Führerschein mit 45?

Hi,

meine Oma war etwas älter als Du, als sie - auch aus beruflichen Gründen - den Führerschein gemacht hat.

Warum solltest Du es nicht lernen können? Du bist 45 - keine halbblinde, demente 90jährige...

Kostenaufwand: je nach Fahrschule und Übungsmöglichkeit - 1000-2500€

Gruß
Kim

Hi,

ja ist es. In unserem Familien- und Bekanntenkreis haben wir div. Führerscheinneulinge, die die og. Beträge (bzw. in diesem Rahmen) bezahlt haben.

Ich habe 1991 -ohne Übungsmöglichkeit- etwa 1000 DM bezahlt... bei 25 Fahrstunden incl. Prüfungsgebühr, 1x Durchfallen, etc.

Gruß
Kim

Na klar, nur zu!

Das schaffst Du locker, Du bist ERST 45!;-)

Klar kannst du das lernen. Vielleicht hast du etwas länger, vielleicht entdeckst du, dass es dir sehr leicht fällt, ist ja gehüpft wie gesprungen, da du in keinem Wettbewerb bist.

Und wenn du die Koordination für ein Moped hast, hast du sie für ein Auto allemal.

Viel Glück und Spass! :-)

Meine Mutter hat mit 45 Jahren den Führerschein gemacht, weil mein Vater schwer erkrankte, und sie sonst auf dem Land mehr oder weniger völlig unmobil gewesen wäre. Es ist ihr nicht besonders schwer gefallen und sie fährt bis heute sehr gerne.

FG H. #klee

Meine Freundin hat es mit 54 gelernt.

Zum Finanziellen kann ich nichts sagen.

"Stell Dir den größten Deppen in deiner Bekanntschaft vor....und....der hat auch den Führerschein. Kann ja dann doch nicht so schwer sein, oder?#rofl"

Danke, das wird mich bestimmt durch die ersten kläglichen Versuche retten ;-)

Hallo,

meine Oma hat ihren noch mit fast 60 gemacht - go for it.

Ich bin zwar kein Fan vom vielen und sinnelosen Autofahren, aber die Möglichkeit zu haben gibt doch Sicherheit und Flexibilität und, wie in deinem Fall, Vorteile im Job.

LG

Ich danke euch allen herzlich für eure Antworten. Scheint als sollte ich den Versuch einfach wagen ;-)

Top Diskussionen anzeigen