Schwerer Autounfall, Angst und nun?

Danke sehr, ich hoffe auch, dass Gespräche und Zeit helfen, aber das wird es nicht alleine bringen..?

Alles Gute für Dich!

Hallo,

meine Schwägerin hatte als Studentin einen Autounfall. Ihr Auto hatte Totalschaden, ihr ist nichts weiter passiert.

Sie konnte sich bis heute nicht mehr hinters Steuer setzen.

GLG

Vielen Dank für Deinen Versuch zu helfen.

der wille zaehlt ;-)

hege

Hallo,

am Besten ist es wenn deine Tochter nochmal ein paar Fahrstunden nimmt.

Normalerweise hätte sie sich gleich nach dem unfall wieder hinter das Steuer setzen sollen, damit die Angst nicht zu groß wird.

LG

Danke für die guten Wünsche und Euch auch viel Glück und gute Nerven für die nächste Zeit, der Ärger mit Gutachter/Versicherung ist auch nicht ohne (den haben wir auch gerade noch nebenher). Gut, dass Du sofort wieder fahren konntest.
Alles Gute, liki

Hallo,

dann ist das Ganze ja noch sehr frisch.

Ich würde ihr auf jeden Fall erstmal mehr Zeit geben und dann vielleicht vorsichtig mit ein paar Fahrstunden anfangen. Sie fühlt sich bestimmt sicherer, wenn jemand anders eingreifen kann.

LG und gute Besserung für deine Tocher
Sassi

Ja, und ich glaube, vor allen Dingen sollte der Beifahrer ncith ausgerechnet ich sein, sondern ein Profi :-)

Danke für die Wünsche!

Hallo Alex und vielen Dank für Deinen Beitrag,

die Idee mit den Fahrstunden ist gut und auf jeden Fall besser, als wenn ich mich nervös nebendran setze.

Auch die Option evtl. therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, behalte ich im Auge, bzw. habe ich meiner Tochter schon angeboten.

LG; liki

Herzlichen Dank auch an Dich! Der Unfall ist jetzt eine Woche her.

Ich werde sie fragen, ob sie Kontakt mit ihrem alten Fahrlehrer möchte, oder lieber wo ganz anders hingehen möchte, falls sie es nicht alleine probieren will.

Herzlich #blume

liki

Hallo!

ich glaube, es ist besonders schlimm, dass sie noch Fahranfängerin ist, ich weiß es aber nicht.

Ich hoffe aber auf jeden Fall, dass sie es auch wieder schafft.

#blume

Hallo!

Ja, ich bin wahnsinnig froh und dankbar, dass ihr nichts Schlimmeres passiert ist!
ich verstehe Deine Fragen, mir würde es ähnlich gehen - und zum Glück ist kein anderer Mensch zu Schaden gekommen! Es war auch gar kein anderes Auto beteiligt.
Sicher/hoffenlich wird es dadurch leichter zu verarbeiten sein.

LG, liki

Dann glaube ich das deine Tochter sich bestimmt wieder traut wenn der erste Schock erst mal überwunden ist :-)

ZUsätzliche Fahrstunden und vielleicht auch ein paar Stunden beim Therapeuten bevor sich da das Trauma festsetzt...

#danke

Top Diskussionen anzeigen