Muss ich zahlen?

Ich würde dir auch raten einen Anwalt aufzusuchen!

Also in diesem Schreiben heute wurde mir sofort ein Paragraph um die Ohren gehauen, welcher besagt, dass kein kontakt zu haben, mich nicht von meiner Beerdigungspflicht befreit...
Meinst du Rechtsschutzversicherung mal anrufen und Anwaltshotline befragen?

Das stimmt so.Nur weil kein Kontakt bestand, heisst es nicht, das du nicht zahlen muss. Auch wenn du kein Einkommen hast. Dein Mann ist dir zu Unterhalt verpflichtet. Das ist dann wie Einkommen. Auch Ersparnisse zählen dazu.
Der Bruder ist raus, er hat damit nichts zu tun. Da du die nächste angehörige bist, treten sie an dich heran.

Wie gesagt weiß ich hier nichts genaues. Aber wenn du eh schon eine Rechtschutzversicherung hast, dann kann so oder so eine anwaltliche Auskunft nicht schaden!

Ela

Wenn es auf deinen Namen läuft, ist es offiziell deins.

Somit hast du ja Geld

Das ist völliger Humbug. Die Beerdigung ist auch im Falle eines ausschlagens zu zahlen.
Erzähl nicht so einen Mist

Zum einen geht das auch ETWAS freundlicher, zum anderen habe ich lediglich wiedergegeben, was in dem von mir erwähnten Link steht.

Wenn du es richtig gelesen hättest und verstanden, dann hättest du es nicht gepostet. Eben und Erben können auch 2 verschiedene sein. Erben, die nicht gesetzlich sind und ausschlagen, müssen nicht die Beerdigung zahlen. Aber nahe Angehörige( Frau, Kinder) MÜSSEN sie zahlen. Ob sie ausschlagen oder nicht. Sie haben die Bestattungspflicht

Bestattungspflicht ist aber nicht gleich Kostenübernahmepflicht.
Wenn sie ausschlägt, der Bruder aber (aus welchen Gründen auch immer) nicht, dann zahlt dieser.

Doch, heisst es. In erster Linie sind die nahen Angehörigen dran. Und dazu zählt der Bruder nicht. und so wie die Te schreibt, wird der Bruder auch ausschlagen. Und SIE muss dann die Kosten tragen

Das steht aber in dem Link nicht so.

Gruß,

W

Von Erbe weiß ich nichts. Ich meine er hatte seit jahren nichts mehr und wird auch nirgends Schulden gemacht haben...gut vielleicht bei seinen Kumpels auf der Straße aber nicht bei einer Bank oder sonstiges...

Du wirst im Rahmen deiner Möglichkeiten zahlen müssen.
Um die Kosten gering zu halten, Feuerbestattung und anonymes grab. Dann kommst du mit ca 2500 Euro aus

Also nichts...wer kein Einkommen hat, kann auch nichts ausgeben, oder?

Und wenn mein mann mir Unterhaltspflichtig ist, wird es zu gering sein...

Doch, da dein Mann dir zu Unterhalt verpflichtet ist. Und du hast das Sparbuch

Aber auch da habe ich freigrenzen...also ich kann mir bei bestem willen nicht vorstellen, mir meine 423,- vom sparbuch zu pflücken...ich rufe morgen mal die dame vom Ordnungsamt an und auch meine Rechtsschutzversicherung.

Danke an alle für die Antworten!

Ich würde das Erbe trotzdem ausschlagen, das kannst Du beim Nachlassgericht machen. Als nächstes werden sie sich an den Bruder wenden.

Dann kannst Du weitersehen.

Erzähl nicht so einen Mist. SIE ist die nächste Verwandte und dafür zuständig. Ob sie ausschlägt oder nicht.
Der Bruder hat damit NICHTS zu tun

Top Diskussionen anzeigen