Angst um meine Mutter - wer hat Erfahrung mit Demenz

"Könnte die Verwirrung so weit fortschreiten, dass die Person auch körperlich aggressiv wird?"

Ja, selbstverständlich. Ich möchte Dir jetzt keine Beispiele nennen, aber ihr solltet zum Hausarzt der Großmutter Kontakt aufnehmen und dort ein Beratungsgespräch führen.
Es gibt auch Literatur und sicherlich auch Internet-Foren mit Hilfe zum Thema.

Danke für Deine Antwort. Wenn Du ein Beispiel weißt, möchte ich Dich bitten, es mir zu nennen/zu erzählen, denn ich habe wirklich Angst um meine Mutter, die sich die ganze Situation irgendwie schönredet. Kontakt zum Hausarzt besteht, allerdings bezweifle ich, dass er was von solchen Sachen erfährt :(

Beispiele bringen Dich da nicht weiter, aber natürlich erkennen fortgeschritten Demenzkranke weder Gefahrensituationen noch Personen. Nur angedeutet.. sie könnte Deine Mutter irgendwann auf einmal für eine Einbrecherin halten und sich schützen/wehren wollen.

Und mit Kontakt zum Hausarzt meinte ich Dich. ;-)

Du musst sie ja nicht übergehen. Sag ihr, Du machst Dir Gedanken wegen Deiner Großmutter und Du möchtest mal mit ihrem Hausarzt sprechen, wie er den Verlauf der Erkrankung einschätzt.

Ansonsten kannst Du Dir auch Literatur oder eben andere Informationen beschaffen und ihr zukommen lassen. Was ist denn mit Deinem Großvater?

Er ist auch dement, weiß allerdings noch wo er ist. Er hat Pflegestufe 2, wohl auch wegen urologischen Problemen. Er ist zwar verwirrt, allerdings mehr passiv als aggressiv, sitzt oft stundenlang bewegungslos auf dem Sofa und denkt an "die Mutter Gottes" :/

So wird es gemacht. Ich dank Dir nochmals so herzlich für das Anschubsen und die Infos, ich wünschte, ich könnte es persönlich tun, denn es hat mich ein ganzes Stück weiter gebracht!!

Gern geschehen und ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Glück! #klee

Ganz lieben Dank auch Dir für Deine klare Auskunft, es ist für mich so wichtig, so etwas zu wissen. Deine Antwort war schon eine große Hilfe.

Gerne, ich hoffe, ihr findet eine gute Lösung für alle Beteiligten.
Bei Angehörigen ist das alles ganz anders als wenn man , wie ich, beruflich Demenzkranke betreut.

Oh ja - das passiert durchaus. Mein lieber Papa - Gott hab ihn selig - bekam tatsächlich am Ende seiner Erkrankung aggressive Züge. Aber nur meiner Mutter gegenüber, okay - die lebte ja auch mit ihm zusammen und sah ihn täglich..................

Hallo,

ich kenne nur einen Demenz-Kranken, meinen Schwiegervater, und er ist noch nie einem anderen Menschen gegenüber aggressiv geworden.

Allerdings soll es Fälle geben, wo das schon vorgekommen ist.

Das Messer sollte vielleicht nicht bei den Sachen der Oma bleiben.

GLG #klee

Top Diskussionen anzeigen