Vermieter will bei weiteren Nachwuchs kündigen

Hallo,

ich würde gar nichts unterschreiben und schnellstens in den Mieterschutzbund eintreten.

Das weiterer Nachwuchs ein Kündigungsgrund ist, wage ich zu bezweifeln. Zumal anscheinend ja auch genügend Platz vorhanden ist.

lg

Kann minimix nur zustimmen, nichts unterschreiben, sofort beim Mieterbund anmelden.... Bis die Rechtsschutz greift, dauert das 3 Monate.

Hallo,

bitte nichts unterschreiben und nein, der Vermieter darf natürlich keinen Nachwuchs verbieten, max. die Haltung von Haustieren, aber das ist so ein Kind ja zum Glück nicht #schwitz

LG

Ich würde den Vermieter darum bitten, seinen Wunsch schriftlich zu äußern:)

Hallo,

unterschreiben würde ich jetzt auch nichts, aber grundsätzlich darf ein Vermieter schon bei Überbelegung einer Wohnung die Kündigung aussprechen.

Wann es jetzt zur Überbelegung kommt ist anhängig vom Bundesland - es gibt verschiedene Richtlinien.

Viele Grüße,
lilavogel

Bei zwei Erwachsenen und möglichen sechs Kindern auf 130 qm liegt keine Überbelegung vor.

(Pi mal Daumen: 10 qm pro Erwachsener, 6 qm pro Kind.)

Er wird vor Gericht schlechte Karten haben, nur will man die letzte Instanz ja eigentlich vermeiden. Schliesse mich dem Tenor an, in den Mieterschutzbund beizutreten.

Jedes Kind ein eigenes Zimmer ist wirklich schön. Aber ab einer gewissen Kinderzahl ist es halt nicht immer einfach, eine Wohnung/Haus mit entsprechender Zimmerzahl zu finden. Schaue dir mal an, wie viele Kinder sie hat. Ich hoffe, du kannst dann ihren Engpass nachvollziehen und ein bisschen Verständnis ihr gegenüber bringen.

Ne, ich habe aus Sicht der Kinder überhaupt kein Verständnis. Es ist nämlich total ätzend, sich das Zimmer teilen zu müssen.

Und aus Sicht des Vermieters, leider vermieten wir ein Haus an Personen :-[, würde ich auch sagen, ne sorry.

Aber da der Vermieter leider kaum Rechte hat, ist es halt so.

Top Diskussionen anzeigen