Spannende Frage: Wann seid ihr richtig glücklichß
Ein Tipp vom urbia Team

Glückseligkeit im Alltag?

Genau, dieses willkürlich durchdringende Gefühl kommt und geht, wie es will. Ich kann es weder herbeiführen, noch festhalten.

Aber das macht es auch so besonders:-)

Jaaa, das mit dem Bett kenn ich...hab ich aber jeden Abend ;-)

LG#winke

...der Augenblick, wenn die Türen des Schulbusses sich schließen und er los fährt. An Tagen, wo ich nicht arbeiten muss, habe ich dann 4 Stunden, manchmal auch 5 Stunden Zeit.

In der Zeit kann ich ungestört: joggen, putzen, bügeln (mit TV #huepf), kochen, tefelfonieren oder was auch immer.

Ich liebe es, wenn ich ganz alleine im Haus bin.

Ich glaube, du weißt nicht, was sie meint. Ich bin auch häufig glücklich. Aber es gibt ein wirklich tiefes Glücksgefühl, was mit nichts Alltäglichem zu vergleichen ist. Und das hat nichts mit dem zutun, was du jeden Tag erlebst.

Ja, das kenne ich - obwohl dieses überragende Glücksgefühl wirklich selten ist.

Ich kenne aber auch das Gegenteil davon - diese furchtbare, innere Traurigkeit. Zum Glück auch nur sehr selten.

Mit der Traurigkeit bin ich mir nicht sicher.

Ich habe auch Momente, in denen mir schmerzlich bewusst wird, wie zerbrechlich unser Glück ist. Das fördert noch mehr die Dankbarkeit, aber es gibt auch Gedanken, die einem sofort Tränen un die Augen treiben, aber ich würde es dann nicht als so übermannend beschreiben, wie es das Glücksgefühl ist.

LG

Nein, das ist etwas anderes. Es ist genauso intensiv wie das Glücksgefühl und lähmt komplett. Oftmals kann ich das nichtmal an etwas Konkretem festmachen. Es kommt, bleibt kurz, geht weg und hinterlässt ein ungutes Gefühl. Am nächsten Tag ist dann wieder alles in Ordnung.

LG

Was du beschreibst, kenne ich auch. Aber für mich ist das noch etwas anderes.

Mir ist auch sehr oft bewusst, wie wahnsinnig glücklich wir uns schätzen können über unser Leben. Gesundheit, ausreichend "Wohlstand" für ein ziemlich sorgloses Leben, Freiheit, Familie...

LG

Oh ja, die Kinder beobachten, wenn sie miteinander rumalbern und im Flow sind... #schein

Das kann ich mir vorstellen. Mir reicht ein kurzer Auswärtssufenthalt schon für Rückendepressionen;-)

Ich kann mir das genüssliche Gefühl des ins eigene Kissen sinkens richtig vorstellen!

Damit habe ich es noch gar nicht in Verbindung gebracht. Und komischerweise habe ich an das Thema Musik gar nicht gedacht.

Aber du hast vollkommen Recht, Musik kann so dermaßen starke und auch unterschiedlich positive Gefühle auslösen, je nach Kontext. Das ist zwar immernoch anders, aber trotzdem immer wieder so toll.

LG

Chemische Reaktion. Serotonin - Ausschüttung.

Gruss
agostea

Geiles Zeug, oder?

Auf jeden Fall! Und so unberechenbar!

Ich mag das Buch "Körpereigene Drogen" von Zehentbauer... ich weiß warum ...

LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen