Das geht Dich nichts an

wie gesagt, fragen einfach ignorieren und anderes thema beginnen oder "abgelenkt" tun oder so etwas in der art. das hat mein alter chef auch immer gemacht bei unangenehmen themen ;-)

lg

> das hat mein alter chef auch immer gemacht bei unangenehmen themen ;-)

"Wann gibt's denn jetzt die Gehaltserhöhung?"
"Ja, finde ich auch, dass der neue Kaffee scheiße schmeckt, sie sollten wieder den alten besorgen!!

#rofl

so ungefähr ;-)

oh man, wie reagiert man denn auf sowas #rofl

hier gab es keine diskussionen ums gehalt (beamtin), eher um sachthemen, wo er manchmal einfach falsch lag. sprach man ihn auf den fehler an, wurde die frage "gelöscht", manchmal drehte er sich einfach weg, manchmal sagte er "oh, warst du beim frisör? sieht gut aus" oder so ähnlich ;-)

hahaha, leute gibts... was hast du dann gesagt? "Ja, sieht toll aus, gell, aber ihr Argument passt trotzdem nicht!" ?? Oder wurde dann nie wieder darüber geredet? Echt tolle Taktik ;-)

ich war 23 und grad mit dem studium fertig, als ich diesen chef hatte--da kostete es schon mut genug, ihn EINMAL darauf hinzuweisen. ein weiteres mal habe ich mich nicht getraut #zitter

oh ahso, da hätt ich mich auch nicht getraut #gruebel aber vielleicht triffst du ihn irgendwann wieder, dann gehts "Oh, guten Tag Frau Schnabel, lange nicht mehr gesehen, wie geht es ihnen?" - "Was echt, die von der Bahn wollen am Montag schon wieder streiken, das ist ja n Ding!" #cool;-) hahaha

wie wäre es mit "das ist geheim".

Kommt aufs Gleiche raus, klingt aber weniger wie ein Angriff...

Hallo,
Vielleicht diplomatisch sowas wie "ich bin zufrieden, danke der nachfrage." Wenn dann gebort wird dann kann man ja deutlicher werden.

lg marci

Sowas sage ICH dann und lächele, und rege mich trotzdem auf. Bei Kindern ist das noch etwas schwerer, die können noch nicht so abgeklärt wirken, zumindest meine Tochter nicht... wir trainieren mal. Danke für den konstruktiven Vorschlag#pro

Zumindest sagt man nicht gleich, "dass geht dich nichts an".

Dass ist kein angemessener Ton.

Der Vorschlag im Beitrag vorher finde ich nicht schlecht. wenn dann gebohrt wird, vielleicht, " das behalte ich lieber für mich" oder ähnliches.

Dann sollte eigentlich auch der Neugierigste es verstanden haben.

Ich weiß, dass das frech klingt, das will ich ja nicht!

Danke für Deine konstruktiven Vorschläge#pro

Das erzähl ich erst meiner Mama.

Danke#pro

Hi,

bei uns in der Grundschule ist es so, dass die Arbeiten zum Ende des U terrichts ausgeteilt werden und diese ungesehen in den Ranzen verschwinden. Erst zu Hause sehen die Kinder, welche Noten sie haben.

Die Lehrerin will nicht, das die Kinder sich austauschen. Am nächsten Tag fragen sie eh nicht mehr nach.

LG
Lisa

Top Diskussionen anzeigen