Findet ihr Heiraten altmodisch?

Wir wollten schon heiraten, da waren wir noch garnicht lange zusammen, nach 6 Monaten machte mein Mann mir den Antrag.
Zum Heiraten kamen wir trotzdem erst 3 Jahre später, spontan im ganz ganz kleinen Kreis.
Unsere Trauzeugen + Kind , unsere Tochter und meine Mama.
Klein und perfekt für uns :)

Ich finde heiraten nicht altmodisch. Mir sind Leute (Männer) suspekt die sagen sie brauchen keinen Trauschein zum Glücklichsein - gerade wenn sie eh schon seit Jahren mit Kind und Kegel zusammenleben, hat für mich was von "Optionen aufhalten".

Ich halte heiraten nicht für altmodisch - eher für überflüssig!

Ich mag den Gedanken an eine "ewige Bindung" einfach nicht. Ich war und bin eher ein Einzelgänger (nicht Außenseiter!), der sich immer die Option der "Freiheit" beibehalten möchte.

Wer sagt, dass Heiraten altmodisch ist, hat noch nicht den richtigen gefunden oder hat einfach nur Schiss einen Schritt weiter zu gehen - meine Meinung.

altmodisch finde ich es nicht.

es muss jeder selbst wissen wie er dazu steht.

für mich gehört heiraten auch irgendwie zum leben, genau wie ein kind, ein hund, ein haus #rofl

geheiratet habe ich mit 20

Was ist an den Dingen altmodisch? Nur, weil man gerne gewisse Traditionen haben möchte und das schön findet, ist das doch bicht altmodisch. Oder ist ein weihnachtsbaum aufstellen für dich auch altmodisch, weil es Tradition ist und Spaß macht?

Man kann aber auch in der Nacht vor der Hochzeit zusammen sein und sich dann einfach an unterschiedlichen Stellen fertig machen.
Ich finde dieses erste Aufeinandertreffen einfach magisch und ein ganzes Stück dieser Magie ginge verloren,wenn man vorher weiß,was der Partner trägt.

Nein, wenn Du Dich damit wohl fühlst ist doch alles gut.

Aber wenn Du jahrelang verbittert wartest, bis Dein LG dich heiratet finde ich eben dass ein bischen Emanzipation nichts schaden kann....;-)

Top Diskussionen anzeigen