Catering oder doch selbst kochen?

Hallo ihr Lieben,

ich möchte für den 12 Geburtstag meiner Tochter eine große Party veranstalten. Es werden Familie und Freunde meiner Tochter kommen. Ich rechne da mit ca. 60 Leuten. Wir haben eine sehr große Familie und es hat auch fast ihre ganze Klasse bereits zugesagt.

Meine Überlegung: Sollte ich selbst ein paar Snacks machen und etwas kochen? Oder sollte ich da lieber gleich ein Catering engagieren?

Die Party sollte im Sommer statt finden, da es aber eine große Party werden soll möchte ich jetzt schon alles planen. Falls ihr mir auch gleich Catering Firmen empfehlen könntet wäre das super, ich bräuchte eines in der Nähe von Köln.

Ich freue mich schon auf eure Gedanken und Tipps.

Man kann das ja auch kombinieren. Ihr und ein paar Freunde bringen Kuchen oder Salat mit und der Hauptgang kommt vom Catering. Die haben auch manchmal den Service, dass man sich gleich noch das Geschirr+die Reinigung dessen dazubuchen kann.

Oder ihr grillt. Dann kann man einfach ein paar Väter dafür abstellen. Die freuen sich meistens. ;-)

Ich bin eigentlich eine gute Köchin, aber für so große Gruppen zu kochen unterschätzen die meisten. Am Geburtstag meines Kindes würde ich mir das nicht antun wollen.

Also an deiner Stelle würde ich da eher ein Catering engagieren oder, wie mein Vorgänger hier schon gesagt hat, eine Kombination aus beidem. 60 Leute sind wirklich eine Menge und ich denke wenn du da alles selbst machst, wirst du auf dem Geburtstag deiner Tochter nicht dazu kommen den Tag auch mal zu genießen.

Wir hatten mal einen tollen Food-Truck bei uns, also falls ihr genug Platz dafür habt kann ich euch das nur empfehlen. Unser Cateringservice hatte super Burger und Pommes. Gerade Burger und Pommes wären ja für einen Kindergeburtstag toll - kein Besteck benötigt, kann auch im Stehen gegessen werden, für jeden ist was dabei denn es gibt enorm viele Variationen. Dazu könntest du dann noch leckere Salate und Desserts machen.

Also falls es dich interessiert kannst du gerne mal bei dem Burger Catering in Köln vorbei schauen. Hier mal der Link: https://lieblings-burger.de/food-moderne-speisen/

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Viel Spaß bei dem Geburtstag deiner Tochter.

60 Leute sind eine Menge, das sollte man nicht unterschätzen.

Ein Punkt sind natürlich immer die Finanzen. Mit selber kochen kann man sicher günstiger davon kommen, dafür ist es halt auch Aufwand.

Und von wegen Aufwand: auch auf der Party selbst darf man die Lauferei nicht unterschätzen. Einer fragt wo das Klo ist, einer möchte ein frisches Glas haben, die Teller sind aus, wo ist das Cola, gibt es eine zweite Grillzange, habt ihr ein Bier, Servietten und Küchenrolle sind zu holen, wo sind die Eiswürfel... Du wirst die ganze Zeit laufen!

Eine Freundin hat das so gelöst: Party mit 80 Leuten, sie hat zwar selbst vorgekocht (Buffet) und einige Leute gebeten etwas mitzubringen, aber vor Ort dann zwei Studenten engagiert (Kinder von Freunden) die sich um den Kleinkram gekümmert haben. Vor allem Gläser, Besteck, Teller austeilen und einsammeln, den Leuten nachschenken, Geschirrspüler ein und ausräumen, generell nachbringen was notwendig ist, das eine zerbrochene Glas wegputzen usw usf. Hat gut funktioniert.

LG

Top Diskussionen anzeigen