenlang im Garten der Nachbarn quatscht. Die kenne ich übrigens persönlich. Wie mittlerweile viele Menschen im Dorf. Als Zugenzogene.

9

Ist das nicht jedes Jahr in der Zeit zwischen Weihnachten und Frühling so? Liegt ja m. E. am Winter. Diese Lethargie, die nach dem Jahreswechsel bis fast in den Mai anhält. Dann erwacht auch wieder das Leben und man geht mehr raus, Biergarten, grillen usw. Jetzt macht es ja auch keinen Spaß bei Nieselregen und Kälte.

10

Seltsam, wo wohnt ihr denn? Hier in der Großstadt gibt’s so viel Angebot und Nachfrage, dass wir eigentlich andauernd unterwegs sein könnten und auch oft sind. Mit Baby und auch ohne. Haben auch viele Freunde mit Kindern, die viel unternehmen und sich gemütlich treffen und so weiter.

Ich kenne eigentlich kaum Leute, die gar nicht mehr ausgehen und sich gesellig zeigen, sobald sie aus der wilden Partyzeit raus sind🤔 Parties gibt’s immer noch, aber meist ein wenig gemischter.

Kommt wirklich auf den Freundeskreis an! Wenn du Geselligkeit und Einladungen vermisst, dann starte du doch selbst was. Einer muss die Initiative ergreifen;)

11

Das hat etwas mit dem Alter zu tun.

Irgendwann haben eben viele plötzlich Familie und mit kleinen Kindern kommt man nicht mehr so viel weg. Der Lebensstil ändert sich, man ist generell erschöpfter und wahrscheinlich auch sparsamer.
Und wenn die Kinder wieder größer sind, dann hat man oft keine Lust mehr, seine Freizeit in einem stickigen Club zu verbringen, sondern trifft sich lieber privat mit Freunden. Und wenn man dann doch mal weggeht, merkt man, dass man niemanden mehr kennt.

Ich ziehe jednefalls einen netten Abend mit Wein und Freunden auf meiner Terrasse auch absolut jeder Bar vor und ich denke, das geht vielen so.

Das ist wahrscheinlich der ganz normale Lauf der Zeit;-).

13

Kann ich hier bei uns in der Großstadt nicht nachvollziehen, hier ist immer und viel los für alle Altersgruppen.

Dazu gibt es hunderte Facobookgruppen für alle möglichen Interessen.

Top Diskussionen anzeigen