Bei Sturm/Orkan Auto fahren mit Kindern?

Hallo liebes Forum,

Ich hoffe mein Post ist hier richtig?
Wir sind Morgen ab 11 Uhr auf den Geburtstag meines Neffen eingeladen.
Nun soll ja morgen der Sturm los gehen. Ab 17 Uhr sollen bei uns um die 100 km/h Windgeschwindigkeit herrschen. Von 15-17 Uhr schon um 80 km/h laut deutschem Wetterdienst.

Wir fahren insgesamt eine Stunde hin/zurück.
Das meiste davon ist eine Bundesstraße (wovon ca 10km durch einen Wald führen) und dann weitere 10 km Landstraße mit Baumalleen sind.

Ich bin diesbezüglich doch etwas ängstlich. Und Tendiere irgendwie dazu, früher heim zu fahren. Geplant war eigentlich um 19 Uhr die Kinder vor Ort Bett fertig zu machen, sie schlafen dann ein, wir lagern sie nur ins Bett um.
Problem ist halt, fahren wir früher schlafen sie nachmittags ein und abends ist hakt lange Halli Galli. Naja.

Mein Mann sieht das nicht so als Problem spät zu fahren wegen dem Sturm.
Mich würde mal eure Meinung interessieren.
Wurdet ihr spät bei Sturm fahren, übertreibe ich?

Vomwindeverweht.

Wann würdet ihr heim fahren?

5

je nach Heftigkeit Anzeichen:

a) Absagen statt fahren
b) lieber überdrehte Kinder als fahren im Sturm
c) übernachten oder ggf. vor Ort Unterschlupf finden, als bei Sturm fahren.


Bei uns sind alle zur Übernachtung willkommen, denen eine Heimfahrt bei Sturm, Blitzeis etc. zu gefährlich ist.

Wetter hält sich ja auch nicht immer an Prognosen und vorhergesagte Uhrzeiten.
Wenn es früher los geht, würde ich früher zurück fahren; aussitzen oder fragen, ob Übernachtung möglich wäre.

Eine Stunde bei guten Bedingungen ist einfach. Bei manchem Wetter bin ich sogar erleichtert, wenn jemand lieber übernachten möchte anstatt zu fahren.

Wer deswegen absagt: auch kein Problem. Dann treffen wir uns in kleinerer Runde ein anderes mal. Das ist mir ebenfalls lieber, als wenn sich jemand wegen einer Feier in Gefahr bringt.

1

Hi,
ich wollte morgen eigentlich meine frisch geborene Nichte mit meinen Kindern besuchen fahren aber habe es jetzt verschoben.
Das geht bei dem Geburtstag natürlich nicht. Ich würde aber eher etwas stress mit den Kindern Abends haben wollen, als so spät beim Orkan zu fahren. Dann lieber noch halbweg sicher nach Hause.

VG
Michaela

2

Ich gehöre auch eher in die Fraktion Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Ich würde früher heim fahren.

3

Huhu,

ich würde auch früher fahren - es ist ja echt nicht bissl Wind, sondern richtig Sturm gemeldet, da würde ich kein Risiko eingehen.

Viele Grüße

4

Freunde von uns hatten beim letzten großen Sturm hier richtig Glück, wären die nur fünf Minuten Später losgefahren, hätten sie stundenlang im Wald auf der Bundesstraße gestanden. Da hatte die Feuerwehr nämlich gut zu tun, die ganzen umgestürzten Bäume wegzuräumen.

Früher hätte ich Deine Frage albern gefunden, aber die beiden letzten Stürme haben bei uns so ordentlich gewütet, dass ich da mittlerweile auch eher von der Schisserfraktion bin.

6

Nachdem ich zwei orkanartige Stürme in meiner Heimat bereits hinter mir habe, würde ich raten nirgends hinzufahren.
Ganze Wälder hat es weggefegt wie Streichhölzer. Dächer abgedeckt usw.
Teilweise waren wir von der Außenwelt abgeschnitten.

7

Ich würde ehrlich gesagt ganz zu Hause bleiben, auch wenns schwer fällt.
Wie hier schon jemand schrieb, hält sich das Wetter nicht an genaue Uhrzeiten. Stellt euch vor es geht früher/später los und ihr seid mitten drin?
Hier bei uns schließen Montag die Kitas und die Schulen teilweise komplett.

8

Wir bleiben morgen wegen des Sturms zu Hause.
Morgen ist zwar LKW-Fahrverbot, aber manche LKWs müssen trotzdem fahren und wenn so einer auf das eigene Auto kracht hilft kein Airbag.
Von Bäumen mal zu schweigen.
Oder die Straßen, auf denen man fahren will sind gesperrt und man eiert ewig am Sonntagabend durch die Gegend und kommt sonstwann heim.
Sogar die Bahn schränkt ihren Verkehr ein.

9

Ich finde auch das früher fahren mutig. Würde komplett absagen. Es wurden schon genug Menschen im Auto von Bäumen erschlagen bei solchen Windgeschwindigkeiten.

Top Diskussionen anzeigen