wie wichtig ist ein Friedhofsbesuch?

jeder geht mit seiner Trauer und der Zeit danach anders um. Liebevolles Andenken an einen Menschen hat nichts mit Grabpflege zu tun.

>>Würdet ihr was anders machen? <<
eine Gärtnerei o. ä. mit der Grabpflege beauftragen. Gibt es so etwas bei euch?

nein, ist auch nicht wirklich nötig, da es tatsächlich reicht alle 2-3 Monate hinzufahren und nach dem Rechten zu schauen. Das macht aber wie gesagt mein Mann ganz gern bzw. stört es ihn nicht.

Aber das Angebot gibt es nicht und das wäre "im Dorf" noch schlimmer als nicht kümmern ;-)

ja, es fühlt sich richtig an - es lauert nur irgendwo so eine Art "schlechtes Gewissen" was mir sagt: ich muss es anders machen, auch gegen mein Gefühl und meinen Verstand.

Dagegen brauchte ich eure Unterstütztung .... daher danke dafür

Hallo,

eigentlich gehe ich gerne auf Friedhöfe, ganz bewusst.

Es ist ein Ort der Ruhe, der Besinnlichkeit.

Und ich muss gestehen, dass ich das leider in letzter Zeit zu selten gemacht habe.

Wenn Du das Grab nicht selber pflegen möchtest, es gibt Firmen, die das übernehmen.

GLG

Top Diskussionen anzeigen