Fahren mit dem neuen Auto

Hallo zusammen,

ich muss heute mal was fragen. Hab mir kürzlich ein neues Auto (kleiner Sportwagen :) - wollt ich schon immer mal haben -) zugelegt.

Eine Freundin sagte nun als sie bei mir mitgefahren ist, dass ich den Wagen wirklich sportlicher fahren sollte. Also die Gänge höher ausfahren usw.. Ich bin nun etwas verunsichert, stimmt was wirklich ? macht man das bei einem Sportwagen so ? Wäre schön, wenn ihr mir da Tip´s geben könntet.

VG

1

Warum meint deine Freundin du solltest sportlicher fahren?

Ich ändere meinen Fahrstil sicherlich wenn ich im Sportwagen sitze schon weil der einfach mehr Power hat als die Kia-Familienkutsche aber meine Ex-Schwiegermutter ist auch im Porsche mit 110 im 6. Gang über die Autobahn gezuckelt...jeder wie er mag.
Und aufheulende Motoren sind peinlich.

2

Hallo bianca321,

hast du einen Neuwagen oder einen gebrauchten?

Einen Neuwagen würde ich erstmal nicht sportlich fahren, sondern langsam einfahren. Viele sagen zwar, das wäre bei den modernen Neuwagen nicht nötig, allerdings fahre ich beruflich einen Neuwagen und habe gemerkt, daß es sich lohnt, die ersten 15.000 km nicht schneller als 120 zu fahren und die Gänge zeitig hochzuschalten.

Als ich den Wagen bekommen habe, habe ich erst gedacht: Manno, was für ne Krücke. (Im Gegensatz zum vorherigen) :-p Nun machen sich die 140 Hühner unter der Haube aber bemerkbar.

Jedoch halte ich es so: Egal, ob Neuwagen oder Gebrauchten. Je nach täglicher Kilometerleistung würde ich erstmal vorsichtig fahren und das Auto kennenlernen. Ich fahre grundsätzlich erst auf einen abgelegenen Parkplatz und reize mal ABS, Lenkung, Beschleunigung aus, um zu wissen, wie der Wagen im Notfall reagiert.

Kann ich jedem nur empfehlen.

4

"Viele sagen zwar, das wäre bei den modernen Neuwagen nicht nötig!"

Die ändern ihre Meinung noch, wenn denen mal ne Achse bricht!

8

"""""und habe gemerkt, daß es sich lohnt, die ersten 15.000 km nicht schneller als 120 zu fahren und die Gänge zeitig hochzuschalten.
""""""""""

Das ist Quatsch. Ein Auto sollte nur die ersten 1000 Km geschont werden. Ich fahre zur Zeit meinen 4. Neuwagen ein. Mein Mann seinen 2. Bei allen Autos (versch. Marken) wurde uns gesagt, dass sie ihre 1000 Km brauchen, um eingefahren zu sein.

Hätte ich bei meinem 1. Auto 15.000 Km zum Einfahren gebraucht, hätte ich 3 Jahre nicht schneller als 120 Km/h fahren können. #schock

weitere Kommentare laden
3

Wusste ich noch gar nicht, dass es Fahrvorschriften für verschieden Kfz-Typen gibt. #kratz

Ich denke, man sollte seinem Fahrkönnen entsprechend fahren, so daß man sicher durch den Verkehr kommt. Ich muss mit einem Ferrari auch nicht zwingend mit 200 Sachen durch die Innenstadt rasen, auch wenn es ein Sportwagen ist, oder an jeder Ampel einen lautstarken Hammerstrat hinlegen.
Ist der Wagen ladenneu? Dann sollte man sowieso anfangs nicht bis ans Limit gehen. Viele sagen, das bräuchte man heute nicht mehr, das sogenannte Einfahren eines neuen Motors, Ich finde es trotzdem besser. :-) Auch zum "aneinander gewöhnen" - also Fahrer und Auto. Ist beim Reiten mit Pferd und Reiter auch nicht anders. *g* Ich finde übrigens einen besonnenen, ruhigen (nicht lahmen!) Fahrer in einem Sportwagen weitaus cooler, als einen, der damit gasgebend angibt.

LG
Merline

5

Geschaltet wird bei spätestens 2000 Umdrehungen, alles andere ist unnötiger Spritverbrauch.

Ich bin immer zügig unterwegs, obwohl ich die Gänge nicht ausfahre, sondern zeitig schalte und vorrausschauend fahre. Mein Mann macht es genau andersrum und hat einen immensen Spritverbrauch. Ich bin dankbar, das er die Knutschkugel fährt, die verzeiht da ne Menge.

lg

14

Um mit unter 2000 Umdrehungen rumzufahren, braucht man aber keinen "Sportwagen" zu kaufen.

17

Und warum bitte schön muss man einen Sportwagen so extrem hochfahren?
Ich fahr zwar keinen Sportwagen sondern eine Kompaktklassen, aber ich schalte auch spätestens bei 2000 U/min. Mein Auto zieht super, beschleunigt hervorragend, und ich kann problemlos im 4. Gang mit 50 nen Berg hochfahren, ohne dass der Motor muckt.

Abgesehen davon: Man "braucht" ohnehin keinen Sportwagen, in meinen Augen sind Sportwagen sogar Autos, die die Welt nicht braucht, aber wer sich einen kauft, kann darin fahren wie er will. Dass man zeitig hochschaltet, heißt ja nicht, dass man den Motor dann auf der Autobahn nicht ausreizen kann. Und wenn ich mit 50 in der Stadt unterwegs bin, ist es egal, ob ich einen Sportwagen oder einen Familienvan fahre. Und genauso egal ist es da, ob ich 2000 oder 3000 U/min fahre.

LG

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

""""macht man das bei einem Sportwagen so ?"""""

Hm, ja irgendwie schon. Warum sonst kauft man sich einen Sportwagen?

Ich bin im letzten Jahr mehrmals mit Sportwagen unterwegs gewesen. Meine Fahrweise würde ich als sehr sportlich bezeichnen. Ausgebremst hat mich nur das dortige Tempolimit. (war in den USA) Wenn wir demnächst mal mehr Zeit haben, werden wir uns einen Sportwagen in D mieten und über die Autobahn "fliegen". ;-)

Welches Auto hast du dir denn gekauft?

9

Einen Peugeot RCZ.

VG

18

Den kannte ich noch gar nicht. Musste doch glatt schnell mal googeln.

Der sieht ja total knuffig aus. Quasi ein Flitzer für Frauen ;-).

Ich würde den in schwarz kaufen und mit rosa oder lila Blüten bekleben lassen #schein;-)

7

Grundsätzlich sollte ein Neuwagen IMMER eingefahren werden!

Allerdings verstehe ich nicht, wieso man sich einen Sportwagen kauft, wenn man ihn auf Dauer dann fährt wie einen Micra. Gleiches gilt auch für Frauen, die einen riesigen SUV fahren und dann eine geschlagene Viertelstunden versuchen in eine Parklücke zu kommen und dann doch resignieren und Ausschau nach einem Behindertenparkplatz halten!

20

"Gleiches gilt auch für Frauen, die einen riesigen SUV fahren und dann eine geschlagene Viertelstunden versuchen in eine Parklücke zu kommen und dann doch resignieren und Ausschau nach einem Behindertenparkplatz halten! "

Also bei uns in der Gegend habe ich auch schon sehr viele Männer erlebt, die ihre riesen Autos nicht fahren und parken können. ;-)

21

Muss mal das gleiche wie Engelchen sagen:

so was konnte ich gestern in der Variante "junger Mann" bewundern, Untergruppe "halbblind" - hat er doch beim Hin- und Herschaukeln nicht richtig nach hinten geguckt.... Hab zum Glück 'ne laute Hupe.

b.

weitere Kommentare laden
11

Ich fürchte, da bleibt Dir nicht viel übrig.

Mit einem Sportwagen musst Du nun ein gewisses Image zeigen und kannst nicht mehr gemütlich mit 50 km/h durch die Stadt trödeln - aber sofort gilt 50 km/h pro Person. Du musst ebenso an den sogenannten Ampelrennen teilnehmen und solltest mind. 1x/Woche einen anderen Sportwagen dazu mit Motorgeheul auffordern.

Hat Dir der Verkäufer das nicht erklärt? :-p

16

Fahr so wie Du Dich wohl fühlst, ohne anderen allzu sehr auf den Sack (oder worauf auch immer) zu gehen !

Kleiner Sportwagen.....da sehe ich vor dem inneren Augen geniale Überland Fahrten auf kurvigen, engen Strassen durch Wälder und Berge....und da gilt reisen statt rasen, wenn auch die Drehzahl durchaus mal ein bisschen höher gehen darf als im Stadtverkehr.

Im übrigen finde ich Leute, die ihre Autos quälen, und eine angeblich "sportliche Fahrweise" vorschieben und hochtourig als fahrende Lärmbelästigung durch die Stadt heizen einfach nur peinlich.

Am lustigsten sind dann die Typen (zumindest sind es in 99,9% aller Fälle Männer), die dann cool an der Ampel stehen, mit regungslosem Gesicht zum nebenstehenden Fahrzeug so RICHTIG COOL rüber schauen, und anfangen mit dem Gas zu spielen.

Ich winke dann immer freundlich lächelnd zurück und gebe mich ordentlich beeindruckt.....das bringt die dermaßen aus dem Konzept, dass ich auf jeden Fall als erster losrolle....und an der nächsten Ampel stehen wir eh wieder nebeneinander........

32

"Am lustigsten sind dann die Typen (zumindest sind es in 99,9% aller Fälle Männer), die dann cool an der Ampel stehen, mit regungslosem Gesicht zum nebenstehenden Fahrzeug so RICHTIG COOL rüber schauen, und anfangen mit dem Gas zu spielen."

In der Aufzählung fehlt noch: bei geöffnetem Fenster lässig den Ellenbogen aus dem Fenster gelehnt, Pornobrille auf der Nase und die Umgebung mit derben Bässen beschallen ;-)

22

ich hab nen 1er bmw und ja, ich fahre den sportlicher als die vorgänger, sprich, die gänge höher aus. ergibt sich aber eher so, weil er halt ein bißchen was mehr unter der haube hat und das quasi auch "verlangt".

müssen muss man das nicht (glaube ich jedenfalls ;-)).

was hast du dir denn für ein auto gegönnt?

34

Einen Peugeot RCZ :)

Was ist bei Dir denn die Gänge höher ausfahren ?

VG

Top Diskussionen anzeigen