Wenn Kollegen "blaumachen" ... wie reagieren?

Nich dazu betrügt sie die KK

Hallo,

naja, ich wäre natürlich auch sauer, aber wenn sie denn heute auf Arbeit gekommen ist, dann ist es schon noch OK. Sie wusste ja nicht ob sie ihr Kind wieder abholen muss.

Ansprechen würde ich es vermutlich, Therme ist schon ein bissl krass. Wenn ein Anruf kommen würde, ist man nicht mal eben fix im Kindergarten.

LG

Und? Ist sie da?
Bin neugierig was du gemacht hast ... #schein

Sorry, aber das ist Kindergartenverhalten.

Ich bin immer noch dafür, dass man miteinander redet und wenn das nicht funktioniert, dann muss man mit dem Vorgesetzten sprechen. Mitarbeiter, die so reagieren wie du und meinen Mitarbeiter rauszuekeln, die würden bei mir genauso fliegen und zwar hochkant. Solche Mitarbeiter braucht man im Arbeitsumfeld nämlich auch nicht.

Von rausekeln war nie die Rede. Wir sind uns einig, dass es Ihnen gerade Recht geschieht und wenn sie dadurch gehen würden, wären wir nicht traurig. Dann lieber keine Kollegen als solche Kollegen.

Was die Dame gemacht hat, ist schlichtweg Betrug, und zwar dem AG gegenüber und der Krankenkasse gegenüber ebenfalls. Wie ich schon schrieb, das sind AN, die braucht kein Unternehmen und sie bringen Mütter in Verruf, die Kindkrankenscheine wirklich benötigen, weil das Kind auch wirklich krank ist.

LG

Wenn dich der Arzt 5 Tage krank schreibt und du dich aber nach 3 Tagen schon wieder besser fühlst, dann gehst du sicher auch direkt wieder arbeiten, oder?

Hast du Kinder?

Du weißt aber schon, daß ein Kindkrankenschein kein Krankenschein ist? Du redest totalen Müll, sorry...

Top Diskussionen anzeigen