Übersetzung auf bayrisch

Hallo, kann mir bitte jemand zeitnah folgenden Text auf bayrisch aufschreiben?:

Ich bin froh, dass es dich gibt und ich mag dich wahnsinnig gern.

Vielen Dank schonmal

Mi gfreids, dos es di gibd!

Wia wundascheh, dos di gibd!

i mog de fei!

Ich bin allerdings keine Muttersprachlerin, würde es aber so sagen:-)

Vielen, vielen Dank. Das hört sich doch gut an. ?????

Oder i mog di scho gern!

Oder i mog di ganz arg!

Das "fei" kannst du auch weglassen, das ist betonend (ja/aber) und passt je nach Kontext..

Vielen Dank. Ist also gar nicht so einfach. Zum Glück geht der Text nur an einen Nichtbayern????

Jetzt machst du mich aber neugierig....#schein

Ach ich habe es ihm ja schon oft genug so gesagt. Hatte mich schon eine Weile diesbezüglich zurück gehalten. Da ich in Bayern Urlaub gemacht hatte, war es halt so ne Idee. Aber scheinbar eine Schnapsidee. Er ist ja auch aus einem anderem Bundesland als ich mit einem für mich niedlichem Akzent... Ach egal - will mich hier jetzt nicht ausheulen. LG

Warum nicht mit seinem Dialekt?

Das klingt nicht gut bei dir, tut mir leid..#liebdrueck

Ich wollte mich nicht blamieren falls ich es in seinem Dialekt total falsch mache. Aber du hast vollkommen recht, brauche mich glaube ich nicht weiter bemühen. Schmerzlich, aber eher sinnlos ???? Schöne Abend noch und danke

Dass das heutige Bundesland Bayern ein Vielvölkerstaat ist, ist klar. Bayerisch wird aber nur im altbayerischen Landesteil, also in Ober- und Niederbayern gesprochen. Die Franken, Schwaben und Oberpfälzer haben natürlich ihre eigenen Mundarten.

Ich hätt "wahnsinnig gern" noch mit "fai arg" übersetzt ;-)

i gfrei mi, dass di gibt und mog di dodal.

Lass es und sag es ihm in "Deiner Sprache".

Alles andere ist nur peinlich.

Ich wäre da auch vorsichtig.

Um als Bayer die bayerische Liebeserklärung eines Nichtbayern gut zu finden, muss man den Nichtbayern schon arg mögen...

Ich würds lassen, das kann schnell lächerlich werden...

Top Diskussionen anzeigen