Die lieben Nachbarn Seite: 3

ich krieg auch das Würgen, wenn ich meine Automatte putzen muß, weil ich wieder in so eine Tretmine in der Dämmerung gelatscht bin :-[

Ach so: Und da Deine Tochter ohne Kotbeutel unterwegs war, liegt die Vermutung nahe, dass dies nicht das erste Mal war, dass sie Euren Hund einfach irgendwo hinkacken lassen hat, ohne sich darum zu kümmern. Aber offenbar war es das erste Mal, dass Euch die Konsequenzen aufgezeigt wurden.

Das sehe ich ganz genauso.

Ich finde Hundekacke auch nicht toll, aber warum da gleich derart am Rad drehen muss, erschließt sich mir auch nicht. Zumal hier manche Teilnehmer direkt Gewaltfantasien entwickeln, von wegen die Kacke in den Mund stopfen etc.

Das finde ich schon erstaunlich.

auf unseren Hof hat immer der Hund meiner Schwägerin "geschissen" ,die das Hinterhofgrundstück hat und mit ihren Hund nie rausgegangen ist und er immer zum "kacken" bei uns auf den Rasen gegangen ist...

Ich glaube die Nachbarin hat irgendwie einen Hals auf DICH .... warum auch immer.

Die Scheiße im Briefkasten war für was anderes.

Hi,

wenn die Kids so verantwortungvoll mit dem Hund Gassi gehen, dann sind sie auch alt genug, den Kot aufzusammeln. Und wenn sie es nicht können, dürfen sie halt nicht gassi gehen.

Achja....das mit dem Briefkasten....ich kann sie verstehen aber man macht so etwas nicht.

lisa

"Wie hättet ihr reagiert in so einem fall?????"

Daraus lernen und den Kindern oder wer auch immer eine Runde mit dem Hund geht eine Tüte mitgeben.

ich machs nicht aber manchmal hätte ich gut Lust die Hinterlassen an die Haustür des Besitzers zu schmieren. Ist ja auch nichts anderes als wenn ich oder meine Kinder reintreten...

"Also, abregen, ansprechen und einigen."

Ganz genau der richtige Tipp.

Erkläre Ihr das du bereits auf dem Weg warst den Kot zu entfernen und das deine Tochter in Zukunft Tüten mitnimmert. Schon sollte alles geklärt sein und man kann sich wieder freundlich Grüßen :)

Top Diskussionen anzeigen