Eure Sprichwörter, die meistens wahr sind

Hallo,

in punkto Erziehung auf jeden Fall: "Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." Manches braucht einfach seine Zeit, egal, wie es mich nervt.

Und wenn ich dazu neige, neidisch auf andere zu schauen, rufe ich micr schnell wieder mit einem "Unter jedem Dach ein Ach!" in Erinnerung, dass der äußere Schein auch häufig trügt.

LG

Das ist ja ein schönes Erziehungssprichwort - gemerkt ;-)!

Ich habe 3 Stück die ich immer wieder verwende.

"Zünde lieber ein Licht an, anstatt sich über die Dunkelheit zu beklagen"

"Tadle stets nur solche Sachen, die du selbst kannst besser machen"
Von meinem Opa

"Dumm darf man sein, man darf sich nur nicht erwischen lassen"
Von meiner Mama.

Man erntet was man sät.

Kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen.

Alles hat seinen Grund.

Und...... es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels.

Sorry für die Ausdrucksweise, aber das stimmt wirklich:

"Geld schei.t auf Geld."

Kannst Du das erklären - ich kapiers nicht, sorry.

Ich hätte es jetzt so interpretiert, dass man nicht groß über Geld nachdenkt, wenn man es hat.

Ich hab die Aussage allerdings noch nie vorher gehört, und bei Google gibt es auch nur 4 Ergebnisse. Das scheint also eher eine individuelle Aussage zu sein, und kein Sprichwort.

Ich grübel schone eine ganze Weile darüber - insgesamt mag ich solche Negativ-Sprichworte aber nicht.

Ich mag die "guten" etwas lieber, bin aber auch eher positiv eingestellt.

Viele Grüße
mari

Ich mag sie auch nicht.
Und finde die Aussage des Spruches kompliziert. Mir würden diverse andere Interpretationsmöglichkeiten einfallen, die ich aber sehr seltsam fände.
Das war einfach die naheliegendste für mich.

Ich glaube, es heißt sowas wie: Wer hat, dem wird gegeben.

Respekt, den gesamten Neid, den man empfindet, in vier Worte gepackt.

Bei uns heißt das "aufn großen Haufen fällt immer noch was drauf" ;-)

Kein Sprichwort, aber festgestellt, dass ich mit Menschen, die "supi" sagen/schreiben, ganz ganz wenig zu tun haben möchte ...

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine Neue!
Gelassenheit schärft den Blick für das Wesentliche!

"Wer ander'n eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät." #schein

#rofl

Hab ich beim lesen auch gedacht #freu.

Bisschen am Thema vorbei: habe noch ein gutes aus einem anderen Kulturkreis und mag es - aus beiden /dreien Richtungen gesehen - wirklich sehr:

Solange der Intelligente versucht schlauer zu werden, lebt der Dumme.

Wenn es befolgt würde, wäre das Leben soooo einfach - quer durch alle Generationen:

"Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem and'ren zu".
LG Moni

Weise Worte ...!

Ein wahrer Spruch! Den hat meine Mama mir schon früh "beigebracht".

"go hard or go home" - hat für mich gut funktioniert als ich vor einigen Jahren aktive Läuferin war ( damit meine ich Teilnahmen an Halbmarathon, Volkslauf)

"In der Ruhe liegt die Kraft" - kann ich so unterschreiben.

"Alles muss fließen" - so denke ich besonders in bezug auf Beziehungen (aber nicht nur).

'Die Dosis macht das Gift'

'Überlege einmal, bevor du gibst, überlege zweimal, bevor du annimmst, und tausendmal, bevor du verlangst.'

'Tradition ist eine Laterne. Der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.'

'Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.'

Wer schreibt der bleibt!


Hat sich schon so oft bewahrheitet. Werde immer an den Rechtsanwalt denken bei dem wir in der Altenpflegeschule unterrichtet wurden.
Der Satz fiel gefühlte 100 mal pro Unterrichtsstunde

Was bedeutet der Spruch?

Top Diskussionen anzeigen