Warnung vor "Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkungen" Seite: 10

Es tut mir Leid, was euch passiert ist! Ich wünsche euch viel Kraft für euren Weg.

Hier das Meldeformular:

https://www.pei.de/DE/infos/fachkreise/meldeformulare-fach/meldeformulare-fach-node.html

Sicherlich wurden in den letzten Jahren die Hürden aufgrund des Engagements Betroffener stark gesenkt. Aber heutzutage ist es nicht mehr schwer, die Meldung zu machen. Was danach passiert, kommt auf den Fall an.

Weil eine Impfpflicht eben EU weit schon länger in der Diskussion ist und immer mehr Länder einzeln nachziehen.

Und ja ich hab das verwechselt. Und das ist ja prima von deinem Sohn, wenn er ein deutlich höheres Risiko (Mumps zu bekommen) ebensowenig schlimm findet, wie ein minimales Risiko.

Ohje, das klingt ja schrecklich!

Es tut mir unendlich leid, dass dein Mann (und du) auch jetzt noch durch die Kinderlosigkeit unter dieser Vernachlässigung zu leiden habt.

:(

***Ich finde, das ist schon eine ganze Menge.***

"Mit dem Wissen nimmt das Nichtwissen in gleichem Grade zu oder vielmehr das Wissen des Nichtwissens."

Vielleicht forschst du nochmal ein bisschen.

Ich habe keine Lust mehr zu diskutieren. Das ist bei Überzeugungen eh sinnlos und mitlesen wird auch längst kein anderer mehr ausser "ihr".

Top Diskussionen anzeigen