(Langzeit)-Stillen in Social-Media u Co - was meint ihr dazu?

"Als nächstes bleibt ja nur noch, dass man Bilder vom Dammriss schicken soll, "

#zitter#zitter - was dann die Diskussion zwischen "rasiert" und "nicht rasiert"nach sich zieht???
(Ironie aus) Hast recht -ist schlimm.
LG Moni

Der Gedanke des Brelfies soll wohl sein, stillen wieder publik zu machen, damit wieder mehr Frauen stillen. Ist sogar eine Aktion der WHO. gut5fonde ich diese Aktion trotzdem nicht.

Wenn du bei der Magazin suche Brelfies eingibst, erscheint der Artikel und die Diskussion von urbia, an der ich mich beteiligt habe. Da kann man nachlesen, was urbia sich dabei "gedacht" hat und die Hintergründe.

In erster Linie frage ich mich, wer die kinder schützt, die sich noch viel schlimmeren bildern ansehen müssen. Selbst wer sich ganz harmlos im internet bewegt kann sich dem ganzen porno scheiß nicht entziehen.

Langzeitgestillte kinder sind da noch die harmlosesten begegnungen.

Ziemlich respektlos und am Thema vorbei kommentiert!

Ich habe auch keinen Respekt vor Menschen, die andere völlig wahllos über einen Kamm scheren, nur um ihren Drang nach "lästern" zu befriedigen, da man durchaus davon ausgehen kann, dass von denen kaum jemand im direkten Umfeld durch entblösste Brüste "belästigt" worden ist, aber trotzdem gleich wieder so viele etwas dazu zu sagen haben.

Top Diskussionen anzeigen