Fahrerflucht

Hallo,
ich finde dein Verhalten vollkommen in Ordnung.

Kommt der Besitzer zu seinem Auto und stellt einen Schaden fest, wird er selber dafür aufkommen müssen, wenn sich nicht klären lässt, wer es war.
Den Ärger hat sich der Verursacher selbst gemacht. Hätte er richtig reagiert, hätte es auch keine Probleme gegeben.

Also ich wäre dankbar, wenn ich jemals rausgefunden hätte, wer mir die Macken ins Auto gemacht hätte.....

Du hast den Verursacher ja darauf hingewiesen, er hätte damit rechnen müssen, dass du ihn anzeigst. Pech für ihn.
Wäre ich der Besitzer des "angestubsten" Autos, würde ich dir einen Geschenkekorb schicken ;-)
Du hast absolut richtig gehandelt #pro

naja ist ja egal - der Gerechtigkeit wurde genüge getan ;-)

"der auf den Verursacher hindeutet"

DIE !

Ich hatte noch keinen Kaffee....................

Hallo,

ich hätte den gar nicht erst angesprochen. Wer weiß, wie so einer reagiert. #zitter

Und sowas muß auf jeden Fall gemeldet werden! Das schlechte Gewissen sollte/dürfte der Fahrerflüchtige haben und nicht Du.

LG
donaldine1

Ach du, das war ein ganz normaler Kerl. Nicht besonders groß, sah ordentlich aus, eher wie ein Akademiker, Student Typ.
Ich hätte auch jederzeit aufs Gas treten können und wäre weg gewesen. Ich saß ja im Auto und habe ihn durch das offene Fenster angesprochen.

Ok.

Aber das mit den Konsequenzen hätte der Typ sich halt vorher überlegen sollen. Meines Erachtens hast Du richtig gehandelt!

Glaubst Du, dass der Drecksack irgendwie Mitleid mit dem Autobesitzer gehabt hätte, dass er auf den Reperaturkosten sitzenbleibt? Hoffentlich kriegt er eine hohe Strafe! So jemandem sollte der Führerschein einkassiert werden!

Lg,
fina

Ich habe sowas noch nie gesehen. Aber mein Mann öfters und der ruft immer gleich die Polizei. Man würde sich doch auch ärgern, wenn man Schäden am Auto hat und der Verursacher weg ist.

ICH hätte den Mann aber nicht angesprochen.

Top Diskussionen anzeigen