mittellos

ich habe bis ende dezember hartz4 bezogen was ja bekantlich immer zum monatsende gezahlt wird....
am 18 dezember hab ich was schon lächerlich ist nach 2 einhalb jahren meinen erwerbsmindrungsrente zugesagt bekommen....
ich hätte schon seit januar 2016 rente bekommen...man man....
da die erwerbsminderungsrente erst rückwirkend zum monatsende gezahlt wird hänge ich völlig in der luft...hab nichts mehr an geld...
kann weder miete , strom usw...geschweigedenn mir etwas zu essen kaufen...
besteht die möglichkeit beim sozialamt eine sofortige geldhilfe zu bekommen...
denn ich bin auch sehr schwer hrzkrank und muss tabletten kaufen die für mich lebenswichtig sind....

1

Keine Ahnung, ob du real bist oder nicht.

Aber: ALG II wird im Voraus gezahlt, also hättest du Ende Dezember das Geld für Januar. Nun haben wir schon Mitte Februar. Was ist mit dem ALG II? Hast du einen neuen Bescheid bekommen?

Und wegen deiner Rente: wenn die rückwirkend gezahlt wird, was ist mit der Zahlung für Januar und Dezember?

Irgendwas ist sehr seltsam bei dir!

2

das ist ja das problem..habe bis ende dezember hartz4 bezogen und ab februar komt leider rückwirkend rente...ergo hängt man in der luft...

3

was ist darann seltsam...?????
eventuell hab ich mich falsch ausgedrückt....
da das hartz4 immer zum monatsanfang gekommen ist....
und mein hartz4 ende dezember aufgehoben wurde da ich ab 1.02.2018 erwerbsminderungsrente bekomme aber rückwirkend , wo soll dann geld vorhanden sein...?????

weitere Kommentare laden
4

Gehe sofort zur Arge und schildere dein Problem. Du bekommt ein Darlehen was du dann zurück zahlst.

8

für januar hab ich von der arge im dezember bekommen....
ich hab nicht gewartet sondern völlig ahnungslos nicht gewusst wohinn ich mich wenden muss , weil alle ämter nichts sagen wo man geld bekomt in solch ein fall....
die arge ist völlig draussen , wenn überhaupt bekomme ich was vom sozi...

10

Kannst Du Dir nichts leihen bei Verwandten?
Bestell die Medikamente zur Not in der online Apotheke auf Rechnung.

21

Wobei man hierbei auch vorsichtig sein sollte, Bestellungen die man aufgibt im Wissen diese nach jetzigem stand nicht bezahlen zu können, erfüllen den Straftatbestand des Betrugs!

24

Wenn er seine Nachzahlung bekommt, kann er die Frist der Rechnung ja einhalten.
Ansonsten sollte man natürlich nichts auf Rechnung bestellen.

22

Wie schon geschrieben würde ich versuchen beim Jobcenter ein kleines Übergangsdarlehen zu bekommen.

Alternativ könnte man auch bei der Diakonie oder der Caritas anfragen, ob sie kurzfristige Darlehen vergeben.

25

Das zuständige Amt wäre Anlaufstelle Nummer 1.

Falls du dort keine Auskunft bekommst oder keiner wirklich was weiß,
kannst du auch versuchen dich beim Krankenhaus oder Reha an die Sozialberatung zu wenden.

Diese sind dafür zuständig darüber aufzuklären, wie es finanziell weitergehen kann. Wann und wo man welche Anträge stellen kann, wie das mit der Zuzahlungspflicht ist usw.

10 Euro pro Tag, max. 28 Tage im Jahr.
Alles was darüber hinaus geht, kostet dann keine weiteren 10 Euro. Auch dann, wenn sich die Krankenhausaufhalte auf bsp. Januar, März und Dezember verteilen würden.

Ob Reha noch mal Extra berechnet werden würde, weiß ich nicht. Wäre dann ja aber nicht die Krankenkasse, sondern die Rentenversicherung.
Ausgenommen es wäre eine Reha über die Krankenkasse. Aber dann müssten eigentlich wieder die 28 Tage im gesamten Jahr greifen.
Bei nicht Zuzahlungsbefreit.

Wenn man ingesamt über die Zuzahlungsgrenze hinauskommt, kann man bei der Krankenkasse einen Antrag stellen. Ich glaube das geht auch nachträglich für das entsprechende Jahr.

Als ich im Krankenhaus war, wurde ich dazu von der Sozialberatung aufgeklärt. Bzw. die haben mir bei den Anträgen geholfen und der Krankenkasse wurde was zugeschickt, so dass ich dann wirklich nur die 28 Tage im gesamten ! Jahr bezahlen musste. Alle Tage, die ich länger im Krankenhaus sein musste, nicht.

Das gilt allerdings nur für gesetzliche Krankenversicherung !!!

Bei Privaten oder Beihilfe kenne ich mich nicht aus.

Gibt es bei der Krankenkasse eine Bertungsstelle, die sich mit Rente auskennt? Das wäre auch eine Möglichkeit dort mal nachzufragen.

28

Bist du Mitglied einer Kirchengemeinde? Bei uns in der Gemeinde gibt es für solche Fälle einen Sozialfond. Einfach mal im Pfarrbüro anrufen.

GLG
Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen