Frage an Zahnarzthelferinnen

Hallo,

Wir waren heute bei einem neuen Zahnarzt zur Routineuntersuchung.

Sehr unsymphatischer Typ mit einer Schnepfe als Helferin (soviel dazu)

Ich sollte, wegen einer komischen Stelle, geröngt werden. Ich wurde nicht gefragt ob ich evtl. schwanger bin, bekam auch keinen sonstigen Schutz. Ist das keine gefährliche Strahlung? Ich wurde so überrumpelt hatte keine Zeit zu fragen.

Fazit mehrere Stellen und ich sollte einen neuen Termin machen, das gleiche bei meinem Mann. Aber die sehen mich nie wieder.

Wer hat Ahnung?

LG

Anja

Genau, ich frage auch immer ob eine Schwangerschaft besteht.
Wir haben allerdings "nur" eine Bleischürze, kein zusätzliches Bleischild.

Wenn du in den Urlaub fliegst, ist die Strahlendosis, die du durchs fliegen bekommst wesentlich höher, als wenn du am Zahn geröntgt wirst. Also keine Gedanken machen ;-)

Hallo,

bei meinem Zahnarzt gibt es nur noch das Bleischild unter dem Kopf, aus dem einfachen Grund, weil sie mit einer extrem minimalen Strahlendosis arbeiten.

Ich werde allerdings immer gefragt, ob ich schwanger bin, allerdings auch ohne Röntgen, wegen eventueller Medikamentengaben.

GLG

Wenn Zahnärzte bei einem was machen wollen: IMMER EINE ZWEITE MEINUNG EINHOLEN!!! Besonders, wenns ein neuer/unbekannter Zahnarzt oder ne neue Praxis oder ein alter Behandler ist.

2/3 aller Zahnärzte in D sind leider keine guten Zahnärzte... :-(

Top Diskussionen anzeigen