"Pille danach" soll rezeptfrei werden - was haltet ihr davon?

Ob sie jetzt so bekommt oder zum Arzt geht und sie sich verschreiben lässt macht für mich keinen Unterschied, denn ich glaube kaum dass ein Arzt sagt, nein die verschreib ich nicht!

Ich denke durchaus das die Hemmschwelle mal eben in die Apotheke zu hüpfen deutlich niedriger ist als ein Gespräch mit einem Arzt führen zu müssen.

Gruß

Naja, ich denke dass es denen die sie ständig brauchen egal ist ob sie vorher zum Arzt müssen oder nicht.

Guten Abend,

so lange Babys im Komposter landen, müssen wir über ein Mittel, dass die Einnistung der Eizelle verhindert nicht diskutieren.

Was wir diskutieren sollten, wäre die Abtreibung OHNE diese merkwürdigen Zwangsberatungsgespräche.

Gruß

Hiv ist eine spürbare Konsequenz.

Davor schützt die Pille danach nicht! Wer hemmungslos ohne Gummi "vögelt", kann schlimmere Probleme bekommen als eine ungewollte Schwangerschaft.

Daher wäre ich auch dagegen dass man die rezeptfrei bekommt. So greifen viele dann doch eher zum Kondom.

Ich finds nicht gut.
Dieser Schritt setzt die Hemmschwelle deutlich herunter.
Ich glaube, das noch weniger Menschen sich ernsthaft Gedanken über Verhütung und evtl. Konsequenzen machen, wenn es die Pille-danach so zu kaufen gibt.

Von mir ein deutliches #contra

Sorry für den ausdruck aber so einen Menschen sollte man zwangs sterlilisieren

Sollte man,

So jemand würde aber auch nicht die Pille danach nehmen!

reich nicht ;-)

Auch die Pille danach treibt evtl. ein Baby ab, wenn auch noch in einem sehr frühen Stadium. Ich weiß, wovon ich rede'! Habe sie selber mal genommen und bin trotz der Pille danach schwanger geworden!

Die Pille danach treibt nicht ab! Sie verhindert den Eisprung und erschwert die Einnistung. Wenn du schon einen Eisprung hattest, der befruchtet wurde, macht die Pille danach gar nix mehr. Darum bist du schwanger geblieben, trotz Pille danach.

Top Diskussionen anzeigen