Karriere und Familie

Karriere und Familie

Anmelden und Abstimmen

Ich habe den ersten Punkt angekreuzt.

Bei uns ist mein Mann der Hauptverdiener und ich arbeite bewusst "nur" Teilzeit (28 Stunden die Woche), um Haus, Familie, Haushalt, Garten, Hobbies und Hund gerecht werden zu können.

Passt bei uns gut und hat sich bewährt, ohne dass jemand bevorzugt oder benachteiligt würde.

Wow, du gehst nicht arbeiten und hast ne Haushaltshilfe!!! Das is super Luxus.

Hallo,

ich mache den Bürokram für meinen Mann.

Und die Haushaltshilfe hat mein Mann vor Jahren eingestellt. Warum hätte ich sie jetzt wegschicken sollen?

GLG

Nein nein, die sollst du natürlich nicht wegschicken! ;-) Sei doch froh drum, wenn ihr Euch das leisten könnt!

Und dann machst du ja auch nicht 'gar nichts', wenn du doch den Schreibkram für deinen Mann machst!!!

LG

Hallo,

ich mußte leider das erste ankreuzen.

Die Beziehung ist daran kaputt gegangen, weil ich es so nicht ertragen konnte/kann. Leider ist hier in der Pampa beruflich gar nichts drin.

Im nachhinein war es ein absoluer Fehler, leider ist man des öfteren hinterher schlauer. :-(

LG
klaxx

Ups, grad erst gesehen... dann hat sich meine Frage unten ja schon halb erledigt. #schein

Hallo,

Was heisst den zurückstecken?
Ich habe keinen Bock auf Karriere, ich hab gérn die Elterzeit genommen und ich arbeite auch gern nur 30 Std.

Da ich aber mit meinem Mann zusammen ein paar Geschäfte haben, haben wir wohl doch zusammen Karriere gemacht. Oder?

Gruss

Bei allen, die ich kenne, arbeitet die Frau weniger.

Top Diskussionen anzeigen