Wie / wo altes Luftgewehr entsorgen?

Hallo,

vielleicht weiß jemand von euch Rat:

Mein Mann hat noch aus seiner Jugendzeit, als er damals beim Schützenverein war, ein Luftgewehr. Das steht nun seit etlichen Jahren rum und ich bin es leid :-) Es ist die ganze Zeit nicht mehr benutzt worden und ob und ggf. in wie weit es noch intakt ist, wissen wir nicht. Wir würden es nun eigentlich gerne loswerden, aber bloß wie / wo? Man kann es wohl kaum in den Schrottcontainer am Recyclinghof werfen :-p

Wir haben vor rund 2 Jahren, als wir umgezogen sind, schon einmal versucht, das Ding loszuwerden. Damals haben wir uns bei der örtlichen Polizei erkundigt und die haben uns geraten, uns an einen Schützenverein zu wenden. Das haben wir gemacht, ein Herr wollte vorbeikommen und es abholen. Tatsächlich ist er aber nie aufgetaucht. Dann stand der Umzug an, wir haben im Stress dann das Ding mitgenommen und nun steht es halt wieder rum.

Also, wohin mit dem Zeug?

LG ichwillmeer

1

Hi,

also ich hätte jetzt auch sofort gesagt, dass ihr euch an den örtlichen Schützenverein wenden solltet.

Würde halt nicht gleich aufgeben und notfalls 2-3x anrufen!

LG

2

man kann es auch verkaufen bei

www.egun.de

für Sammler, Bastler, Liebhaber

3

Hallo!

Hat einer von euch einen gültigen Waffenschein?? Wenn nein, dürft ihr das Ding nichtmal irgendwo hin transportieren! Habt ihr eine waffenbesitzkarte?? Wenn nein, ist es strafbar, die Waffe zu verkaufen!
Entweder durch connections einen Jäger ausfindig machen, der euch das Ding abkauft, jemanden ausfindig machen, der einen Waffenschein besitzt, euch das abkauft, oder für euch in den nächsten waffenladen zum Verkauf bringt, oder Polizei anrufen und die Waffe abholen lassen

4

Soweit ich weiß braucht man für ein Luftgewehr keinen Waffenschein. Eine WBK auch nur bei Waffen über 7,5 Joule... Oder hat sich das geändert?

5

#rofl

was will ein Jäger mit nem Luftgewehr?
Ameisen erschiesen?

Und mit WBK hat man sicherlich kein Interesse an Kirmesspielzeug :)

weitere Kommentare laden
7

Hey, was für eins ist es denn? Alter, Modell?

LG

8

Bitte ruf entweder beim Ordnungsamt eures Rathauses oder bei eurem Landratsamt an, die sogenannte Waffenbehörde - siehe Beispiel
http://www.landkreis-esslingen.de/,Lde/start/service/Rechts_+u_+Ordnungsamt.html

Ich würde da garantiert nicht mit Privatleuten, Schützenvereinsmenschen o.ä. rummurksen sondern die Waffe ordentlich und nachweisbar entsorgen. Die sollen Dir sagen, wie Du verfahren sollst.
Alles andere ist...... #augen
LG Moni

16

Braucht man wirklich nicht. Es ist nur (!) ein Luftgewehr.
Ein Schützenverein mit Wettkampfbetrieb wird das allerdings wirklich nicht nehmen... Die nutzen andere Gewehre.
Bei Egun einstellen und weg isses. Oder einem Waffenhändler in Kommission geben.

18

Ich weiß, dass es nur ein Luftgewehr ist. Mein ehem. Kollege ist Jäger, war sein Schwiegervater auch - und als er dessen Waffensammlung erbte, auch Luftgewehre dabei, kam sogar extra einer vom Landratsamt, um die Teile mitzunehmen, die er nicht haben wollte. Da wurden die Luftgewehre nicht anders behandelt wie die Deko-Waffen und die schußfähigen. Mit Übergabeprotokoll und allem pi pa po.

Wird vielleicht nicht überall gleich gehandhabt.
Egun ist natürlich schon auch eine Option.
Gruß Moni

weiteren Kommentar laden
17

Ich glaube, ich würde es einfach in die Restmülltonne werfen. Zumindest bei uns wird der Müll gleich beim Einladen ins Müllfahrzeug zerkleinert, dann wäre es weg.

20

Moin!
Jetzt mal keine Panik!
Die Waffe scheint unter 7,5,Joule zu liegen und ist zumit nicht Besitzkartenpflichtig.
Eine Waffenbesitzkarte (WBK in Grün, Gelb oder Rot) berechtigt zum Erwerb und zum Besitz von Schusswaffen u.a.. (Mehrschüssige Pistolen und Revolver, Ausnahme Revolver mit Perkussionszündung, Halbautomatische Langwaffen auf die Grüne, einschüssige Kurzwaffen, Repetierer Langwaffen, Flinten und Revolver mit Perkussionszündung auf die Gelbe und Sammlerstücke auf die Rote WBK) Ebenso berechtigt die WBK zum Führen für den vom Bedürfniss gedeckten Zweck. Früher hiess das transportieren, das war aber zu einfach zu verstehen:-). Ein Waffenschein erlaubt auch das Führen, heisst das Tragen einer zugriffsbereiten Waffe. Ist jedoch an so enge Auflagen gebunden, das wohl kaum jemand in den "Genuss" kommt. Mit Ausnahme von Politikern, Staatsanwälten und Richtern. Selbst Banker oder Juweliere bekommen in aller Regel keinen mehr. Auch Sicherheitsunternehmen bekommen da strikte Auflagen.
Zu Deinem Gewehr. Der Besitz ist ab 18 Jahren problemlos möglich. Du könntest also jedem über 18 Jahre das Ding vermachen. Anderer Weg ist dann www.egun.de oder der örtliche Schützenverein oder irgendeine interesierte Person. Bitte nicht auf dem Flohmarkt oder bei EBAY verkaufen, das sind noch wieder andere Regeln. Wenn noch Fragen sind, bitte melden.
Beste Grüße
East (selber Legalwaffenbesitzer und Waffengesetzkundiger)

21

Ganz herzlich Danke für deine Antwort - auf so einen Beitrag habe ich gehofft. #blume

22

Waffen kann man im Landratsamt bei der Abteilung für öffentliche Sicherheit und Ordnung abgeben. Ist interessant, wenn jemand an der Info fragt ob Herr Soundso da ist, zum Auto zurück geht und mit einem riesen Gewehr wieder kommt und den Gang lang schlendert als wäre nichts :-)

Der wollte eine geerbte Waffe abgeben.

24

An deiner Stelle würde ich mal bei einem Fachhändler nachfragen, beispielsweise hier:

http://www.softairsektor.de

Die können dir in der Regel sagen, ob überhaupt und was das noch wert ist und wie man es am besten veräußert. :-D

Gruß

Top Diskussionen anzeigen