Mahlzeiten eurer Kindheit Seite: 4

Brüll, #roflbitte bitte keinen neuen Fred "Kindi sitzt noch im Schlafi beim Papi und streichelt Katzi am Schwanzi". Samt Zusatz, heute gibts Spinati mit Fischstäbli ....oder ähnlichem.
Ich flüchte.......#zitter

DAS (Sprache) erfordert jahrelange Übung - supi, Männe, Schlafi usw. - also bitte nicht die Flucht ergreifen - wir üben hier erst Mal. Waere schade drum.

#rofl

Kennt ihr den Zartbitter Schokopudding von Dr. Oe***? Den muss man mit der 2-3 fachen Menge Zucker machen, dann ist der einfach nur sabber-schmatz...

Dampfnudeln..mit Obst und Vanillesauce.

Die geschmacklich 1:1 hinzukriegen war aber nicht sooo schwer, weil's ja nur gebacken und nicht wirklich gewürzt wird.

Meine Kinder lieben das Essen!

Kohlräble, Riijba, Gmijs - so vielleicht? :)

Ahhhh Buchteln#pro

Mein Vater stammt aus Süd Mähren und wir sind mit dieser Küche aufgewachsen.Meine Mutter hat diesem Essen den Vorrang gegeben.Strudel, Marillenknödel, Vanillekipferl und auch das Deftige.
Mein Böhmischer Kirschkuchen kommt auch sehr gut an.:-)

An solche besonderen Mahlzeiten kann ich mich eigentlich nicht erinnern. Sicherlich gab es bei uns so etwas nicht. Aber ich finde es auf jeden Fall interessant, an welche sich die anderen so erinnern können :)

Das nannte sich Mehlsuppe und war sowas wie ganz dünner Griesbrei. Meine Uroma aus Schlesien hat das immer gemacht... oder auch Zuckerbrot :-) Einfach Brot mit Butter und Zucker drauf ... *lecker*

mein liebstes Essen als Kind waren Miracoli Nudeln. Ich durfte immer das Tomatenmark aus der Packung essen, was ich natürlich fantastisch fand. :)

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Ja das hab ich auch, Rinderbraten... speziell die Soße 😭😔 seid meine Oma gestorben ist nie mehr diesen Geschmack gehabt...

Egal wie sehr ich mich bemühe ich kriege die Soße nicht hin... 😕

Das treibt mir direkt wieder Tränen in die Augen...

Top Diskussionen anzeigen