Das Impfen und die Nazis

Thumbnail Zoom

Ich habe mich immer gewundert, woher diese Impfkritik-Epidemie kommt. Klar, der Fall Wakefield war prominent. Aber

Jetzt weiss ichs: Von den Nazis.Wenn man in diese Richtung anfängt zu graben kommen kübelweise brauner Dreck hervor. Von wegen artfremdem Fremdeiweiss, das das reine arische Blut für immer verdirbt etc.

Zu schnell abgeschickt.

Klar, der Fall Wakefield war prominent. Aber das ist eine derart verquere Geschichte, kann ein korrupter Arzt wirklilch derart verheerende Wellen schlagen?

http://de.wikipedia.org/wiki/MMR-Impfstoff#Der_Fall_Wakefield

Hallo,

sehr gewagt, Deine Aussage und ich glaube, das es aus der Luft gegriffen ist. Die meisten Impfgegner haben keine Ahnung, lassen sich bequatschen und mit reisen, aber ich glaube, keiner denkt dabei an die "Nazis" #kratz

LG

Dann sind wir wenigstens in einem Punkt einer Meinung. Die Nazis. Ich habe auch garkeine Lust in eine Impfdiskussion einzusteigen, ich werde keinen Impfgegner umstimmen und mich stimmt er auch nicht um #winke

Hör Dich doch bei den Impfgegnern mal um....das einzige, was ich zu hören bekomme ist, daß ein Körper alle Krankheiten durchmachen muss, es stärke das Immunsystem. Da hat keiner auf irgendwelchen Seiten mit Verschwörungstheorien zu tun ;-)

Mag schon sein, daß es soetwas gibt, aber ich glaube, das ist sehr weit hergeholt.

LG

Huhu,

der durchschnittliche Impfgegner ist wahrscheinlich kein Nazi, stimmt. Aber es ist gut möglich, dass Nazis mit gut gestreuten Beiträgen Impgegner pushen.

Und da die das bei vielen Themen machen, halte ich das bei diesem auch für wahrscheinlich.

Wie gesagt, ich halte es für aus der Luft gegriffen #sorry

Oja ich möchte per PM mehr Info :-)

Das Bild stammt glaub ich von 1932. Die Impfkritik scheint jedoch ihre Wurzeln (unter anderem) im 3.Reich zu haben. Das bedeut nicht, dass heutige Impfkritiker Nazis sind. Aber es zeigt, dass sich offensichtlich gewissse Gedanken lange halten und wieder aktuell werden können, wenn die Zeit "reif" dafür ist.

Ich glaube, dass die Angst vor Impfungen irgendwo hängen geblieben ist und nun wieder hochkocht. Lehne ich mich aus dem Fenster, wenn ich ein ähnliches Muster im Antisemitismus sehe? Der zufälligerweise auch wieder am aufflammen ist.

http://de.statista.com/infografik/1599/antisemitische-gewalt-in-deutschland/

#kratz#kratz#kratz
du weißt aber schon , dass es Impfkritiker nicht erst seit den letzten 5-10 Jahren gibt oder?
Es wurde nur nie so sehr thematisiert wie in den letzten Jahren,

Ich sehe da absolut keinen Zusammenhang.
Aber vielleicht kannst du ihn mir ja mal erklären ...? :-)

"Impfungen werden nicht nur auf embryonalgewebe von abgetriebenen Embryos hergestellt (Google mal, du kannst die zelllinien kaufen!) sondern auch auf Affennieren und in Hühnereiern. "

Und da wirft man Impfbeführwortern immer vor, Angstmacherei zu betreiben. Witzig.

#pro

Sorry, dass ich gerade an Low Carber denke und diese ganzen Wir-müssen-viel-Eiweiß-zu-uns-nehmen-damit-die-Muskeln-sich-entwickeln-Leute.

Und nein, ich denke nicht, dass die heutigen Impfkritiker sich bei den Nazis inspirieren ließen. Wäre mir neu. 70 Jahre nach dem Krieg? #gruebel

Top Diskussionen anzeigen