Wer will sich das eigentlich noch antun?

Ja die Frage stellte ich mir heute beim Frühstück. Ich bin ja erst seit wenigen Stunden hier und lese gerne in den Foren. Wenn ich jedoch sehe über was sich hier die Mütter aufregen und in Konfrontation zur Schule und Lehrkräften stehen, frage ich mich wer das größte Problem in einer Schule ist. Selten in das eigene Kind „Schuld“ sondern meist und natürlich die Anderen und bevorzugt die LehrerInnen. Als Mann bin ich vielleicht entspannter und es interessiert mich einfach nicht ob mein Sohn im Sport Unterricht barfuß läuft oder sich mal kloppt.

Ich bin Baujahr 1969 und irgendwie waren die Eltern dieser Zeit deutlich entspannter.

Ach, wenn ich mal eine Strafarbeit für total daneben halte, sag ich das auch.
Meistens find ich sie aber total gerechtfertigt. Mein Kleiner hat diese Woche auch die Schulordnung abgeschrieben.

Das sehe ich Gesang umgekehrt. Solche aufdringlichen, unerzogenen und penetranten Eltern sind mir von früher unbekannt. Ich glaube, dass unsere Schulen nicht o grässlich wären, wenn es viele Eltern nicht gäbe, die nicht nur alles glauben zu wissen, sondern es auch noch prinzipiell „besser“.

Ich bin Jahrgang 1973 und hatte durchaus Schulkameraden, deren Eltern bei jeder Kleingkeit beim Lehrer aufgeschlagen sind. Das gab es damals also durchaus schon. Der in dieser Hinsicht schlimmste Vater war übrigens selber Lehrer - allerdings an einer anderen Schule.
LG

Na, das ist aber allgemein sinnvoll, mir bevor ich was sage oder mache, zu überlegen, ob ich dafür verknackt werden könnte. Wegen irgendeines Popelkleinkram wird kein Richter überdrehten Eltern rechtgeben.

Danke, es freut mich zu hören, dass Lehrer mit der Situation zufrieden sind und dies sogar wünschen. Versteh nur nicht warum sie dann von Überlastung und an dieser neumodischen Krankheit leiden. Ach ja genau, Blackout oder so ähnlich.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Seien wir doch ehrlich, als Lehrer steht man immer mit einem Bein im Gefängnis.
Da ist leider echt was dran.
Sagt oder tut man heute als Lehrer auch nur ein Stück zuviel ( laut Eltern oder Schülern ) hat man sofort Ärger.

Daher will auch kaum noch jemand Lehrer werden.

Top Diskussionen anzeigen