Mal eine vielleicht seltsame Frage.....

Ich lerne ja gerne dazu und mich interessiert momentan - ist das Dialekt in bestimmten Gegenden oder schon allgemein grammatikalisch gültig, wenn geschrieben wird:
Soll das so? (sein?!)
Darf ich ein Eis? (haben?! kaufen?! essen? Oder was?) usw.
Mir fehlt da einfach was im Satzbau und bei uns habe ich das so noch nicht gehört, aber bei urbia lese ich es nun immer mehr. Woher kommt das? Ist NICHT böse gemeint, ich wundere mich nur. Ist das neue Jugendsprache? LG Moni

... bärbaby haben!

Der korrekte Satz lautet: Darf ich ein Eisbärbaby haben?

Wahrscheinlich trauen sich die Kids einfach nicht zu fragen und brechen daher mitten im Satz ab #cool.

LG

Ich hab das als Kind schon so formuliert.

Darf ich was Schoki?
Soll das so...
Kann ich mal? (wenn z.b gerade jemand was macht, das man auch mal ausprobieren will)

Für mich ist auch im Kontext immer völlig klar, um was es geht. Aber es stimmt natürlich, dass grammatikalisch was fehlt.

Bin im Rheinland groß geworden.

Ach so, dieses "darf ich Eis?" finde ich auch wahnsinnig schräg, egal welchen Hintergrund (schüchternes Fragen, Dialekt) es hat ...

Also eine "besorgniserregende" Entwicklung ;) ...

Appell an die einzelnen Verfechter der Erhaltung der Sprachkultur (jetzt hagelts gleich Steine, hinsichtlich der Wortwahl): Erfüllt euren Bildungsauftrag! :)

Es ist keine neue Entwicklung. Mich stoert diese spezielle Eigenart nicht, da ich, wie gesagt, selbst von Kleinauf damit aufgewachsen bin. "Willst du ein Eis?" ist eine normale Frage fuer mich.

"Unsitte", geographisch bedingt oder dem Dialekt geschuldet??!! Es ist, meiner Meinung nach, falsch, da (et)was fehlt und es im korrekten Schriftdeutsch ausgeschrieben werden MUSS, da keine Betonung, Kontext, Gesten etc. vorhanden sind

Mich würde echt interessieren, ob auch im Schriftdeutsch vermehrt Änderungen bedingt durch dieses "Mehrschreiben" (siehe Frage oben) zu erkennen sind?!

Extra(!) neuer Post, weil die Frage nicht untergehen soll.

Ja, es ist grammatikalisch falsch, aber darum geht es doch nicht. Viele Dialekte oder regionale Sprachgebraeuche sind das.

Doch! Siehe letzter Post "fruehchenomi" - siehst du, ich schreibe auch komplett falsch :) man sollte zwecks Erhalt der Sprachkultur aber darauf achten, auch wenn die Sprache ein wandelbares, den Umständen sich anpassendes (Blabla), mit der Zeit gehendes Medium ist ...

Ich hör jetzt auf im Dreieck zu hüpfen ;) - schönes WE (siehste?!! :)) - setzen 6!

NUR noch das ;): ist halt einfacher fürs Schreiben, wenn man es auch richtig spricht ... manche wissen ja auch gar nicht, dass sie "falsch" sprechen.

Sch... ich versuch' ja schon nicht alles zu posten, was mir durch den Kopf schießt.. ABER:

Kann ich ein Eis?

Da dreht sich einem doch echt der Magen, selbst wenn es ein Dialekt sein mag... ?!

>>>Weiß ja wie ich bin, aber nicht wie ich wirke<<<

Mal so gesagt: Sobald du in einem Thread mitschreibst, nehme ich das "Abonnieren" raus.
Du neigst sehr dazu, zu schwafeln, schwafeln, schwafeln...

Momentan sind 50% der Beiträge in diesem Thread von dir....

Top Diskussionen anzeigen