Weißes Puder von Sportlern?

Im Fernsehen ist immer zu sehen, dass Sportler vor einem Wettkampf so weißes Puder auf die Hände machen. Was ist das und warum wird das gemacht? Das interessiert mich schon ewig!!

Es handelt sich um Magnesiumcarbonat und dient dazu Handschweiß zu verhindern!

http://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiumcarbonat

Ray.

Hallo,

das gibt es doch im Schulsport auch. Heißt Talkumpuder und wirkt gegen Schweißbildung.

Wir haben uns damit immer die Hände abgerieben bevor es an Stufenbarren und Ringe ging.

GLG

Ja, da war ich auch immer voll gut drin.... also im Händepudern, nicht etwa beim Stufenbarren.... Da werden grauenhafte Erinnerungen wach.... #zitter

Dabei handelt es sich um Magnesiumsilikathydrat...im Volksmund auch einfach "Talkum" genannt.

Die natürliche Form des Minaralpulvers ist übrigens bekannt als "Speckstein".

Das ist Talkum und wird übrigens nicht nur im Sport verwendet, sondern auch in der Lebensmittelindustrie und auch in zahlreichen Kosmetikprodukten. Das bekannteste Verwendungsbeispiel ist allerdings der Sport. Wir durften in der Grundschule einmal damit "spielen" bzw. es einmal verwenden. http://talkum.net/

War bei uns normaler Bestandteil des Sportunterrichtes beim Geräteturnen.

Ich nutze es oft auch handwerklich, bei Abgüssen oder GFK als billiges Füllmaterial.

Zum Klettern braucht mans auch.
Hab noch ne Kiste hier rumstehen - staubt fürchterlich, das Zeug... :/

Top Diskussionen anzeigen