bin sprachlos

Ärztekammer?

Oh Mensch, ihr Armen#schwitz - was für eine Aufregung! Tut mir richtig leid....wie geht es deiner Frau jetzt?

Puh...echt....

Gruss
agostea

#schock ich hoffe, das ist kein Freitags-Fake...aber es hört sich an, wie eine Horrorstory...
Ich hoffe, Deiner Frau geht es gut und dem Bauchzwerg auch #schwitz

Oh mein Gott. Ihr Armen. Das müssen für deine Frau und natürlich auch für dich grausame Minuten gewesen sein.

Umso dankbarer solltet ihr jetzt sein, dass dem nicht so ist - also dass deine Frau nicht totkrank, sondern gesund und munter ist.

Alles Gute für euch

Suse

Eine Unverschämtheit, so etwas darf nicht passieren. Schlimm ist auch, dass die Ärzte nicht richtig mit einem Reden und sagen, was los ist. Ich hoffe, du legst bei der Ärztekammer Beschwerde ein und ihr könnt die restliche Schwangerschaft unbeschadet erleben. Wechselt ihr jetzt den FA?

Jesus Gott!!! Mit Beschwerden kenne ich mich nicht aus, aber ich wünsche Euch alles Gute. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dem Arzt weiter vertrauen würde. Wahrscheinlich hätte ich mir einen anderen gesucht, auch, wenn es die Schuld vom Labor wäre...
Liebe Grüsse

#schock#zitter

Oh mein Gott! Tut mir echt leid was ihr mitmachen musstet. Aber ich freue mich, dass deine Frau gesund ist und dass ihr ein Baby bekommt #freu
Das ist doch das Wichtigste...dass alles gut ist.

Liebe Grüße
Ariane

Das mit der anderen Frau (oder Mann falls die Verwechslung im Labor passiert ist) war auch mein erster Gedanke - furchtbar

Das bringt doch alles nichts, weil einer Krähe der anderen kein Auge aushackt.

Arzt wechseln, am Ende schickt der Proben ins gleiche unfähige Labor?

#pro

Das mit den Basisblutwerten ist aber Universalwissen, unabhängig von der Fachrichtung.

Wenn die Werte so drastisch waren wie Reaktion darauf, hätte die Frau auch Syptome haben müssen. Hatte sie aber nicht (weil ihre echten Werte ja auch okay waren).

Deshalb ist die Maschinerie, die da losgegangen ist, unverhältnismäßig und unnötig.

>>Werte angucken bringt dir ohne den Patienten NICHTS!<<

genau. Genau darum gehts. Im vom TE geschilderten Fall wurden aber "nur" die Werte angeguckt, die Verfassung der Patientin war....äh... nebensächlich?

genauso sagte ich aber auch, dass z.B ein akuter Blastenschub im Rahmen einer Leukämie keine frühsymptome machen muss!

Der Gyn. hat sie doch sofort weiter überwiesen, das ist doch völlig korrekt.
Hätte sie tatsächlich so ein großes Problem, hätte es doch keinen Sinn gemacht, dass er Zeit verschwendet, indem er nochmals Blut abnimmt und auf das Laborergebnis wartet.

Top Diskussionen anzeigen