Bei welchen Artikeln muss es die Marke sein?

Hallo!
Ich kaufe oft auch No-name-Produkte, aber bei machen Sachen bin ich festgefahren und es kommt mir nur das Markenprodukt ins Haus.

- bei Pasta: nur italienische wie B******, alles andere schmeckt mit nicht

- Müsli: bilde ich mir es ein oder schmecken die Haferflocken bei Dr. O. weniger pappig

- Gummibärchen

- Fischstäbchen

Wahrscheinlich ist es reine Gewohnheit, aber da traue ich mir zu, bei einer Blindverkostung den Unterschied zu schmecken.
Wie ist es bei euch?

Gruß
Butterblume

Hallo, bei uns gibt es nur das original Nutella, alle anderen Schokocrems schmecken uns nicht.
Lg

Tampons. Bei allem anderen habe ich das Gefühl als würde man sich einen Tannenzapfen einführen. Wenn alle paar jubeljahre nur Nutella.
Nudeln di cecco oder barilla. Deo nur dove...

😂
Stimmt, die Erfahrungen habe ich auch machen müssen.

Bei dem Satz mit dem Tannenzapfen musste ich grade laut lachen. #rofl

Bin da aber ganz bei dir. Ich bin wirklich keine "Markensau", wie man so schön sagt, aber Tampons müssen bei mir auch von o.b. (darf man das überhaupt schreiben oder ist das schon Schleichwerbung?) sein...

weiteren Kommentar laden

Ich kaufe oft Biomarken oder konventionelle Marken und habe da auch Vorlieben..
Tiefkühlerbsen von iglo
Pasta von deCecco oder Barilla
Gummibärchen die veganen vom Bärenshop
Nussnugatcreme von Samba
Joghurt von Söbbeke oder Andechser
Frischkäse von boursin
Tofu von Taifun oder Tukan

Salzstangen mag ich lieber no name.

Den Taifun-Tofu mag ich auch am liebsten.
Bei Kinderriegel mag ich auch no name lieber, da mehr Milch.

Konkrete Marken kaufe ich selten. Lediglich bei Schokolade bin ich wählerisch. Da muss es Lindt sein. Nutella und Nudossi sind ok, andere Schokocreme kaufe ich nicht. Und Nudeln aus Riesa liebe ich... Werbung 🤗
Ansonsten kaufe ich bevorzugt nur bei einem bestimmten Discounter und einem Drogeriemarkt. Dort dann gern auch die Hausmarken. Ich tu mich schwer, dieselben Produkte in anderen Läden zu kaufen, obwohl das total doof ist. Ich schreibe meinen Einkaufszettel immer entlang der Gänge im Lieblingsdiscounter und habe da bestimmte Produkte im Kopf, von denen ich weiß, dass sie gut sind - die will ich dann auch und nichts anderes 😅

Ich bin eher das Gegenteil...etwas ist neu, ich muss es probieren.
Sei es Schokopizza oder Crispy Snickers.
Meist bin ich aber enttäuscht und kehre zum Altbewährten zurück.

Ja, mein Mann ist auch so... Probiert gern Neues aus und stellt dann fest, dass es doch nicht schmeckt. Ich esse es dann meist aus "Mitleid" auf, da es mir zu schade ist zum wegwerfen.
Wenn ich selbst koche, bin ich durchaus experimentierfreudig. Aber halt mit überwiegend bekannten Zutaten...

Nur bei Jacken und Schuhe. Ich hasse Jacken, die nicht wasserdicht sind (wir haben einen Hund) und unbequeme Schuhe.

Bei allem anderen ist es mir relativ egal.

Hallo
Kein einfaches Thema. Was ist schon „die“ Marke und auch Eigenmarke ist „Marke“ ;-)
Mir ist wichtig was drin ist und wo es her kommt. Auf bestimmte (Eigen)Marken bin ich eigentlich gar nicht so aus. Teilweise ist das bei anderen für mich auch wirklich schwer nachvollziehbar, wenn nur auf den Namen geschaut wird.
Eigen sind ich/wir eigentlich nur bei Wasser. Das Wasser hier ist sehr hart und damit können wir uns nicht so ganz anfreunden. Daher kaufen wir größtenteils und das bei einem bestimmten Hersteller. Haben wir was anderes, wird das sofort bemerkt.

LG

Es geht auch weniger um die Marke sich, sondern wo man die Qualität wirklich als besser empfindet. Ich kann auch nicht sagen, dass ich von einer bestimmten Marke alles mag. Kaufe wenn es geht regional und fair, bei manchen Sachen mag ich aber nur das "Original".

Im ersten Moment dachte ich: "nö, Marken sind mir nicht wichtig". Beim Durchlesen der Antworten habe ich dann aber gemerkt, dass es doch so ist 🙈
Milka Schokolade, Rexona Deo, Nutella, Head&Shoulders Shampoo und Marken Süßigkeiten würde ich nicht durch No Name ersetzen. Schon alles probiert aber gefällt/schmeckt nicht so gut.

Wenn No Name genau so oder besser ist, wird gewechselt. Ich kaufe die Dinge nicht wegen der Marke, sondern wegen des Inhalts. Am Anfang hab ich nur Pampers benutzt, war dann irgendwie doof und wir sind jetzt bei den DM Windeln nachdem wir alle möglichen Sorten probiert haben.

dm-Windeln fand ich auch viel besser als Pampers (wobei meine Erfahrungen über acht Jahre alt und vielleicht nicht mehr aktuell sind).
(Dafür kann ich an Milka und Nutella so gar nichts finden.)

Witzig. Mir schmecken die Fischstäbchen vom Discounter besser 🙈😅 auch viele Milchprodukte von A**I wie Bio naturjoghurt lieben wir von dort.
Und die Makkaroni der Hausmarke sind die besten 😋 alle anderen Nudeln (außer Bandnudeln) müssen bei uns von Bar***a sein. 😋
Schokopudding Und -milch geht nur von Land****e.
Feuchttücher nur noch von Pena**n.
Nut***a und Nudossi sind erste Wahl.
Dafür liebe ich bei anderen Artikeln die günstigen Varianten vom DM.
Hat aber nichts mit den Marken zu tun. Es ist echt Geschmacksache. 😊
Wenn das Geld dafür nicht da wäre, würden wir lieber ganz verzichten. 😊

Ich bin nur zeitweise einem Produkt treu. Gewohntes kommt schon öfters auf den Prüfstand.

Achte zunehmend mehr auf Inhaltsstoffe, neulich beispielsweise Maggi Produkte aus dem Einkaufskorb wieder raus genommen wegen Palmöl... Hätte bei dem Hersteller besseres erwartet.

Wenn ich etwas Besseres finde, löse ich das alte Produkt auch ab. Da kenne ich keine Markentreue.

So versuche ich alles von Nestlé zu vermeiden. Gelingt nicht immer aber wenn, dann kaufe ich bewusst.

Kaffee - NUR Marke, egal welche, sollte im Angebot sein. Aber niemals No-Name.
Hygieneartikel - nur Always, alles andere knüllt ja weg oder riecht komisch.
Schuhe - Rieker oder am liebsten Caprice.
Sonst fällt mir nichts mehr ein.
LG Moni

Margarine, Nutella, Ketchup, Maja, Shampoo, Duschgel, Chips, Schokolade, Fischstäbchen, Fisch und Klamotten sind bei uns Markenartikel.
Wir haben wenig No Name Produkte.

Hallo!

Ich kaufe in erster Linie das, was funktioniert. Das können Markenprodukte sein oder auch Eigenmarken.
Tee z.B kaufe ich von Teekanne, da überzeugt mich die Qualität. Früchtetees von anderen Herstellern schmecken mir zu sehr nach Hibiskus (der sollte nach Möglichkeit gar nicht drin sein), und bei Kräutertees ist die Marke einfach intensiver als andere.
Beim Müsli hingegen schwöre ich auf die Premiummarke von Lidl - ich hab schon so viel probiert, das schmeckt einfach am Bestern.
An Hygieneprodukten nehme ich meist das gleiche, wechsel aber auch gelegentlich. Nur beim Schaumfestiger habe ich noch nichts besseres gefunden als den extrastarken von Wella - ich hab extrem feines Haar, der falsche Festiger führt bei mir zu keiner ordentlichen Frisur.
Bei Slipeinlagen und Tampons bin ich auch Markentreu - gerade bei Slipeinlagen habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht, offensichtlich bin ich da auf irgendetwas allergisch, und Juckreiz im Intimbereich ist nicht nur unangenehm sondern auch peinlich. Hier mach ich also lieber keine Experimente.
Bei Kleidung und Schuhen bin ich im Grunde überhaupt nicht wählerisch, mir ist vollkommen egal, welche Marke ich trage, Hauptsache die Klamotten passen. Und das macht No-Name wieder schwierig, ich habe sehr schmale Füße, da passen No-Name Schuhe nie, ich muss ohnehin immer suchen und lande dann i.d.R. bei irgend einer bekannteren Marke. Und Hosen - bei einer Größe von 179cm passen mir keine Standartgrößen, ich brauche Hosen in extralang. Und die gibt es eben auch nicht beim Textildiscounter.

LG

Jetzt muss ich das Lidl-Müsli probieren. Nein, ich lasse mich gar nicht leicht beeinflussen.

Mascarpone nur von Galbani. Habe mal mit einer billig-Version ein Tiramisu gemacht, ging voll in die Hose. Schmeckt nur mit der Mascarpone von Galbani richtig #rofl

Shampoo muss Syoss sein, Haarmaske Panthène. Bei den restlichen Körperpflegeprodukten nehme ich No Name aber bei den Haaren mache ich keine Kompromisse :D

Top Diskussionen anzeigen