"Messi-Nachbarn" Was tun?

Oh man. Die Antwort hättest du dir sparen können. Hauptsache mal rumgepöbelt....

Sie hat nicht rumgepöbelt, sie hat es wie so oft, auf den Punkt gebracht.
Du schreibst hier noch nicht so lange, fällst mir aber immer unangenehm auf.
Ich möchte nicht dein Nachbar sein.

Also ich schreibe sehr, sehr selten hier. Mit was bin ich dir denn unangenehm aufgefallen? Hast du Beispiele? Würde mich wirklich mal interessieren. Denn ich schreibe ausgesprochen selten hier. Eher im Baby Forum....

Die Antwort trifft es auf den Punkt!

Egal ob es stimmt oder nicht............. was die Texterin schreibt. Aber ich glaube kaum, dass du dabei zusehen würdest, wenn jemand dein Eigentum zermüllt. Mit petzen hat dies nichts zu tun. Ich denke darüber wärest auch du froh.......

Es soll aber auch Menschen geben, die ihre Wohnung ordentlich hinterlassen.
Egal wie es da ausgesehen hat, während sie da wohnten.
Wenn der Mieter auszieht ist es ja sein Geld, das er investiert.

Und wer sagt, dass er dass Geld hat, um die Wohnung wieder zu renovieren?

Wer sagt, dass er dass nicht hat?

wer sagt, dass er das hat?

Darüber braucht sich niemand Gedanken zu machen, der NUR zur Miete wohnt.
Solche Überlegungen kann man getrost dem Vermieter überlassen.

Die TE sprach genau von zwei Dingen: staubigem Fußboden und gelben Wänden.
Von Müll und sonstigem war keine Rede!

Nicht von einem "Messie, der eine Wohnung zufüllt". Daher sollten wir NICHT "mal davon ausgehen". Schalom.

Mit Verlaub, aber du bist die Einzige die hier von Vermüllung der Wohnung redet.
Von einem rein hypothetischen Fall.

Selbst die TE hat das Wort Messi in Anführungsstrichen gesetzt, und nur von dem Problem Gestank gesprochen.

Starke Raucher, die keinen Staub wischen und Unordnung um sich haben, sind gleichzeitig in der Regel auch krank und mittellos?
Interessante Theorie!

Gruß,

W

Womit ruiniert er denn die Wohnung bzw. die Substanz der Wohnung?
Es ist vollgerümpelt, was keine bleibenden Schäden hinterläßt, er raucht stark und er wischt offenbar nicht oft Staub. Das sind doch alles keine Zustände, die die Bausubstanz nachhaltig gefährden und sich beim evtl. Auszug nicht wieder in Ordnung bringen lassen.

Gruß,

W

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt. "

Friedrich von Schiller

Hallo,

warst du dabei, um solch eine Aussage zu treffen?

vg,m.

Top Diskussionen anzeigen